Abwechslung beim Essen

Hallo ihr lieben :)
Meine Tochter ist 7 1/2 Monate alt& isst 4 Mahlzeiten am Tag.
Mittags was warmes& die restlichen 3 Mahlzeiten Brei. Mal Grieß mit Früchten oder Schmelzflocken mit Apfelmark oder Getreidebrei mit Obst. Abends meist Keksbrei.

Langsam finde ich es aber sehr eintönig obwohl ich verschiedene Sorten probiere.
Ich habe ihr auch schon mal ein weiches Stück Brot zum knabbern gegeben. Das fand sie jetzt nicht ganz so toll 🙈

Was bekommen eure Mäuse denn so?

Danke euch schon mal für eure Antworten 😊🤗

1

Huhu :)

Wir geben mittags einen Gemüse-Fleisch Brei, gegen 14:30 eingeweichte Haferflocken mit fruchtmus (ich mische gern verschiedene Sorten wie Mango-Banane oder Kiwi-Apfel) und zum Abend das gleiche Gemüse wie mittags nur eben im milchbrei. An Brot habe ich mich noch nicht getraut, aber wor üben fleißig Brei mit bröckchen, die möchte sie nämlich erst so gar nicht. Heute gab es schon mal rote linsen und die hat sie gut gefunden

3

Darf ich fragen wie du den Gemüse Milchbrei abends machst? Kann mir darunter gerade nichts vorstellen 🙈

Brei isst sie schon sehr gut mit Stückchen. Und sie knabbert sehr gern solche Maisstangen. Aber die weichen sehr schnell auf im Mund, mit Brot eben nicht vergleichbar.
Möchte demnächst auch mal mit weich gekochtem Obst/Gemüse anfangen, hab nur vor dem verschlucken bammel 😕

6

Ich kaufe einfach diese fertigen breiflocken, ohne Milch und mische diese dann mit halb Milch/halb Wasser und dann rühre ich püriertes Gemüse einfach unter. Ab und zu mache ich das auch mir Obst, aber wegen des Fruchtzuckers gebe ich lieber öfter nochmal Gemüse

Maisstangen gebe ich meiner Tochter auch ab und zu, aber eben nicht als Hauptmahlzeit, sondern als zusätzlichen Snack nach dem nachmittagsbrei.

Neulich habe ich ihr eine Erdbeere zerteilt und hingehalten, die hat sie fast komplett gelutscht. Aber in die Hand geben,... Weiß nicht. Da bin ich irgendwie noch ein bisschen ängstlich, Auch wegen dem verschlucken

2

Hallo.
Bei uns gibt es nachmittags Getreide-Obst-Brei und abends Milchbrei und Brot. Ich finde, wenn man die Obst- und Getreidesorten immer variiert, ist das doch sehr abwechslungsreich. Obst nehmen wir meistens aus dem Glas und mischen da bunt, was das Regal im Supermarkt so hergibt. Getreide nehmen wir meistens Hafer oder Hirse, manchmal aber auch Reis oder Grieß. Auf Brot ist hier Frischkäse, Avocado oder Gemüseaufstrich sehr beliebt.
Liebe Grüße

4

Wir nehmen auch meinst das Obst aus dem Gläsern& auch kreuz& quer 🙈
Han nur immer das Gefühl das es zu eintönig ist.
Vergleiche das immer mit uns, wenn wir nur aus ca 5 Gerichten wählen könnten.

Ab welchem Alter gab es bei euch das Brot?

5

Das Brot haben wir schon früh angefangen, ich glaube, so mit etwa 6,5 Monaten. Meine Töchter wollten schon früh probieren, was wir gegessen haben. Mittags haben wir dann lange eine Mischung aus Brei und Fingerfood gemacht, inzwischen wollen sie mittags gar keinen Brei mehr.
Wenn man als Erwachsener abends Brot isst, ist das ja auch quasi immer das gleiche. Beim Mittagessen ist die Abwechslung dann ja größer. Oder ich esse beispielsweise nachmittags gerne mal einen Apfel, das finde ich auch nicht langweilig, wenn ich das mehrmals die Woche mache. Ich glaube, man muss sich das nicht zu kompliziert machen. So lange das Baby zufrieden ist, ist doch alles gut.

7

Unserer isst schon seit dem sechsten Monat am Familientisch mit, er wollte einfach immer probieren. Mit dem verschlucken ist so ne Sache hatte mal gelesen, das nur solche Dinge wie Erbsen und Weintrauben die Luftröhre verschließen können. Das hat mich beruhigt habe aber auch schon Brot aus dem Mund geholt wenn er zu gierig war :) er darf seit dem 7/8 Monat das Brot alleine nehmen

Top Diskussionen anzeigen