Folgemilch

Hallo ihr lieben

Mein Sohn ist etwas über ein Jahr alt und trinkt nur noch nachts Flasche, was mich an sich nicht stört. Jedoch in letzter Zeit trinkt er 3 Flaschen a 160-200ml und mit einem Zeitabständen von 2,5-3h.

Tagsüber isst er gut vom Tisch.
Ich habe es schon mit Wasser versucht da ich dachte er hätte nur Durst. Jedoch wollte er Milch. Was ihm auch nicht verwehren möchte.

Jetzt habe ich überlegt ob ich ihm villt die 1er oder 2er geben sollte das er einfach etwas länger satt ist.

Wie habt ihr das gemacht?

1

Mein Sohn ist 16 Monate alt und bekommt 2-3 Flaschen nachts.
Er bekommt pre. Und dabei bleiben wir bis er keine Pulle mehr will.

2

Was macht er wenn er nur 100 ml oder so bekommt?

Unsere hat nachts auch immer ausgiebig gestillt. Als ich abgestillt habe, hat sie auch ne große Flasche verdrückt.
Habe ihr dann mal weniger Angeboten, das war auch ok, also sie war auch zufrieden danach. Kurz darauf brauchte sie gar keine milch mehr nachts, jetzt reicht kuscheln.

Ich will nicht sagen dass er keine mich bekommen soll, wenn er sie wirklich braucht. Aber ich würde mal testen ob es wirklich die Menge ist, oder einfach nur kurz was Warmes leckeres, nuckeln, kuscheln fertig . ...

3

Er bekommt immer nur 120ml pro Flasche. Mal trinkt er sie aus , mal nimmt er nur 2-3 Schlückchen.
Ich denke aufs große ganze gesehen, benötigt er es nicht mehr. Er ist ein frühchen,war immer sehr zart, hat aber prima aufgeholt.
Aber fürs Wohlbefinden und schneller wieder in den Schlaf finden braucht er die Milch noch.

Ich frage ihn wenn er unruhig wird ob er milch will und er antwortet freudig mit ja.
Das kann ich ihm nicht ausschlagen 😊
Und ich muss ja auch nicht viel tun. Hab alles am Bett stehen, in paar Sekunden angerührt und genauso schnell weggeschlürft.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen