Wie lange seid ihr nachts mit dem stillen beschäftigt?

Hallo ihr lieben, meine kleine ist 13 Tage alt. Das stillen klappt vorerst nur mit Hütchen, aber dass soll erstmal nicht stören :)

Ich möchte mal wissen, wie lange ihr nachts pro Mahlzeit braucht? Wir „Hühnern“ teilweise bis zu 2 Stunden herum. Sie trinkt sehr langsam und schläft ein. Lege ich sie dann hin, wird sie unruhig und will weiter trinken.

Ich bin stillneuling, hatte bisher zwei Flaschenkinder, aber möchte gern alles richtig machen.

Sie hat nach 13 Tagen nun ihr Geburtsgewicht erreicht 😊👍

Liebe Grüße
Sarah

1

Damals, als ich noch gestillt habe, hat sie getrunken und hat dann zwischen 1 und 2 Std geschlafen. Dann wieder wach, einige Schlucke genommen und wieder eingeschlafen. Mal 45 min, mal 2 Std,... Das Stillen nachts ging nie länger als vielleicht 15 min.

2

Mein Kleiner wird morgen 3 Wochen alt. Wir stillen nachts nach Bedarf so wie er aufwacht und Hunger hat. Ich kann dir ehrlich gesagt nicht sagen wie oft und wie lange weil wir beide währenddessen immer wieder einschlafen... ich stille ihn im liegen, er liegt im Schlafsack neben mir. Wenn er Hunger hat schafft er es selbst anzudocken:D
Alle 2-3 Stunden drehe ich mich um und lege ihn auf die andere Seite damit beide Brüsten dran kommen :D

3

Bei uns ging zu der Zeit das Stillen nachts auch nie länger als ca 15 Minuten. Vielleicht war sie einfach zu müde und hat dann immer wieder längere Schlafphasen gehabt. Tatsächlich hat sie nie wieder so lang und gut geschlafen, wie in den ersten Monaten.

Wenn sie bei Dir erst beim Ablagen merkt, daß sie trinken will, kannst Du sie vielleicht im Liegen stillen? Oder sonst im Bett sitzen bleiben, Kind im Arm und quasi angedockt lassen. Das wird mit der Zeit entspannter, sie werden ja fitter, dann trinken sie auch effizienter und brauchen nicht so lang, um tatsächlich satt zu werden. Inzwischen ist meine 4,5 Monate alt und trinkt nachts immer nur so 5-6 Minuten.

4

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten ❤️

5

In dem Alter völlig normal!

Versuche mal im liegen zu stillen. Dann könnt ihr beiden einschlafen, sie vielleicht noch angedockt an deiner Brust, dann wird sie auch nicht so häufig wach. Sobald du sie weglegst, merkt sie das ja und möchte wieder zurück an die Brust.

6

Ich versuche das heute mal 🌟 wir haben beim letzten Mal beide so doll geschwitzt dabei.

7

Hallo,

Glückwunsch zur Geburt 😊

Gerade in der Anfangszeit lief bei mir bei beiden Kindern nachts kaum was unter 2 Stunden 🥱 Beim ersten Kind hat es auch nicht funktioniert, im Liegen zu stillen, da habe ich mir zu Hause nach wenigen Tagen einen elektrischen Lattenrost bestellt. So konnte ich dann trotzdem halbwegs bequem weiterschlafen, wenn er auf mir lag. Schneller ging es ab zufüttern und nochmals schneller ab Beikost.

Bei Nr 2 ging liegend stillen sogar auf Anhieb im Krankenhaus. Ich lege mir dazu das Stillkissen in den Rücken und dem Baby auch ein kleines Kissen, da es sich sonst ständig von der Brust wegzappelt. Nach dem Einschlafen kommt das Kissen weg, damit es wieder in Rückenlage weiterschläft. Kürzer sind die nächtlichen Mahlzeiten aber auch wieder erst jetzt nach Beikosteinführung geworden. Ich habe leider jetzt auch zum zweiten Mal zu wenig Milch, aber beide waren/sind begeisterte Breiesser, was bewirkt, dass sie nicht mehr die halbe Nacht mit trinken beschäftigt waren/sind.

LG

8

Hinzufügen könnte man, dass das Trinken mit Hütchen für die Babys anstrengender ist. Es kostet mehr Kraft und es kommt weniger Milch beim Baby an, folglich dauert es länger oder die Kleinen schlafen ein, obwohl sie eigentlich noch nicht "fertig" wären.

9

Mein Tipp, versuche tagsüber schon das Stillhütchen abzugewöhnen. Wir sind bei Tag 21 😁 bereue es schon das eingeführt zu haben, mit dem jetzigen Wissen hätte ich es wahrscheinlich gar nicht gebraucht.
Wir sind nachts auch häufig eine Stunde oder länger beschäftigt und bei mir zumindest trägt das Hütchen daran auch einen Anteil, dieses Licht an, suchen, aufpassen, dass es nicht wegrutscht oder weggestrampelt wird...
Wenn ich sie hinlegen will und sie ist noch unruhig gibt es nochmal was. Wenn dann immer noch nicht Ruhe ist dann wird nochmal gewickelt, oder auch zwischendrin wickeln und danach nochmal trinken, dann hat sich eigentlich meistens das Fresskoma eingestellt und es wird endlich weiter geschlafen 😁

10

Darf ich fragen, warum ihr das Stillhütchen nutzt?

11

Ich habe relativ flache und kleine Brustwarzen und da wir ambulant im Krankenhaus waren haben wir es dort mal mit ausprobiert, seitdem habe ich sie benutzt weil ich mich ohne nicht mehr getraut habe. Mittlerweile klappt es wieder einigermaßen ohne aber ich war schon ziemlich verzweifelt.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen