Brei Konsistenz

Hallo.
Mein Sohn ist ein Frühchen. Korrigiert 8,5m. Tatsächlich 10m

Wir sind gerade am probieren welche Breie (früh und Abend/nm) er mag. Da er anfängt die PRE immer mehr zu verweigern. Nachts trinkt er diese noch zwischen 100-250 ml ist alles dabei. Aber in der Früh will er die nicht mehr wirklich. Da trinkt er Max. 60ml.

Mittagsbrei bekommt er schon länger. Da isst er auch sehr gut 150-250g.

Am Nachmittag bekommt er dann wieder was. Aktuell isst er am liebsten naturjoghurt mit obstmus. Hier auch 130-200g. Reines obstmus mag er auch. Aber diese 5korn zb absolut nicht. Egal wann. Zudem. Sobald er was stückiges bekommt fängt er auch nach paar Löffel zu würgen und verweigern an. Gebe ich ihm aber zb ein Stück Brot isst er es ohne Probleme.

Mir gehen langsam die Ideen aus. Er kann sich doch nicht dauerhaft von naturjoghurt ernähren. In der Früh ist es ebenfalls so. Der mittagsbrei kann ab und an Stückchen sein. Zwar isst er da dann auch weniger aber doch noch eine gewisse Menge wo ich sagen würde er wäre voll ( also nicht nur 5löffel wie sonst)

Muss ich mir Sorgen machen weil er noch nicht wirklich Stücke isst? Blw geht bei uns auch nicht. Er schiebt das Essen nur mit dem Finger vor sich her und stopft sich nichts in den Mund. Muss dazu sagen das er dies generell nicht macht also auch kein Spielzeug oder so.

Er bekommt nur nach dem Mittag noch einmal brei. Beide gehen sich nicht aus. Zum einschlafen will er noch die Flasche die er bekommt.

Lg

1

Wenn Brot geht, warum gibst du ihm dann kein Brot? Klingt doch gut 🤷‍♀️

Übrigens gibst du kein BLW, sondern Fingerfood ;) und dass sie damit experimentieren ist total normal :) da landet zu Beginn nicht viel im Mund :)

Du kannst einfach essen und Pre anbieten und was er nimmt, nimmt er. Wenn er gesund ist, verhungert er nicht freiwillig ;)

2

Klar nimmt er Brot. Und das bekommt er auch ... aber er nimmt es nur wenn ich es ihm in den Mund gebe und da vll ein kleinen Streifen sprich 3-4 Stücke. Wenn überhaupt.
Gebe ich dann aber zb dein pürierte Sache. Wie zb heute Zwieback mit Apfel/Pfirsich. Da hat er das halbe Gläschen gegessen.

4

Ein halbes püriertes Gläschen ist ja jetzt auch nicht Sooo wahnsinnig viel, entspricht vielleicht 3-4 Streifchen Brot? 😅

Und er kennt ja gar nicht, dass er selber essen soll, wenn du ihn fütterst. Das ist völlig normal.

Wir haben ja BLW gemacht und anfangs wurde auch eher mit dem Essen gespielt und es vielleicht abgeleckt und dann auf den Boden geworfen oder zermatscht (und in die Haare geschmiert 🙈😂) und damit gemalt. Das ist völlig normal und wir haben Motte einfach gelassen. Die verstehen das irgendwann schon 😊

3

Entspannt bleiben. Vielleicht ist er einfach noch nicht so weit.
Irgendwann klappt es bei allen (gesunden) Kindern. Spätestens in einem Jahr schaust du zurück und wunderst dich worüber du dir einen Kopf gemacht hast 😉

Leg ihm Sachen zum Essen hin und dann lass ihn spielen während du ganz normal isst. Matschen, drücken, runterwerfen gehört alles zum kennenlernen dazu. Irgendwann wird er dann auch was in den Mund stecken, weil er sieht was du damit machst. Lass ihn bei jeder Mahlzeit dabei sein. Und ich würde ihm auch nichts in den Mund stecken. Er kann das bestimmt schon selber, hat nur vielleicht keinen Grund es zu tun 😉

Und ganz generell gilt beim Essen sowieso: je mehr die Eltern etwas wollen, desto weniger machen es die kleinen. Also einfach entspannt bleiben und keinen Druck ausüben oder drängen 😎

Top Diskussionen anzeigen