Mach dem Clustern trotzdem noch so viel Hunger?

Hallo zusammen,

Unsere Maus ist jetzt 2,5 Wochen alt und scheinbar clustert sie gerade. Zumindest trinkt/nuckelt sie von 17 - 21 Uhr quasi durchgehend an mir. Wenn wir sie danach schlafen legen wollen zeigt sie aber noch deutliche Hungerzeichen. Wir geben ihr dann noch abgepumpte Muttermilch. Gestern waren es 130ml!! Hatte gelesen dass eine normale Mahlzeit in dem Alter zwischen 70 und 90ml liegt.Nach der Flasche liegt sie dann aber auch echt im Milchkoma sodass wir schlafen gehen können. Nur normalerweise hat man ja diese Flasche auf Vorrat nicht wenn man voll stillt?

Ist das normal? Oder muss ich mir Sorgen machen dass das stillen doch noch nicht so klappt? Tasten uns da grad nämlich noch weiter ran.

1

Hallo,
Clustern ist vollkommen normal. Wenn das Baby genug zunimmt und genügend Windeln produziert ist Zufüttern schlecht für die Milchbildung und vollkommen unnötig.

Durch die Flasche übertrinken sich viele Babys und fallen dann ins Milchkoma. Es läuft einfacher raus und es wird dann einfach nur geschluckt, weil's eben kommt.

Wenn du voll stillen willst, lass die Flasche weg!
Gerade nachts wär es für die Milchbildung wichtig, dass dein Baby trinkt.

Trinkt sie auch effektiv? Also hörst du es schlucken? (Okay ich hab auch erst spät das Schlucken gehört)
Du könntest Wechselstillen und Brustkompression machen , damit mehr Milch im Buch ankommt.

Falls das Gewicht Probleme machen sollte, gibt es bessere, stillfreundliche Methoden zum Zufüttern.
Ach ja, und das Ablegen: lass dein Baby doch auf die schlafen. Meine ist auch immer aufgewacht und wollte dann immer wieder an den Busen. Aber sie wollte Nähe, keine Nahrung.

Lg

2

Und diese Mengenangaben sind für Flaschenkinder.
Stillkinder trinken auch mal nur 30 ml und dafür öfter am Tag.

3

Genug nasse Windeln hat sie, zunehmen ist grad noch ein Problem.

Freiwillig sind wir nicht zum Abpumpen gekommen, glaub mir. Mussten nach der Geburt nochmal ins KH wegen Dehydrierung, weil wir beim Stillen falsch beraten wurden. Da wurde uns dann die milchpumpe gegeben. Dadurch sind wir jetzt natürlich erstmal unsicher und brauchen die Flasche quasi noch als back-up. Wir versuchen aber davon wegzukommen und es klappt über Tag auch ganz gut. Nur über Nacht halt nicht bzw hat sie halt nach x Stunden an der Brust immer noch Hunger und wir kriegen sie nicht zum Schlafen außer mit den Flaschen...

An meiner linken Brust trinkt sie effektiv denke ich. Zumindest schluckt sie dort hörbar und saugt auch ruhiger und länger. Rechts nur selten aber weiß auch nicht woran es liegt.. :-( beim Abpumpen kommt rechts auch deutlich mehr Milch.

weitere Kommentare laden
17

Wenn effektiv trinken das Problem ist kann ich auch zufüttern mit der Spritze empfehlen. Unsere Maus ist anfangs immer beim Trinken eingeschlafen u hat kaum zugenommen. Hab dann während dem Stillen mit einer Spritze (mit weichem Ernährunsaufsatz) einige ml abgepumpte Milch zugegeben um sie wach zu halten. Hat ganz gut funktioniert und sie hat gelernt effektiver zu trinken! Als wir etwas in Übung waren hab ich den Spritzenaufsatz direkt neben der Brustwarze in den Mund geschoben dann musste sie nicht mal abdocken. Große Mengen kann man da aber nicht zufüttern. Lg u viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen