Ist es zu viel Pre

Mein Sohn wird bald 1 Jahr alt die Zeit vergeht viel zu schnell 😥😥

Morgens wenn er wach wird zwischen 5-7 Uhr tribkt er 230 ml Pre, zum Mittagsschlaf nochmal 150, und abends zum Schlafengehen meist auch um die 230... In der Nacht braucht er auch noch seinen kleine 150 ml Flasche..

Findet ihr es zuviel? Vom Familientisch isst er auch schon immer bisschen mit... Aber viel in ihn rein bekomme ich nicht ausser trockene Sachen wie Nudeln, Brot, Semmeln etc.

Morgens gibt's paar Löffel Müsli, mittags meist ein halbes Glas, und abends bisschen Milchbrei,... Aber viel mag er davon nicht was er gerne isst: Kiwi, Avocado, Melone, Mandarine, Orange ( macht halt nur leider nicht satt?)

1

Hallo

Nein, das ist nicht zu viel.
Meine Tochter trinkt mit knapp rinem Jahr auch noch 4 bis 6 Flaschen pro Tag und isst tagsüber normale Kost. Nicht viel, daher wohl die Fläschchen.

Beim stillen würde man gar nicht sehen, wieviele ml nun wirklich getrunken worden sind, daher würde ich mir da keine Sorgen machen.

Lg!

2

Ich denk mir immer: Hauptsache was drin im Kind.

Meiner ist jetzt 13 Monate.
Er bekommt immer noch morgens ne Flasche (230ml), und abends 180 ml, aber nur 3 Löffel, also dünn. Eine Vormittagsflasche mit 120-150ml gab es noch bis vor ca 3 Wochen.
Allerdings isst meiner halt auch so gut. Abends zB 230 g Milchbrei, halbes Brot mit Aufstrich, Gurke.

Die Vormittagsflasche war halt Gewohnheit und hat verhindert, dass er gut zu Mittag isst, das ist jetzt deutlich besser geworden.

Wenn du ersetzen willst, dann natürlich nicht alle auf einmal, ich würde es mit der Mittahsflasche versuchen, evtl auch verdünnen?

Nachts will unserer nichts mehr seit er 7 Wochen ist. Klar, gab es dazwischen mal 2-3 x ein paar Tage an denen er was wollte und natürlich auch bekam, aber das letzte Mal war irgendwann im Frühjahr.

3

Nur falls das missverständlich ist: verdünnt ist nur die Abendflasche.

4

Ich finde es nicht zu viel

Top Diskussionen anzeigen