Kreislaufprobleme durch Stillen?

Huhu,

wir stillen seit knapp 8 Monaten, mittlerweile gibts auch Brei.
Nun ist es die letzten Tage so, dass die Kleine tagsüber wieder öfter getrunken hat und ich dann echt schwummrig unterwegs war, leichte Übelkeit, Schwindel. Nach viiiiiiiiel trinken wurde es besser.
Kann das mit dem stillen zusammenhängen? V.a.dem plötzlichen vermehrten Stillen?

VG

1

Hi,
Ja das kann sein. Milchbildung ist für unseren Körper eine Höchstleistung!
Man soll viel trinken. Ich glaube Grad die ersten Wochen habe ich 3Liter Wasser täglich getrunken und dazu halt noch Kaffee oder Tee und das ist auch super wichtig.
Hat meine Hebamme mir immer wieder gepredigt! Und auch genug essen.
Der Körper braucht das.

Also, unbedingt dran denken mehr zu trinken. Ich habe teileweise während des Stillens einen Liter Wasser getrunken 😄

Liebe Grüße kath mit Junior 6,5 Monate 🍀

2

Danke für deine Antwort.

Stimmt, Essen und Trinken habe ich in der ersten Zeit echt viel drauf geachtet, aber im Laufe der Zeit bin ich da wohl nachlässig geworden, wenn ich so drüber nachdenk🙈

3

Ich glaube, dass ist ganz normal.
Mittlerweile trinke ich auch nichtmehr so viel und esse auch nicht mehr so regelmäßig und gut wie am Anfang. 😄
Aber der Körper ist es ja nun auch schon gewohnt - nur eben, wenn es wieder extrem zunimmt in kurzer Zeit ist es wieder sehr kräftezehrend.

Also Prost. 😄

4

Ich glaube ja, also ich hab öfter Kreislaufprobleme so wie du es beschreibst, manchmal fühle ich mich sogar krank, und ich hatte sowas davor nie
Wenn ich viel trinke und vorallem was Richtiges esse dann gehts .. und wenn ich dann noch abpumpe dann geht's wirklich wieder besser

5

Danke für deine Antwort.

Das ist beruhigend, dass es nicht nur mir so geht.

6

Vllt nicht direkt vom stillen. Aber stillen verbraucht Ressourcen. Stillst du also mehr, solltest DU auch mehr trinken 😊

Ich hab oft während dem stillen auch ein großes Glas Wasser getrunken (bekomme es auch schnell mit dem Kreislauf), dann ging es :)

Top Diskussionen anzeigen