Total verzweifelt, kennt das jmd ?😭

Guten Abend ihr lieben und zwar mein kleiner Schatz mittlerweile 11 Monate alt ist seit lĂ€ngerer Zeit sehr sehr wenig .. das heißt er ist zu seinen Mahlzeiten ca 3-4 Löffelchen danach macht er einfach nicht mehr den Mund auf und möchte runter vom Stuhl spielen . Außerdem können wir nie in Ruhe essen er muss stĂ€ndig irgendwas in der Hand haben und mĂŒssen ihn unterhalten oder bespaßen :-( außerdem möchte er seit Beginn das ich ihn fĂŒttere alleine isst er nicht er spielt nur mit dem Essen oder schmeißt es runter . Das er aber sehr wenig ist woran kann das denn liegen ? Stille ihn noch 2-3 mal in 24 std ...
Lg Sabine

1

Das finde ich ganz normal. Mein Kind pfeffert auch alles runter und schaut dann wie es fÀllt. Dann gib ihm doch was in die Hand. Nimmt er auch keine HÀppchen alleine in die Hand?

2

Nein er isst absolut nichts alleine er möchte wenn dann nur gefĂŒttert werden ... und das er seit Wochen sehr sehr wenig ist ist das denn auch normal ? Woran kann das denn liegen bin ich am verzweifeln ...

3

Wenig essen - zahnt er vielleicht?
Mmmh also das er sich gar nichts alleine in den mund stecken möchte das kenne ich so auch nicht.
Spielzeug nimmt er?

4

Ich glaube das bedeutet einfach, dass er momentan nicht so viel Hunger hat. :)
Wichtig ist, dass er genug trinkt und ansonsten volle Windeln hat und fit ist. Das wird sich wieder geben, mach dir keinen Stress.

5

Ich wĂŒrde trotzdem weiter festes Essen anbieten. Aber nur zwei drei Sachen hinlegen. Dann gibt es nicht so viel zum runter werfen.
Erstmal empfinden die Kinder das essen ebenfalls als Spielzeug und spielen halt damit. Das hört irgendwann auf (oder ist ein Zeichen dass sie satt sind). Das dauernde runter werfen hat mit lernen zu tun. Sie wollen sehen, ob es auch beim hundertsten mal da unten liegen bleibt und ob Mama es auch beim hundertsten mal wieder aufheben wird. Lass dich nicht davon stressen.
Vielleicht hat er mehr Interesse, wenn er bei dir auf dem schoß sitzen und was von deinem Teller nehmen darf? Bei uns schmeckt auch Papas Brot immer viel besser als das eigene 😄

6

Das ist ehrlich gesagt ein total normales Verhalten. Babys mĂŒssen mit dem Essen spielen können, um es erstmal kennenzulernen. FĂŒr uns sieht es nach Matschen usw aus, aber die kleinen entdecken es so. Solange es keine extremen Ausmaße annimmt (also die Einrichtung zerstört wird) sollte man sie einfach machen lassen. Irgendwann haben sie es dann genug erkundet und stecken es auch mal in den Mund, um es weiter zu untersuchen. Da muss man auch nicht immer mit voller Aufmerksamkeit beim Kind sein. Einfach mal machen lassen. Wenn was runterfĂ€llt bleibt es halt liegen. Wenn alles weg ist, weil alles runtergeschmissen wurde, gibt es halt nichts mehr. Das kann ein 11 Monate altes Kind lernen.
Das verhilft einem dann auch zu etwas Ruhe beim Essen.

Und ja, Kinder essen phasenweise mal mehr oder eben weniger. Das ist auch normal. Da braucht man dann auch nicht mit Spielsachen ablenken oder sonst was. Kein Kind verhungert freiwillig. Wenn er nicht essen will, dann lass ihn halt spielen. Essen kann er wenn er Hunger hat.
Allerdings fÀngt dann auch die Erziehung an. Bei uns gab es dann zum Beispiel die Regeln, dass am Tisch gegessen wird, kein Spielzeug (oder was auch immer) wÀhrend dem Essen, kein unendliches snacken zwischen den Mahlzeiten, wenn bei einer Mahlzeit nicht viel gegessen wurde musste sie halt bis zur nÀchsten warten usw.
Je frĂŒher man solche Regeln einfĂŒhrt und umsetzt, desto einfach. Die Regeln sind aber natĂŒrlich davon abhĂ€ngig was euch als Familie wichtig ist.

Das wichtigste ist echt den Druck rauszunehmen, dass ein Kind immer eine bestimmt Menge essen muss. Die kleinen wissen wieviel sie brauchen. Wenn man sich da so stresst verfĂ€llt man leider schnell in die Falle ALLES dafĂŒr zu tun, nur damit das Kind was isst. Dadurch können sich aber schnell schlechte ErnĂ€hrungsgewohnheiten einschleichen und die wieder loszuwerden ist anstrengend.

Alles gute 🍀

Top Diskussionen anzeigen