Fingerfood immer wieder versuchen?

Hallo ihr Lieben,

Mein Sohn ist 7,5 Monate alt.
Er isst Mittags 190 gramm Brei und Abends 190 gramm Brei. Also ein relativ guter Esser.
Sitzen kann er noch nicht und Zähne hat er auch noch keine.
Ich habe ihm dann heute morgen zum 1. Mal ein Stück Gurke gegeben.
Er hat 2 größere Stücke abgebissen, die ich ihm dann aus dem Mund geholt habe.
Ein Mini Stück lag auf seiner Zunge, woran er sich dann total verschluckt hat, sodass er erbrochen hat.
Jetzt bin ich natürlich gebranntmalt und habe Angst ihm beim nächsten Mal Fingerfood anzubieten.
War das zu früh? Oder erst warten, bis er eigenständig sitzen kann?
Was ich mich auch frage ist folgendes:
Ich gebe ihm bisher immer nur Gläschen vom 6. Monat, weil beim 8. Monat zb Stücke oder Nudeln dabei sind, womit er gar nicht umgehen kann und sich bestimmt nur verschlucken würde.

Lernen Kinder das Essen und kauen und runter schlucken von alleine oder muss man das immer wieder trainieren und ihm so Sachen anbieten?

Wie war das bei euch, oder wie handhabt ihr das?

Berichtet doch mal ☺️

Liebe Grüße

1

Hallo,

mein Sohn (7,5 Monate alt) bekommt seitdem er ca. 5,5 Monate alt ist fingerfood und Brei. Er hat zu Beginn auch gewürgt und dann die Sachen wieder ausgespuckt. Mittlerweile passiert das nur noch ganz selten und er kann die Sachen super essen. Brei dagegen mag er nicht so sehr. Ich denke, jedes Kind ist da unterschiedlich. Wenn du ängstlich bist, würde ich erst mal ein bisschen Brei mit Stücken probieren, z. B. Apfelmus mit kleinen Stücken, und mich da dann ran tasten. Wenn ich mir bei einem Lebensmittel unsicher bin, teste ich immer ob es weich genug ist, es mit der Zunge am Gaumen zu zerdrücken. Damit kann ich ganz gut einschätzen ob er es essen kann oder nicht. Obwohl ich meinen Sohn da oft unterschätze. Bin immer wieder fasziniert was er alles so verdrücken kann 🤣

Aber Würgen gehört dazu und man muss ein bisschen Vertrauen haben und Ruhe bewahren. Erstmal die Kleinen selbst machen lassen, das fällt schwer, ich weiß. Aber der Würgereflex ist sehr weit vorne und sie sind durchaus in der Lage es wieder auszuspucken. Du solltest aber natürlich wissen, was du im Notfall machen solltest, falls es nicht von alleine rauskommt.

2

Huhu,
also zunächst mal keine Panik. Verschlucken gehört dazu und Kinder müssen (natürlich im geschützten Rahmen) lernen damit umzugehen. Ich persönlich würde jetzt nicht mit einer Gurke anfangen, sondern mit etwas das sich auflösen kann im Mund. Mein Sohn hatte einfach Brötchen bekommen.
Biete immer mal wieder was an, es kommt von ganz alleine.
Zähne haben damit übrigens wenig zu tun. Mein Sohn hat erst mit 14 Monaten den ersten Zahn bekommen und da schon komplett vom Tisch mitgerissen. Mit den Kauleisten schaffen die so ziemlich alles (auch Fleischstücke und Apfelspalten)

Lg

3

Ich empfehle dir die Seite breifreibaby.de.

Gerade Gurke und Apfel sind gefährlich/schwierig. Apfel kann man dünsten, dann ist er schön weich.

4

Gurke war einfach nicht das richtige. Versuch doch reife Banane, weiche Birnen (Conference, zB) und vor allem Brot (kein weisses). Die Mundmotorik muss auch trainiert werden, das kommt nicht von alleine.

5

Unser Sohn hat noch nie Brei bekommen, sondern isst bei uns mit. Wir haben aber auch erst mit den Beikostreifezeichen begonnen, dass war mit 7 Monaten.
Von Gurke würde ich persönlich als Fingerfood abraten. Die ist härter, als man denkt und nur das innere ist weich. Starte lieber mit Ofengemüse (Süßkartoffeln, Kürbis), etwas, was wirklich weich wird im Backofen. Das können die kleinen ohne Probleme und auch ohne Zähne im Mund verkleinern.

6

Versuche mal Apfelstücke kurz anzudünsten, also einmal aufkochen und dann aus.
Abgekühlt sind die dann recht weich und lassen sich am Gaumen zerdrücken.

Manche Kinder können das halt schneller als andere. Ich habe das bei meinen Mädels gesehen. Die erste hat sich super schwer getan und hat lange Zeit nur gedünstet Apfelstücke, dann Banane, Kartoffel und recht spät erst gedünstet Möhre und so gegessen. Lieber war ihr Brei.

Die zweite mochte den Brei recht schnell nicht mehr und hat nach wenigen Wochen eigentlich alles irgendwie gegessen.

Top Diskussionen anzeigen