Leitungswasser Filtern und dann abkochen?

Hallo zusammwn, hab mal wieder eine Frage und hoffe auf eure Hilfe.

Meine kleine kriegt seit sie 2 Monate alt ist die Aptamil Pre. Anfangs mit Leitungswasser da haben wir aber schnell gemerkt das sie nur Verstopfungen davon bekam, haben dan Evian zum zubereiten genutzt und dann war alles gut. Nur das geht natürlich auf Dauer ein bisschen ins Geld, nicht das mir mein Kind das nicht wertsäre aber ich kann es mir einfach nicht leisten.

Jetzt wäre die Frage ob es in Ordnung wäre das Leitungswasser vor dem abkochen mit dem Britta Filter zu filtern oder ob das schädlich wäre für die kleine? Hat da jemand Erfahrung?

Vielen Dank und liebe Grüsse

Monaah mit Luana (6 Monate)

1

Ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen dass sie vom Wasser Verstopfung bekommen hat.

2

Ne wirklich. Das wird eher Zufall gewesen sein.
Was sollte denn am.wasser verstopfungen auslösen.

3

Anscheinend der Kalk, denn was anderes kann man nicht filtrieren :))).

4

Hi,
habt ihr das seitdem mal wieder mit Leitungswasser probiert? Ich würde eher sagen, dass die Verstopfung evtl. ein Zufall bzw. dem Nahrungswechsel geschuldet war. Mit 6 Monaten braucht man eigentlich nicht mal was abkochen. Ich würde da einfach mal wieder probieren und evtl ein bisschen Pflaumen oder Birnenmus geben.
Zum Brita Filter gibt es viele Meinungen. Unter Idealbedingungen sollen die durchaus gut sein, die können aber auch schnell verkeilen. Und ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was de gehen Verstopfung rausfiltern sollen. Würde es wieder mit Leitungswasser probieren

6

Danke für die Antworten. Wir haben es immer wieder mit Leitungswasser versuxht in allen Vafiationen.. Immer gab es Verstopfungen. Wir werden nun das wasser filtern und mal gucken was passiert.

5

ich würds nochmal mit ungefiltertem probieren... kann mir kaum vorstellen, dass es sam wasser gelegen hat, vielleicht war es nur zufall.

wenn aber ja: dann kann filtern natürlich gegen den kalkgehalt helfen, wenn ihr sehr hartes wasser habt, beim abkochen bleibt der kalk ja drin...

oder anderes baby-kost wasser nehmen, da gibts ja auch billigeres als evian..

schädlich ist das filtern auf keinen fall, vorrausgessetzt du achtest auf hygiene beim filtern, also der filter darf natürlich auch nicht verkeimt sein. was sich wieder relativiert, wenn man das wasser hinterher abkocht.

im urlaub in kalkhaltiger gegend habe nwir auch gefiltertes wasser benutzt, für unseren kaffe und abgekocht fürs babyessen, wie zu hause das ungefilterte leitungswasser.

Top Diskussionen anzeigen