Zu wenig Milch đŸ€”

Huhu Mamis,
Ich bin vor 9 Wochen zum 2. Mal Mama geworden und stille meine Tochter voll. Nun wird sie seit ein paar Tagen immer wieder "Ă€rgerlich" beim trinken. Sie trinkt erst sehr gierig und bewegt ihren kopf nach einer zeit wild hin und her, dockt ab und sucht dann wie wild, dockt wieder an und so weiter. Sie trinkt jetzt immer aus beiden brĂŒsten, hat genĂŒgend "nasse" windeln und wĂ€chst meiner Meinung nach auch ziemlich gut. Wenn ich mal geschaut habe ob noch milch da ist, ist immer was raus gekommen đŸ€·â€â™€ïž
Hat einer ne Idee was das sein könnte?
Ich bin ratlos đŸ€·â€â™€ïž
Lg Kathi

1

Wie sieht es denn bei dir mit dem Milchspendereflex aus? Ist der heftig? Möchte sie vielleicht nur Nuckeln und Ă€rgert sich, dass da etwas raus kommt? Hast du eine Hebamme? Die wĂŒrde ich als erstes befragen 🙃

3

Also es ist jetzt nicht mehr am "Spritzen" wenn du das meinst... 😅 Sie nimmt auch einen Schnuller... Wenn ich denke sie hat Hunger, FĂ€uste ballen, den schnulli ausspuckt oder hardcore nuckelt, oder weint dann lege ich sie an đŸ€·â€â™€ïž

2

Das kann alles mögliche sein...
Was neues gelernt, was neues zu verarbeiten, vielleicht bahnt sich ein Infekt an oder es ist einfach schlechte Laune. Ich wĂŒrde abwarten, vielleicht wird es von alleine besser, sonst wĂŒrde ich mich an eine Stillberatung wenden, das geht teilweise auch online oder telefonisch.

Ansonsten wĂŒrde ich sagen, es ist genug Milch da, wenn sie allgemein gut drauf ist und genug nasse Windeln hat. Ich musste zufĂŒttern, in 24h gab es nicht einmal eine richtig nasse Windel, das Gewicht wurde weniger wurde und das Baby war super unzufrieden, man merkt deutlich, wenn es nicht genug ist. â˜č

Bei dir ist es wohl nur eine Phase, es hat vorher ja 2 Monate gut geklappt.

4

WĂŒrde sagen eine Phase, hatten wir hier auch. Ginge glaube ich so zwei/drei Wochen, war total nervig, aber dann auch genauso plötzlich wieder vorbei wie es angefangen hat đŸ€·â€â™€ïž An zu wenig Milch lag es jedenfalls nicht 😄 Gutes Durchhaltevermögen 👍

5

Warum denkst du denn das die Milch zu wenig ist? Nimmt dein Kind schlecht zu? Nur weil ein Kind mal unruhig ist oder mal weint ist doch die Milch nicht zu wenig.
Du solltest nur keine Flasche geben weil dann wird die Milch wirklich weniger, das ist dann quasi der erste Schritt Richtung abstillen. Die Nachfrage regelt das Angebot... je öfter du dein Kind anlegst desto mehr Milch wird produziert. Einen Schnuller sollte man auch vermeiden....

6

Ich denke an zu wenig milch weil sie grade Richtung abend hin immer unruhiger wird beim trinken... Sie schlĂ€gt auf meine brust, zerrt an der Warze, lĂ€sst los und weint und dann versucht sie gierig weiter zu trinken. Morgens sind meine brĂŒste prall gefĂŒllt da sie durch schlĂ€ft aber im laufe des Tages nicht mehr...

8

Abends haben gaaaaanz viele Frauen Gedanken, es ist zu wenig Milch. Ist es aber nicht. Die kleinen trinken da oft mehr, weil sie den Tag verarbeiten (daher auch die Unruhe) und Clusterstunden liegen auch oft abends. Wenn möglich Ruhe bewahren, weiter stillen und trotzdem keine Flasche geben ;) das regelt sich :)

weitere Kommentare laden
7

Vielleicht geht es ihr nicht schnell genug, der Bauch zwickt, es ist ihr zu anstrengend oder what ever 😅😂

Wenn sie nasse Windeln hat und zunimmt, ist es genug Milch. Und so Unruhe Phasen gibt es ja leider immer wieder 🙄

Bei uns war fĂŒr so ein Verhalten fast immer der Bauch Ursache đŸ˜©

13

Meine Maus macht das auch mer abends. Meist wenn sie pappsatt ist aber trotzdem nuckeln will. Dabei kommt aber immer Milch was sie tierisch nervt. sie schreit spuckt mich aus und sucht sofort wieder und saugt an. Dann dasselbe von vorne, weil Milch kommt. nur abends, wenn sie noch nicht einschlafen kann.

Top Diskussionen anzeigen