Reihenfolge Fingerfood Lebensmittel?! Frühstück Baby

Guten Morgen 😊
Mein Sohn ist 9 Monate alt und bekommt 3x am Tag Brei.
Ab und zu geben wir ihm Fingerfood.
Hirsekringel isst er super und komplett auf.
Wenn wir ihm andere sachen anbieten (Zucchini, Möhre, Banane, Brokkoli, Kartoffeln) dann landet davon wenig im Magen und er Matcht viel damit rum.
Er hat jetzt also noch nicht so viel Erfahrung mit fester Nahrung gemacht.
Ich möchte ihm jetzt bald etwas zum Frühstück anbieten und meine Überlegung wäre ihm Brot zu geben.

Die Frage ist nur, ob er damit umgehen kann, da er ja bisher kaum Erfahrungen mit Fingerfood gemacht hat oder ob ich ihm lieber erst Brei geben soll und das Essen mit anderen weichen Lebensmitteln üben soll?
Oder eignet sich Brot (ich dachte an weiches Vollkorntoast mit Lätte) gut für den Anfang und Einstieg?

Was gibt es noch für Frühstücksideen für den Einstieg?
Eher etwas in Richtung Milchbrei oder geht auch Joghurt?

Was gebt ihr euren Babys?

Ich freue mich auf eure Antworten.

Liebe Grüße 😊

1

Hallo,

Ich berichte mal von meiner Erfahrung:
Mein Sohn bekommt von Anfang an (fast) alles, zumindest zum probieren.
Brot ist schon von Anfang an der Renner, am liebsten getoastet oder mit dem harten Rand 😅
Weichen Sachen werden hier auch viel zermatscht, ist ja auch interessant wenn sich die Sachen mit der Hand zerdrücken lassen 😅
Brot lutscht mein Sohn einfach so lange weich bis er es essen kann, er kaut auch fleißig mit dem Zahnfleisch drauf rum ☺️

Probier es also einfach aus, ich wüsste sich nicht was passieren soll, im Zweifel nimmt/spuckt er es wieder raus 🤷🏼‍♀️

Ach ja, meiner ist jetzt 8 Monate und gestartet haben wir mit 6 Monaten, auch mit Brot!

2

Wir haben nie Brei gegeben, sondern BLW gemacht. Dementsprechend gab es hier alles von Beginn an.

Ganz wichtig: Es ist vollkommen normal, dass Babys mit dem Essen matschen. Besonders Breikinder haben zum ersten Mal Autonomie über ihr essen und experimentieren damit viel rum. Lass ihn also machen. Je mehr er jetzt damit rummatschen darf, desto weniger macht er es, wenn er älter wird (unser Kind ist das einzige bei der Tagesmutter, dass normal isst, während alle anderen Kinder dort nur matschen und mit dem Essen spielen).

Bei uns gibt es zum Frühstück Brot (Vollkornbrot, kein Toast. Toast wird im Mund eher pappig, während sich richtiges Brot schnell auflöst) mit Frischkäse, Leberwurst, Hummus, Mandelmus, etc. Dazu Avocado, Banane, Tomaten, etc.
Am Wochenende gibt es Pfannkuchen, Eier, Laugenstange ohne Salz vom Bäcker. Einfach ausprobieren und schauen, was deinem Kind Spaß macht 🙃

5

Wie geht denn Laugenstange ohne Salz ? 🤔 Das Salz ist doch in der Lauge ?

7

Ich glaube sie meint ohne die großen Salz Stücke :)

3

Brot ist super. Aber nimm lieber richtiges Brot, denn toast wird im. Mund zu einem Klumpen, richtiges Vollkornbrot zerfällt eher.

Sonst weiches Obst z.b. Birne, Beeren usw

Unsere Maus bekommt von Anfang an alles was wir auch essen. Das lernen die recht schnell, du musst ihm nur machen und experimentieren lassen!
Und einfach immer wieder anbieten

4

Zum frühstücken gibt es bei uns Haferflocken mit Milch und obstmus

6

vollkornbrot würde ich auch anbieten... nur drauf achten, dass es wirklich vollkorn ist, diese toastsachen sind oft dann doch mehr weißmehl als vollkorn...

außerdem bedenken, dass sie dabei ja kein gemüse bekommen, also würde ich die getreidemenge dann irgendwo anders reduzieren. sonst isst das kind schnell irgendwie nur noch getreide... morgens brot, dann brei, dann nudeln mit nix... das ist mir zu viel getreide und zu wenig gemüse.

lätta würde ichselber auch nicht essen...

im yoghurt- oder milch-müsli kann man besser früchte mit einbringen. daher mag ich die variante eher. und dann mit viel obst und reinen vollkornflocken.

Top Diskussionen anzeigen