Beikost klappt überhaupt nicht

Hi Alle,

wir haben vor 3,5 Wochen mit Beikost angefangen #mampf, zuerst mit Karotte, dann Kürbis (ging beides überhaupt nicht), dann laut Rat der KiÄ mit einer zerdrückten Banane (ging etwas besser) und dann weiter mit Apfel-Banane aus dem Gläschen. Leider funktioniert das Essen immer noch überhaupt gar nicht, wir haben NULL Fortschritt gemacht, Charlotte macht den Mund nicht auf für den Löffel. Sie schlürft ein bisschen was vom Löffel, wenn ich ihn ihr an den Mund halte, aber sie macht einfach nie auf. Nach 4 Minuten oder so hat sie dann gar keinen Bock mehr u brüllt und windet sich. Was meint ihr denn, soll ich es einfach nochmal lassen u wieder stillen und in ein paar Wochen erst wieder probieren #kratz?? Ich würde so gerne umstellen, weil ich auch den Eindruck habe, dass sie nicht so richtig satt wird vom stillen, sie kommt auch 2 Mal pro Nacht mit einem Riesenhunger.

Danke für Tipps - LG Ute & Charlotte *7.2.2006

1

Also meine Maus ist ne woche jünger als deine und bei uns klappt es wunderbar! Das soll dich jetzt nicht entmutigen aber ich denke das deine Maus einfach noch nicht so weit ist!
Ich habe gewartet bis Tanisha von sich aus anzeichen gegeben hat das sie essen will! Sie hat z.B immer nach unserem essen gegriffen wenn man sie auf dem Schoß hatte! Erst dann haben wir angefangen und es hat vom ersten löffel an super geklappt! Gib ihr einfach noch ein bissel zeit! Stille sie noch ne weile und dann probiers in 1-2 wochen nochmal!

LG Jenny mit Tanisha *13.02.2006

2

Hi Jenny, auf diese Anzeichen hatten wir auch geschaut und Charlotte greift auch nach unserem Essen, ist total interessiert daran, wie wir essen und man hat das Gefühl, sie möchte gerne mitessen. Naja, da hat sie uns wohl an der Nase herum geführt... #dankefür deinen Bericht. Gruß, U.

3

hallooo!!!

unser schatz ist am 4.märz geboren! wir versuchen es auch seitca. 2 Wochen mit Beikost ! Zuerst mit mörchen und auch schon obst versucht ! Bei uns ist es genau das selbe problem... nach ein paar Löffeln ist schluß. Er dreht den Kopf weg und quengelt. Ich stille auch und würde langsam sooo gerne aufhören...
Aber leider entscheidet ER das und nicht ICH :-(
Ich denke, da müssen wir einfach noch warten.
Habe in der aktuellen Eltern-Ausgabe gelesen daß das bis zum 10 Monaten dauern kann...

Da müssen wir wohl gedult haben......

Viele liebe Grüße

Elli mit Tristan

4

Ich würde es einfach noch etwas lassen. WEnn deine Tochter soweit ist, wird sie dir das schon zeigen.
Es gibt Kinder, die wollen schon vorm 6. Monat mit dem Löffel essen und es gibt Kinder, die sind erst viel später soweit.

Zwing es deinem Kind nicht hinein. Stille sie solange, bis sie von selbst möchte.

Mein Leon wollte schon Beikost, da war er gerade 4 Monate alt. Er hat so ein Theater gemacht am Tisch und hat seine Flasche immer weggestoßen und den Mund aufgemacht.

Tja, jetzt bekommt er regelmäßig Beikost und wird nur noch mit dem Löffel gefüttert (weil er jetzt die Flasche ganz verweigert).

Jedes Kind ist halt anders. Es gibt einfach kein vorgeschriebenes Alter dafür.

L. G.
Melanie + Leon 5 Monate alt

5

Hallo,

ist sie denn hungrig, wenn du sie fütterst?
Emma macht auch so ein Theater, wenn sie zu hungrig gefüttert wird. Dann hat sie einfach keine Nerven für den Löffel und will direkt die Brust (geht wohl schneller). Du musst also herausfinden, wann dein Kind zum Löffel bereit ist. Also nicht richtig satt, aber auch noch nicht hungrig und natürlich nicht zu müde.
Wenn das auch nicht hilft, denk ich, es ist einfach noch zu früh..
Ach ja: Emma bekommt schon 2 Mahlzeiten (mittags, abends) und kommt trotzdem 2x nachts mit Hunger. Ob und wieviel sie tagsüber essen, entscheidet also nicht unbedingt wie sie schlafen..

Alles Gute euch,
Maria & Emma (7 Mo)

6

Hallo,

ich hab schon alles probiert, länger warten auf den Hunger, erst mal ein bisschen Stillen, nach dem Schlafen füttern für weniger Müdigkeit etc... aber sie macht einfach den Mund nicht auf. Gestern abend als mein Mann u ich gegessen haben u er ihr die Gabel mit einem Gnocchi mit Tomatensoße vor den Mund hielt, hat sie auf gemacht. Also vielleicht will sie lieber das essen, was WIR essen?? Keine Ahnung. Ich werde mal ein bisschen Pause machen und es dann nochmal probieren. Evtl. mit Selbstgekochtem, vielleicht mag sie die Gläschen nicht.
Interessant, dass Emma auch 2 Mal nachts Hunger hat... ich dachte irgendwie, wenn die Babys tagsüber mehr anderes essen, dass sie nachts nicht wieder Hunger haben. Tja, falsch gedacht ;-)

LG U. & C.

Top Diskussionen anzeigen