Baby 6 Monate mag keine Pre-Milch?

Hallo zusammen,

mein Sohn (6 Monate) wird seit Geburt voll gestillt und bekommt seit ca drei Wochen seinen Mittagsbrei.

Nun wollte ich eine Stillmahlzeit durch eine Flasche ersetzen, aber er guckt mich dabei an, als würde ich ihn vergiften wollen 😅

Kann es „nur“ an der Sorte liegen? Wir haben Milupa probiert (das hat meine ältere Tochter gerne genommen) und Hipp Bio Pre. Beides hat er dankend abgelehnt...

Danke schon mal!

1

Hi!
Meine große hat alles aus der Flasche abgelehnt. Selbst meine Milch. Sie hat sich dann selber mit etwa 10m komplett abgestillt und hat dann nur kuhmilch in Form von brei gegessen (mit arzt und stillberatung abgesprochen). Pre wollte sie dann auch nicht.
Bei der kleinen hab ichs dann gar nicht versucht und stille jetzt mit 18m noch🙈
Du könntest eventuell die Milch auch aus einem Becher probieren. Vielleicht klappt das.
Lg

2

die pre Milch aus dem Becher meinte ich

6

Oh Wahnsinn, mit 10 Monaten abgestillt...
Aber so ist anscheinend wirklich jedes Kind verschieden.

Danke dir für deine Antwort!

weiteren Kommentar laden
3

Es gibt still-babys die partout keine Flasche akzeptieren.

4

Darf ich fragen warum du die Mahlzeit ersetzen möchtest?

7

Um ehrlich zu sein, um zumindest bei einer Mahlzeit etwas mehr „Freiheit“ zu haben. Sodass das auch der Papa übernehmen kann... Abpumpen funktioniert bei mir nicht wirklich 🤷‍♀️
Zudem hat er jetzt schon mehrfach mit seinen Zähnchen zugebissen 😬

5

Hey!
Wir hatten das Problem auch.
Tatsächlich hat mir der Kinderarzt empfohlen etwas milchzucker in die Flasche mit zu geben, dann ist es süßer. Und dann immer weniger bis er es dann trinkt.
Hat bei uns super geklappt!

LG

9

Ok, klingt interessant... wie hast du den Milchzucker dosiert? Und wo gekauft? Bzw. weiß jemand, ob irgendetwas gegen diese Vorgehensweise spricht?

Ich habe dasselbe "Problem" mit meinem über 7 Monate alten Baby. Keine Pre, weder aus der Flasche noch aus dem Glas... will ja noch gar nicht richtig abstillen, aber schön langsam wäre es praktisch, wenn wenigstens in gewissen Situationen auch andere Milch als die aus meiner Brust akzeptiert werden würde. 😬

10

Ich persönlich würde es nicht machen, weil das ist ja irgendwie wie seinem Baby normalen Zucker zugeben (auch wenn milchzucker sicherlich besser ist). Das ist meiner Meinung nach auch wie früher wo man seinem Baby Honig auf den Schnuller geschmiert hat, damit der angenommen wird.
Ja muttermilch schmeckt süßer als pre (keine Ahnung ob sie auch tatsächlich mehr milchzucker enthält). Deshalb würde ich die pre aber trotzdem nicht zuckern, weil muttermilch ja ans Baby angepasst ist. Die pre ist ja an sich auch schon der optimale Ersatz zu muttermilch und da würde ich ohne medizinische Indikation auch nichts hinzufügen.
Abgesehen davon, dass sich der babygaumen an die süße mehr gewöht, kann es zu weicherem Stuhl und unter Umständen auch zu Durchfall führen. Den milchzucker gibt man ja wenn zu fester Stuhl das Problem ist. Das muss man halt ausprobieren. Und wenn der Stuhl zu weich ist, ist der Zucker dann vermutlich die Ursache.
Ich hab aber auch kein Problem damit lange zu stillen, wenn keine Flasche angenommen wird, auch wenns nervt🙈. Welche "Tricks" man bereit ist anzuwenden muss eh jeder selber wissen.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen