Nächtliches Abstillen- wann ist es endlich besser ? Kind schläft so unruhig

Hallo
Das ist die 5. Nacht in der mein kleiner keine Brust mehr bekommt. Wir hatten nur noch nachts gestillt. Die Nächte sind so schlimm, ich schlafe kaum noch. Wenn er wach wird lässt er sich nur beruhigen wenn man ihn rumträgt und dabei schaukelt. Alles andere bringt nichts. Schnuller nimmt er nicht. Er bekommt nachts 2 Flaschen Pre und nimmt
Diese gut an. Aber er schläft fast gar nicht, wird bei jedem Geräusch wach. Jetzt frage ich mich ob ich doch zu egoistisch war weil ich unbedingt nicht mehr stillen wollte. Davor waren die Nächte wirklich ertragbarer. Jetzt ist es Horror .... wann ist das ganze vorbei .... ich weiß nicht was ich mir hiervon erhoffe, aber musste mich mal ausheulen

1

Also jeder kann es ja machen wie er mag aber so wie es grad klingt hast du dir das Leben grad unnötig schwerer gemacht?😅
Warum wolltest du denn abstillen?:)

2

Ich bin ganz ehrlich, ich gehe bald wieder arbeiten und wollte bis dahin auf jeden Fall abstillen und wollte einfach mal meinen Körper für mich selber wieder haben, auch mal einen trinken können wann ich will, und ne Zigarette rauchen, wenn ich mal Lust habe.

3

Das wird sich schon geben. Versuche am besten nicht so viel Aktivitäten mit Rumtragen, Wippen usw. Vielleicht einfach nur neben dem Bett sitzen oder liegen und leise singen, reden oder sonst was. Es sind ja erst ein paar Tage, da müsst ihr durch. Vielleicht den Schnuller immer mal wieder anbieten. Der Avent Schnuller ist ganz gut! Und zweifle doch nicht an deiner Entscheidung. Ist doch klar das es dauert bis sich alle an die neuen Rituale gewöhnt haben. Aber ihr werdet die Entscheidung ja nicht ohne Grund getroffen haben. Ich kann dich sehr gut verstehen. So Kommentare wie "jetzt hast du dir das Leben unnötig schwer gemacht" kann ich überhaupt nicht verstehen.

weitere Kommentare laden
4

Hey
Also ich bin der Meinung dass zwischen Stillen und unruhige Nächte bzw andersherum nicht immer etwas zusammenhängen muss. Mein Sohn wird nicht gestillt und schläft mal gut, mal schlecht. Er bekommt keine Flasche mehr in der Nacht seit er 4 Monate alt ist, er ist jetzt 9 Monate. Also seit 5 Monaten sind die Nächte mal besser, mal schlechter, ohne Zusammenhang mit der Flasche.
Das wird schon werden, halte durch.
Liebe Grüße

10

Das eine muss mit dem.anderen nix zutun haben und leider kann dir das niemand pauschal beantworten. Da , wie immer, jedes Kind und jede mama-kind-kombi eine andere ist.
Meinen Sohn habe ich gestillt bis er 9 Monate alt war und musste dann leider abstillen. Habe aber direkt alles wo er sonst gestillt hätte durch pre ersetzt.
Jetzt ist er fast 2 Jahre alt. Trinkt immer noch seine 2 ( manchmal 3 ) Flaschen je 150ml pre die Nacht.
Erst seit ein paar Tagen nimmt er keine Flasche mehr zum einschlafen.
Hätte ich nicht abstillen müssen, würde das wahrscheinlich jetzt genau so laufen nur halt das ich stille statt Flasche.
Ich habe immer mein Kind entscheiden lassen, wie oft, wann und wie viel Milch er will. Genau so am Tisch.
Und ich geh auch seit 8 Monaten wieder vollzeit arbeiten und bin sogar seit ca 6 Monaten alleinerziehend.

Mein persönlicher tip ist es, die Situation vollkommen zu akzeptieren und einfach zu machen. Das entspannt alles total.
Und macht auch eine zufriedene Grundeinstellung.

Alles liebe.

Top Diskussionen anzeigen