Stillen im Alltag integrieren

Guten Abend.
Im November kommt unser drittes Baby zur Welt. Die zwei Großen wurden von mir gestillt. Ich möchte unser Kleines wieder sehr gerne Stillen. Über Milch enge etc mache ich mir keine Sorgen, dies alles hat immer gut geklappt. Mir bereitet das spontane Stillen eher Sorgen. Sprich das Anlegen nach Bedarf. Ich habe damals zu unterschiedlichen Zeiten gestillt, je nachdem wann sich Sohnemann gemeldet hat. Mit den Zwei Großen bin ich aber heute nicht mehr so flexibel. Z.b. im Winter, im Dunkeln, mit Kiwa die Kids vom Fussballtraining abholen, oder von a nach b Begleiten und und und. Ich habe Angst, das die Maus unterwegs an den " unpassenden" Momenten gestillt werden möchte. Ich kann ja schlecht bei den kalten Wintertemperaturen auf dem Fußballplatz die Maus stillen. Da ich selbst nicht Auto fahre, sind wir unterhalb der Woche viel zu Fuß unterwegs. Mein Mann ist arbeiten.
Ich weiß nicht, ob ich mir jetzt unnötig den Kopf zerbrechen . Liebe Grüße Ellanala und Babygirl 28 Ssw

1

Unsere ist zwar das erste Kind, aber ich habe ihr einfach immer wenn ich länger als 30 min irgendwo hin bin, das Stillen vorher angeboten. Wenn sie etwas getrunken hat gut, wenn nicht dann wusste ich, dass sie noch etwas aushält.
Und 10 min warten musste sie sonst auch mal, wenn wir gerade im Winter draußen waren.

Sonst kurz druckbetankung .... 3 min für den größten Hunger🙈 entspannt und gemütlich dann zuhause.

Und einen gewissen Rhythmus haben die kleinen ja trotzdem in etwa, nach dem man sich richten kann.

Das wird schon 👍

2

Auch im Winter kann man draußen gut stillen: Spaghetti-Oberteil soweit ausleiern, dass es ziemlich genau unterm Busen hängt, dann ein normales Oberteil drüber ziehen. So bleibt dein Bauch warm und das Stillen klappt.

Aber ich verstehe, was du meinst. Mein Großer hat viele Termine und da müssen Mini (5 Wochen) und ich mit.

Neulich hatte Mini in der Supermarktschlange unbändigen Hunger🙄 Ist ja nicht so, dass ich immer Stille, bevor ich das Haus verlasse... Da war ich dann froh, ein Fläschchen dabei gehabt zu haben.

Das kann natürlich zur Saugverwirrung führen, aber damit könnte ich leben🤷‍♀️

3

Meine Tochter ist tatsächlich absolut ohne Rythmus was das trinken angeht. Sie will wenn sie will. Und dann will sie meist richtig. Gerade wenn sie zahnt ist das bei uns mit dem abwarten bis wir zu Hause sind sehr schwer.
Daher Stille ich immer und überall. Im Winter als sie noch kleiner war, war das auch noch einfacher. Sie war leicht und ich habe einfach unterwegs immer schön Zwiebel-Look angehabt. Also immer eine Schicht nach der anderen zur Seite schieben. So lange stillen, dass das Baby einigermaßen zufrieden ist und den Rest zu Hause. Das wären bei uns unterwegs meist keine 10 min.
Du machst dir da zu viele Gedanken. Meist findet sich ein weg. Ist vielleicht die ersten Monate noch bisschen Nervig, aber es wird ja dann auch wieder wärmer.
Und ansonsten kann ich auch empfehlen einfach bevor man losgeht was anzubieten. Das hab ich auch immer gemacht. Sie hat dann meist getrunken und hatte für ne Stunde oder so erstmal genug.

4

Guten Abend ,

ich habe das selbe „ Problem „ - meine Maus ( fast 3 Wochen alt ) trinkt auch unregelmäßig & wann sie möchte 😅
Da ich auch noch 2 größere Kinder habe , habe ich von Anfang an mit meiner Hebamme gesprochen und habe mich dann für das zufüttern mit pre Nahrung entschieden, so das ich wenn ich zb die kleine vom Kindergarten abhole oder eben einkaufen muss oder der große zur Schule muss ich eine Flasche für den Notfall mit nehme . Ich habe aber auch eine Milchpumpe geholt - nur muss ich zugeben das dies Zeitmässig bis jetzt nicht so hingehauen hat mal eben zwischendurch abzupumpen. Generell gucke ich immer das ich die kleine Stille bevor ich irgendwo hin muss wo ich unterwegs bin -aber das ist im Alltag mit 3 Kindern auch nicht immer so einfach das muss sich aufjedenfall einspielen das man seinen Rhythmus findet wie man was am besten macht . bis jetzt hat das eigentlich auch gut geklappt - heute kam zum ersten Mal die Flasche unterwegs zum Einsatz - da war ich aber auch einkaufen und im Anschluss dann die kleine vom Kindergarten abholen also länger unterwegs .. 😁😅

Ich kann dich gut verstehen ich hatte die Bedenken auch , vllt kommt für dich ja das abpumpen in frage . Bis jetzt hat meine Tochter keine Schwierigkeiten wegen der saugverwirrung- habe die Flaschen von nuk nature Sense .. die sind für stillende geeignet und der Brust angepasst ...

Alles gute für euch ☺️

5

Ich habe 2 Freundinnen, die jeweils bei Kind 2 das Stillen in der Trage für sich entdeckt haben und dadurch tatsächlich immer und überall stillen und dem jeweils Großen gleichzeitig auf dem Spielplatz hin und her rennen könnten. Ein Traum!

Meine Tochter war eine schwierige Stillende, ich hab es aber auch nie richtig probiert mit dem Stillen in der Trage. Ich hab die Brust angeboten, bevor wir weg sind. Als sie nicht mehr ganz klein war und ich ihren Rhythmus kannte, hab ich den etwas geschoben. Wenn ich also wusste, sie trinkt alle 4 Stunden und ich muss um 14 Uhr weg. Das erste Stillen ist um 8. Damit es passt, hab ich dann das 2. Stillen von 12 aus 11 vorgezogen unf;

Top Diskussionen anzeigen