Immernoch kaum Brei - Baby 8,5 Monate

Ihr Lieben,
mein Kleiner isst immernoch nur wenige Löffel Brei und so langsam werde ich doch nervös. Ich versuche bei den paar Löffeln schon eisenreiches zu geben, damit er da keinen Mangel bekommt.
Könnte ihr mich ein bisschen beruhigen und/oder Tipps geben?
Er isst zwei/drei Löffel und steigt dann aus dem Hochstuhl. Auf dem Schoß gehts auch nicht besser. Ein bisschen Hunger müsste er haben. Wenn er richtig Hunger hat geht garnichts.. Ich variiere auch den Brei, aber bisher scheint ihn nichts zu überzeugen 😒

1

Hast du’s mal mit Fingerfood probiert? Es gibt ja durchaus Kinder, die keinen Brei mögen. Sonst mal verschiedene Konsistenzen ausprobieren. Selbstgekochtes, Gläschen, feiner oder grober püriert.. Solange aber die Entwicklung passt und dein Kleiner seine Milch bekommt, würde ich mich verrückt machen. Früher oder später essen alle was

2

Danke dir!
Ja, abends bekommt er gedünstes Gemüse. Das Rummatschen findet er toll, aber wirklich viel landet nicht im Magen.

5

Ja das ist nicht unüblich 😅 Dann kannst du auch sowas wie Hackbällchen oder Bratlinge mit Hirse oder Hafer ausprobieren. Schmeckt gut und liefert eben Eisen

3

Beim ersten Kind hat die beikost auch nicht gleich funktioniert. Ich habe ihn sozusagen 14 Monate voll gestillt und immer probiert. Und mit 15 Monaten hat er endlich richtig am Tisch mit gemacht.

Der Kinderarzt hat mir auch nichts dergleichen gesagt wegen Mängeln.

4

Ach und Kind 2 ist da ganz anders. Der drücke ich ein großes Stück Apfel, Sauregurke, Gurke, Paprika in die Hand wenn ich am Tisch in Ruhe essen will.

Ansonsten wird alles grob gemusst und in kleinen Portionen angeboten. Bisher ist sie schon einen ganzen gutenmorgenbrei aus schmelzflocken mit fruchtpüree oder Banane. Mittags ist sie nur nebenbei mit.

Sie ist 8 Monate.

6

Esst ihr immer gemeinsam?

Was passiert, wenn du dann das anbietest, was ihr auch esst?

Top Diskussionen anzeigen