Stilleinlagen -- meine Erfahrungen

:-DHabe jetzt ziemlich viel Ausprobiert

Hier meine Erfahrungen:

#bla

Erst einmal, mehrweg Einlagen sind nicht mein Ding. Finde sie unangenehm schrumelig, sie tragen auf und sie haben zu wenig Saugkraft. Außerdem mag ich den Gedanken nicht sie einfach trocknen zu lassen und wieder zu verwenden. da soll ich alles Sterilisieren und Kochen was an die kleine kommt, aber die Brust soll ich in alten Milchkeimen wälzen! Nee

;-)

1. Nuk Stilleinlagen finde ich zu teuer und zu klein

2. Babydream + Babylove sind obtimal, nich zu teuer schön groß, sieht man kaum halten aber der Flut an Milch nicht immer stand! Trage ich gerne zu Hause

3. Avensis von Form und Funktion wie Babylove + Babydream aber viel teurer

4. Chicco Sind riesig, passen sich der Brust toll an, Die Flüssigkeit wird in Gel verwandelt sind damit super trocken, auch wenn sie nass sind. Plastikfolie lässt dafür die Brust nicht so schön atmen. Nehme ich wenn ich ausgehe, damit passiert garantiert kein Unfall!

So, das wollte ich mal loswerden!

1

Hallo !
Welche Mehrwegeinlagen hast Du denn verwendet ? Ich habe die Wolle-Seide-Stilleinlagen von Popolino, die sind sehr flach, trotzdem wahnsinnig saugfähig und man kann sie gut per Hand auswaschen ...
Ich habe durchweg gute Erfahrungen damit gemacht und sie werden in ein paar Tagen ihren zweiten Einsatz erleben :-)
Die Seide wirkt keimhemmend und ist somit auch nicht unhygienisch.
Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (fast 20 Monate, davon 11 gestillt) und Nevio inside (ET -3)

2

Ich kann deine Aussage bzgl. waschbaren Einlagen auch nicht nachvollziehen; verwende welche von Baby-Walz, von Avent und von Anita - und schlussendlich nehme ich ja jeden Tag ein neues Paar und wasche die gebrauchten bei 60 Grad - ich finde das allerdings echt hygienisch!

3

Ich habe das riesen Problem, das die Einlagen nach spätestens drei Stunden nass sind! Die Brust läuft, sobald die Kleine sich muckst! Ich bräuchte also viele Paare am Tag um immer trockene Einlagen zu haben. Probiert habe ich die mehrwegeinlagen von Avent, aus Seide und aus Wolle

4

Ich benutze Brusthuetchen aus der Apotheke... nichts laeuft aus, und bei jedem Stillen sammle ich nebenher etwas Milch, die kommt in den Gefrierschrank. Was haeltst du denn davon?
LG
Ina

5

hallo!
habe ähnliche erfahrungen gemacht wie du!
ich laufe bei den billigeren einlagen über und wenn etwas milch drin ist, fühlt sich alles (auch das t-shirt) feucht an, auch wenn man nicht unbedingt einen nässefleck sieht.
im krankenhaus hatte ich von milupa eine probe, die waren auch ganz o.k.- die habe ich aber noch nirgends gefunden.
mittlerweile nehme ich nur die einlagen von chicco, das sind die einzigen mit folie und sie sind wirklich dicht. sind zwar teurer als die anderen (60 stck 9.90€) aber oft reicht mir ein paar am tag.
mehrwegeinlagen kommen für mich auch nicht in frage. ist mir zu "öko", zu aufwendig, zu unpraktisch. ich möchte mich dabei nicht auch noch ums waschen kümmern. hat für mich was von mehrwegbinden, mehrwegwindeln etc. warum kompliziert wenns auch einfach geht...
ich bleibe bei chicco!

6

Juhuu, dachte schon ich wäre allein

Top Diskussionen anzeigen