Frage an Stillmamas - Ab wann habt ihr Schnuller gegeben?

Hallo, ich stille voll und frage mich, ab wann ich den Schnuller anbieten kann.

Abends will er immer nur nuckeln um in den Schlaf zu finden. An sich kein Problem für mich, für ihn aber schon 😅😟 denn sobald er nuckelt, schießt kurz darauf die Milch ein und er flippt aus. Will ja nur nuckeln ohne Milch und dann kommt die doofe Milch und das gefällt ihm garnicht. Also Geschrei, wieder raus aus dem Bett, bis er sich beruhigt hat und das Drama beginnt von vorne. Am Abend so 3 - 4 Stunden bis er endlich schläft, obwohl er hundemüde ist.

Im KKH sagt er n sie frühestens nach 6 Wochen, die Hebamme meint, geht jetzt schon.

Ach ja, diesen Freitag wird er 4 Wochen alt.

1

Also, ich hab mir da gar nicht so die Gedanken gemacht.... Im Krankenhaus hatten sie mich gefragt, ob sie meiner Tochter mal einen Schnuller anbieten dürften (sie war ein wenig unruhig) und seit dem hat sie einen Schnulli und wird nach wie vor noch gestillt (also seit dem zweiten Lebenstag). Es gab da keine Probleme hinsichtlich Saugverwirrung oder ähnlichem 🤷🏼‍♀️

15

Bei uns war es auch so 👍

23

So war es bei uns auch.

2

Hallo!

Bei beiden Kindern (6 Monate voll gestillt und weit darüber hinaus) schon im Krankenhaus. Die hatten damit gar kein Problem, sondern die Schnuller bereitgestellt.

Alles Gute,
Gruß
Fox

3

Meine Kinder haben auch bereits im Krankenhaus einen Nuckel bekommen. Gab auch nie Probleme. Meine Tochter wird noch gestillt (9M), mein Sohn hat mit einem Jahr das letzte Mal an der Brust getrunken.
Wenn Dein Kind also ein großes Nuckelbedürfnis hat, dann "rein damit" 🤭

4

Ich glaub, ich hab ihn das erste mal mit ca. 10 Wochen angeboten. Lag aber auch daran, dass meine Tochter ein geringes Geburtsgewicht hatte und ich das erstmal aufholen wollte. Schnuller hat sie letztendlich nie einen akzeptiert.

5

Huhu, ich hab Zwillinge und meine 5 Monate voll gestillt und ab bereits im Krankenhaus auch Schnuller verwendet, damit ich einen, wenn der andere gestillt wird etwas beruhigen kann. Und hat weder die Nahrungsaufnahme noch das stillen an sich negativ beeinflusst.
Mach das doch nach Gefühl und schau was passiert😉
Jedes Kind ist anders und die einen schlafen ohne, die anderen eben mit...
Glg, Antonia

6

Hey!
Bei unserer Tochter wollte ich erst gar keinen Schnuller geben, hatte aber das gleiche „Problem“ wie du, zudem schoss es regelrecht raus, sobald die Kleine an der Brust war. Nach 4-5 Wochen haben wir ihr dann einen Schnuller gegeben bzw. hat sie dann zum Glück einen genommen und es war für uns alle leichter. 🙏🏼 Ich habe sie sogar 7 Monate vollgestillt und darüber hinaus auch noch sehr viel, weil sie anfangs kein Beikost Fan war.
Bei unsrem Sohn haben wir den Schnuller bereits nach 2 Wochen gegeben (selbes Problem) und wir hatten nie Schwierigkeiten. Ich stille ihn (5 Monate alt) noch voll.
Liebe Grüße!

7

Wegen der Möglichkeit einer Saugverwirrung wird meist erst ab der 6.Woche empfohlen.

Wir haben so lange gewartet... Uns hat es entlastet, da unser Baby ein sehr starkes Saugbedürfnis hatte.

Kauf dir einen Schnuller in Kirschform, die sind fürs Stillen am Besten.

LG Hanna

17

Unsinn. Das sagt der Hersteller natürlich so. Jeder (!) Fremdsauger ist schlecht für die Stillbeziehungen und kann diese behindern.

19

Schade, dass du einfach so behauptest, dass ich Unsinn schreibe.

Ich habe ja nicht behauptet, dass Schnuller gut sind für die Stillbeziehung. Deswegen soll man ja auch ein paar Wochen warten, um Saugverwirrungen zu vermeiden.
Ich war auch lange gegen Schnuller und finde es ohne auch immer noch am Besten.
Mich hat es wie gesagt entlastet, da mir das irgendwann zu viel war. Ich stille seit einem halben Jahr voll und ich finde es schön. Ob es unserer (Still-) Beziehung geschadet hat, glaube ich nicht. Kommt ja auch immer (!) drauf an, wie man den Schnuller einsetzt. Er kriegt den Schnuller ja nur zum (Ein -) Schlafen, insbesondere tagsüber, und das auch nicht immer. Wir praktizieren nachts meist Einschlafstillen, so wie es für uns alle gut tut.
Und klar, Schnuller, egal welcher, sind auch nicht gut für die Zähne / Kiefer, ganz gleich was die Hersteller behaupten, aber immer noch besser als der eigene Daumen.

LG Hanna

weiteren Kommentar laden
8

Wir haben nach 2,5 Wochen einen gegeben. Die Hebamme meinte, er nimmt so toll zu, der hat keine Probleme mit dem stillen und das sollte klappen. Der Schnuller beruhigt ihn auch, aber er kann ihn noch nicht richtig im Mund behalten (ist jetzt 5 Wochen alt). Saugverwirrung haben wir nicht :)

9

Beide Kinder haben den Schnulli schon im KH bekommen. Der Große am 2. oder 3. Lebenstag, da er sonst nur an der Brust hing. Und der Kleine noch im Kreißsaal, da ich operiert werden musste und der Finger vom Papa nicht gereicht hat.

Der Große liebt seinen Schnulli immer noch m kt knapp 3 Jahren.
Der Kleine akzeptiert ihn, braucht ihn aber nicht.

Bei beiden keine Saugverwirrung 😊

Top Diskussionen anzeigen