Abstillen 14 Monate klappt einfach nicht

Hallo ihr Lieben,

Ich bin echt am verzweifeln und weiß nicht mehr weiter, daher hoffe ich, auf eure Tipps und Ratschläge...

Meine Tochter wird nur noch zum einschlafen und weiterschlafen in der Nacht gestillt.

Vor ein paar Wochen hatten wir das langsame abstillen, mit immer größeren Pausen schon einmal versucht und es hat direkt geklappt. Mit insgesamt 3x stillen inkl. Einschlafstillen.. Keine Ahnung was dann passiert ist.. Zur Zeit hat sie mal wieder eine Phase, in der sie spätestens alle 2 Stunden / eher jede Stunde wach ist. Sie setzt sich dann direkt hin und heult. Wenn ich versuche auf sie einzureden, zu singen etc brüllt sie direkt... Ich versuche dann sie auf dem Arm zu wiegen und mit ihr im Zimmer auf und ab zu laufen bis sie wieder eingeschlafen ist, funktioniert meist auch, aber ich bin teilweise echt zu müde, sie ständig zu tragen und gebe ihr die Brust, damit ich wenigstens etwas Schlaf abbekommen.

Flasche und Schnuller verweigert sie komplett. Sich den Papa, der braucht gar nicht in ihre Nähe kommen wenn es um den Nachtschlaf geht.

Ich hab einfach keine Lust mehr auf das stillen, ich finde es auch nicht mehr schön.. Da sie fast ausschließlich nuckelt und schon sehr viele Zähne hat ist das keine schöne Angelegenheit mehr..

Was soll ich tun? Einfach die Brust 2 - 3 Nächte konsequent verweigern und hart abstillen? Auch wenn ich dann die ganze Nacht vermutlich mit ihr auf dem Arm laufen muss?
Oder versuchen die Pausen zu vergrößern? Wobei ich da ja dann auch durchs Schlafzimmer mit ihr laufen muss...

Hoffe sehr auf eure Ratschläge 🍀

1

Wirkliche Tipps hab ich nicht.

Sicher, dass sie nicht einfach Durst hat bei der Hitze? Bietest du ihr Wasser an?

Lernt sie gerade was tolles, laufen oder so? Dann kann es schon sein, dass sie jetzt mehr Nähe braucht und sich das wieder gibt.

Zum Abstillen selbst kann ich nix sagen, meine kleine ist 16 Monate und nicht die begnadetste Esserin, bei uns zieht sich das wohl noch.

Viel Erfolg!

2

Danke für deine Antwort..

Sobald ich ihr Wasser anbiete brüllt sie 🤷‍♀️ und an der Brust nuckelt sie nur. Trinken tut sie nur kurz beim ersten einschlafen und morgens wenn sie wach ist.

Sie geht ihre ersten paar eigenständigen Schritte zur Zeit 😌 aber kann ja nicht sein, dass ich das so lange mache, bis sie nichts neues mehr lernt etc. Ich kann und will einfach nicht mehr

3

Das wäre tatsächlich ein Problem, lebenslanges lernen und so 😂

Ich meinte nur, dass es Phasen gibt, die sich besser eignen zum Abstillen als andere. Ein zahnendes Kind würde ich zum Beispiel auch erst Abstillen, wenn der Zahn durch ist...

4

Hallo 👋
Habe leider keinen Tipp, eher suche ich selber nach einem. Geht mir nämlich genauso, tagsüber stille ich gar nicht mehr. Abends kriegt er Abendbrei und nachts wacht er 1-2 Stunden später immer und immer wieder auf und beruhigt sich nur an der Brust.
Kein Schnuller, kein Wasser (nimmt er sonst alles, nur in dem Moment, wenn er brüllt nicht) kein singen und tanzen.
wie ist es euch seitdem ergangen? Würde mich mal interessieren, hört sich nämlich ganz nach uns an.

Mein kleiner Mann ist zwar erst 9 Monate aber ich bin wieder schwanger und möchte abstillen, weil ich so fix und fertig bin 🤷🏽‍♀️

Glg

5

Ich wünschte soo sehr ich könnte dir etwas positives berichten oder einen Tipp geben, aber leider nein 😭😭

Ich weiß, vor allem als Mutter muß man voll hinter dem abstillen stehen und das auch durchziehen sonst klappt es nicht.
Meine Kleine hat aber oft nachts Bauchschmerzen und wenn ich dann versuche sie alternativ auf dem Arm zu Wiegen und wieder beruhigen, windet und brüllt sie nur 😢 das will ich ihr dann natürlich auch nicht antun und gebe ihr die Brust.
Wenn sie keine Bauchschmerzen hat klappt es ziemlich gut, das ich sie auf dem Arm wiege bis sie wieder schläft und dann ablegen.

Ich sage mir jede Nacht, heute zieh ich es durch, aber wenn sie wegen den Bauchschmerzen so doll weint und alles andere ablehnt kann das Mamaherz nicht nein sagen...

Wasser will sie in der Nacht auch auf keinen Fall 😲 hab schon alle möglichen Becher, Flaschen etc versucht 😣

6

Selbes Leid, mein Kleiner zahnt ganz heftig. Diesmal macht ihn das ganz doll zu schaffen, dann lasse ich ihn.. tut einem natürlich fürchterlich Leid das eigene Kind so zu sehen, auch wenn ich mir denke „heute Nacht zieh ich es durch“.
Wird schon 😊 schaffen wir schon irgendwie bzw. irgendwann 💪🏽

Top Diskussionen anzeigen