Was macht ein Baby dick?

Hallo zusammen!

Gestern hatten wir U5 und mit fast 8 Monaten wiegt Jannik nicht mal 6,5 Kilo bei 67 cm. Damit hat er seit Mai nur ein Kilo zugenommen. Geburtsgewicht war normal (3400 Gramm), aber danach hat er immer weniger zugenommen als andere Kinder.

Wenn ich auch der Meinung bin, dass es ihm dabei gut geht (er isst gut und ist auch meist gut drauf), so hat die Kinderärztin gestern gemeint, er würde zu wenig wiegen und das müsse sich mal ändern.

Habt ihr eine Idee, wo ich an der Ernährung noch drehen kann, ohne komplett umzustellen?

Hier der Speiseplan von Jannik
- morgens und vormittags stillen
- mittags Zucchine, Kartoffeln, manchmal Fleisch mit Dinkelflocken (mit Öl)
- nachmittas Getreide-Obst-Brei (mit Öl)
- abends Milchbrei mit Obst (hier benutze ich immer noch Premilch, da wollte ich vielleicht auf die 1er-Milch wechseln...)

Danke!


LG, Carlotta mit Jannik (10.01.2006)

1

also ich würde es blödsinn finden wenn du dein kind jetzt mit kalorienbomben vollstopfst. jedes kind wiegt nun mal anders. Warst du als baby auch so schmal? Das ist nämlich der fall bei mir und meiner tochter ich war als baby sehr klein und leicht und so ist es auch bei meiner tochter. Sie wiegt genauso wie deine und ist fast genauso groß, sogar noch etwas größer und mein Kia sagt das es nichts macht, da sie so fit ist, mach dir da mal keine sorgen.

LG Claudi+Lea 36W (knapp 7kg und 70cm)

Worauf wir ganz stolz sind :-)

2

Hallo Carlotta! Meine Kleine ist 74cm gross und 7500g leicht ein echtes Fliegengewicht ! Sie ist suuper gut drauf und unser KIA meinte nur: "Die andere hälfte der Bevölkerung hat das andere Problem!" Also meine isst sehr gut ,bewegt sich aber auch unheimlich viel! Jedes Kind verstoffwechselt halt anders und es richtet sich ja auch nach den Eltern ,wie sie früher waren! Also keine Sorge!
Gruss Steffi + #baby

3

Hi,

Frage: Kochst du selbst oder nimmst du Fertig-Brei?
Ich koche auch selbst (mittags und abends) und meine Maus ist zu "leicht". Mir wurde empfohlen den Abendbrei als Fertigbrei zu füttern. Da ist einfach kalorienmäßig mehr drin! Das widerstrebt mir zwar, aber wenn's hilft..
Ansonsten würd ich tatsächlich auf die 1er Milch abends wechseln, sind auch mehr Kalorien drin. So blöd es klingt, aber manchmal ist selbstgekocht eben zuwenig #schmoll

Grüße,
Maria & Emma (7 Mo)

4

hi,
ich würd nicht auf gekauftes umsteigen, wenn man selbstgekocht hat. die kcal-anzahl kann (wenn notwendig) durch etwas mehr öl gesteigert werden. oder man nimmt mehr getreide u kartoffel.

lg
sandra

5

Ich find das richtig toll....:-[. Das ist eine ganze Industrie darauf ausgerichtet unsere Kinder dicker, dünner, schöner, klüger, etc zu machen und die KiÄ haben nichts besseres zu tun als die noch beim Gewinnmachen zu unterstützen.

Ernsthaft, ich nehme mal an, daß dem Kleinen körperlich nichts fehlt. Vielleicht ist er ja einfach nur ein Leichtgewicht? Wenn Du ihn dicker haben möchtest, nimm Zucker, Sahne, Süssigkeiten, gezuckerte Tees, etc....aber das ist nun mal nicht unbedingt gesund.

Ich glaube aber eher, daß Du ihn eigentlich weiterhin vernünftig ernähren möchtest. Zum Aufessen zwingen bringt nichts (ausser im schlimmsten Fall eine Essstörung). Ich würd einfach weiterhin auf Jannik hören, ihm normales Essen anbieten und darauf achten, daß er genug Zeit hat sich satt zu essen. Gesunde Kinder "verhungern" sich nicht.

Gruß und alles Gute
Claudia

Top Diskussionen anzeigen