Alkoholfreier Sekt đŸ€”

Hallo ihr lieben 😇
Weiß nicht ob ich hier im richtigen Forum dafĂŒr bin aber ich frage einfach mal..
Habt ihr in der stillzeit Alkoholfreien Sekt getrunken? Die Meinungen gehen da ja auseinander und jeder sagt was anderes...
HÀtte gerne an Heiligabend mal 1-2 GlÀser getrunken..

Wie seht Ihr das?

1

Ich habe zum Anstoßen Rubbibubbel getrunken. Meine Hebamme meinte ist kein Problem.

2

Also das bei einem GlÀschen richtigen Sektes die Meinungen auseinander gehen, ja. (Wobei ich persönlich davon nichts halte) aber wo soll bei Alkoholfreiem Sekt das Problem liegen? Ich hab schon öfter alkoholfreien Sekt getrunken.
Solange du keine ganze Flasche davon mehr oder weniger einatmest ist doch alles gut? Und selbst dann... kein großes Drama. Verstehe nicht was daran so umstritten sein soll.

6

Viele sagen es wĂŒrde trotzdem Alkohol drin sein und man solle es lieber lassen... danke dir fĂŒr deine Antwort â˜ș

7

Du kannst auf dem Etikett nachlesen ob noch Alkohol drin ist. Bei Bier ist das Problem ja das gleiche. Nur bei Bier gibt es mittlerweile wirklich alkoholfreie Alternativen. Vielleicht gibt es sowas auch bei Sekt.
Letztendlich muss man jedoch sagen, dass auch in vielen SĂ€ften Alkohol drin ist, weil man das gar nicht vermeiden kann.

Ich hab sehr gern mal ein GlÀschen alkoholfreien Sekt getrunken. Egal ob schwanger oder nicht.

weitere Kommentare laden
3

Ja, hab ich... Ich wĂŒsste auch nicht, warum nicht... Wobei mir z. B. Alkoholfreie Hugo (Jive) noch besser schmeckt.

4

Ich trinke immer alkoholfreies Bier... Senkt mag ich nicht.
War aber auch nie ein Problem, ist ja alkoholfreies.
Und viel viel Milch dadurch fĂŒr den kleinen zum trinken đŸ€Ł

5

„Alkoholfrei“ hat IMMER einen geringen Anteil Alkohol.
Es muss 0,0 Prozent drauf stehen, dann ist wirklich nichts drin.

13

Ja ich weiß... Bei normalen alkoholfreien Bier sind es max 0,5% ( dies entsteht einfach durch den Prozess der Herstellung)
Wenn ich aber auf diesen Prozentsatz bestehe darf ich auch keinen Orangensaft, Apfelsaft, smoothi oder Ă€hnliches trinken.... Da die FrĂŒchte durch die natĂŒrliche reife auch Alkohol enthalten.

8

Ich habe mir fĂŒr die Weihnachtstage und Silvester auch alkoholfreien Sekt sowie alkoholfreien Wein bestellt. Ich sehe da ĂŒberhaupt kein Problem drin, man trinkt das Zeug ja auch nicht Literweise.
Zumal einige Lebensmittel, z.b. Sauerkraut, auch Alkohol entwickeln beim fermentieren. Und da hab ich noch nie gehört, es sei schÀdlich und man solle es nicht mehr essen.

9

Huhu, die Menge Restalkohl, die in alkoholfreien GetrĂ€nken enthalten ist, liegt mit circa 0,03%-0,2% (Wein, Sekt) bis 0,4% (Weizenbier) noch unter dem von Apfel- oder Traubensaft (0,5% bis sogar 1%!). Sie darf laut Gesetz gar nicht ĂŒber 0,5% Vol. liegen. Also, aus meiner Sicht völlig unbedenklich, vor allem wenn es nur ein paar GlĂ€schen zu einem besonderen Anlass sind.

10

Ich glaube es gibt sowas wie Kindersekt, da ist sicher kein Alkohol drin (oder?)
Vielleicht wĂ€re das ganz gut 😊

11

Nur zur ErklĂ€rung, der Alkoholspiegel in der Milch ist gleich deinem Blutalkoholspiegel (da die Milch aus dem Blut gebildet wird) und genauso sinkt der Wert auch ... also selbst bei etwas Restalkohol wird da nix ĂŒbrig bleiben.

Ich hab fĂŒr mich entschieden, richtigen zu trinken. Vorher still ich noch und dann ist da nach 2 Stunden nix mehr ĂŒbrig.

LG und schöne Weihnachten ⭐🎄

14

Hallo.
Ich hab mir auch vorgenommen ein halbes Glas Wein zu trinken. Das wenn mein baby schlĂ€ft. Also still ich danach erst wieder nach 8 std. Selbst die stillberaterin im KH meinte man könnte ein halbes Bier oder weil trinken man muss danach nur 2 std nicht stillen. Ich mach das ja nicht regelmĂ€ĂŸig nur einmal Weihnachten.
Liebe GrĂŒĂŸe

17

Eben genau das dachte ich auch.
Meine schlĂ€ft noch nicht so lang am StĂŒck. Leider weiß man das bei ihr nie so genau, mal 2, mal 4 Stunden đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
Und ich trink sonst ja wirklich nie.
Bei einem Neugeborenen wĂŒrd ich es allerdings nicht machen ...

16

Hi,
auf jedem Fall :) Alkoholfreie GetrĂ€nke (Bier/Sekt) gibt es in zwei Varianten. Mit oder ohne einem kleinen Rest Alkohol. Bei denen, wo noch was drin ist, ist die Menge dabei so klein, dass die eigentlich vernachlĂ€ssigbar ist. Da kann ein guter Apfelsaft genauso viel Alkohol enthalten. Wichtig ist natĂŒrlich, dass man bei den 1-2 GlĂ€sern auch bleibt und nicht am Ende des Abends die 2 Flaschen weggetrunken hat. Irgendwann summiert sich das sonst doch zu einem spĂŒrbaren Gehalt. Und sonst, im englischsprachigen Raum sagt man auch oft "sober enough to drive, sober enough to breastfeed".

Top Diskussionen anzeigen