Baby verweigert plötzchen Gemüsebrei

Hallo zusammen

Unsere Kleine (6 Monate) bekommt seit ungefähr einem Monat Brei. Mittags Gemüse, abends Milchbrei. Seit ca einer Woche lehnt sie den Gemüsebrei jedoch rigoros ab. Spuckt ihn aus oder macht den Mund erst gar nicht auf. Egal, welches Gemüse. Auch die Pastinaken, die sie anfangs sehr gern gegessen hat, sind jetzt doof. Den Abendbrei isst sie weiterhin noch sehr gern.

Meine Großen haben in der Hinsicht nie Probleme gemacht, die fanden damals Gemüsebrei ganz toll.
Ich hoffe, das ist nur eine Phase und ihr Streik hält nicht dauerhaft an, da sie ja dann weniger Vitamine aufnimmt... Mit Fruchtgläschen möchte ich jetzt in dieser Phase gar nicht beginnen, weil ich befürchte, dass sie dann wirklich nur noch süßen Brei verlangt.

Ich werde das nächste Woche bei der U5 ansprechen, bin mir aber nicht sicher, ob die Kinderärztin mir da weiterhelfen kann...

1

Dein Baby ist 6 Monate... Wie viel Milch bekommt er denn noch so am Tag? Wenn er den Gemüsebrei nicht möchte einfach stattdessen Milch geben. Also Pre oder halt MuMi. Du kannst den Brei weiter anbieten.
Hast du auch Mal Fingerfood versucht? Also dass er selbstständig isst? Um die Vitamine brauchst du dir eher keine Sorgen zu machen. Im ersten Lebensjahr ist Milch noch so wichtig. Meine Tochter wird mit 9 Monaten noch fast voll gestillt, es wird aber langsam weniger da sie langsam anfängt mehr zu essen. Wir haben überhaupt erst mit 7 Monaten mit Beikost richtig angefangen.
Also wenn er keinen Brei möchte einfach Fingerfood oder Milch anbieten. Und wenn er das auch nicht will, dann halt Obst. Vielleicht auch einfach weiches Obst zum Selberessen. Meine Tochter mag Brei auch fast nur süß. Gemüse etc isst sie vom Familientisch mit.
Meine Güte mit 6 Monaten muss dein Baby sich beim besten Willen noch nicht vollständig von BEIkost (mit Betonung auf dem BEI) ernähren.

6

Ach, echt? Statt des Gemüsebreis Milch geben? Wäre ich NIE drauf gekommen! Danke für deine hilfreiche Antwort! Und ich Dummerchen hab sie immer schreien gelassen und gesagt "das hast du jetzt davon, wenn du dein Gemüse nicht isst" hätte ich bloß vorher gewusst, dass ich ihr stattdessen einfach Milch geben kann!

*Ironie off*

7

Ähm ok sie hat dir doch nur ne Antwort darauf gegeben. 🧐
Warum gleich so ne zickige Antwort 😅

Was willst denn für ne Antwort hören?

Wenn dein Baby kein Bock drauf hat ist es ebenso. Wenn du kein Bock auf ein Essen hast isst du es auch net oder..

weitere Kommentare laden
2

Hatten wir in dem Alter auch. Das ging ein paar Wochen so und ich hatte die gleichen Bedenken wegen dem Obstbrei wie du. Ich wollte nicht, dass sie sich daran gewöhnt, dass es mittags immer süßes gibt.

Ich habe dann trotzdem jeden Mittag Gemüsebrei angeboten. Manchmal waren es 4 Löffel, manchmal keiner. Danach gabs dann Milch.
Wir haben ihr dann auch mal Brot oder Brezeln gegeben. Das hat sie immer gegessen 😉

Nach ein paar Wochen hat sie dann plötzlich von einem auf den anderen Tag wieder Gemüse gegessen und dann auch plötzlich andere Sorten, nicht mehr nur Pastinake mit Kartoffel.

Also ja, ich denke, dass ist ein Schub. Davon würde ich mich nicht beeindrucken lassen.
Solange sie noch genug Milch bekommt, musst du dir auch um die Vitamine keine Sorgen machen. Viele Kinder kriegen in dem Alter noch garkeine Beikost und die haben auch keinen Mangel...

5

Ich biete es ihr immer wieder an und klar, bekommt sie stattdessen dann ihr Fläschchen. Vielleicht brauch sie das momentan tatsächlich eher, weil's ein Schub ist :)

3

Wegen der Vitamine würde ich mir keine Sorgen machen, die bekommt dein Baby von der Milch. Ich würde es tatsächlich mit Fingerfood probieren, einfach das Gemüse weich dünsten. Bloß kein Drama machen, einfach immer wieder anbieten. Keine Sorge, es gibt immer wieder mal Phasen.

4

Danke :) Ja, das denke ich auch.

9

Wir hatten das auch phasenweise immer mal und eine ganze Zeit lang hat sie tatsächlich dann auch nur den Gemüsebrei verweigert und den Milchbrei aber gegessen.
Ich hatte das Gefühl, dass es einen Zusammenhang mit den Zähnen hatte. Weiß nicht, wie es bei euch ist aber bei uns ist der Milchbrei kühler als der Gemüsebrei. Da habe ich dann einfach mal den Brei etwas kühler gelassen. Oder ich habe einfach mal den Hipp Kürbis Apfel Brei geholt. Da ist dann zumindest etwas Gemüse drin oder man mischt noch ein bisschen Gemüse unter.

Der Abendbrei ist natürlich auch süß je nach Milch und mit dem Obst drin. Vielleicht schmeckt es auch einfach gerade besser. Mit der Einführung von Obstbrei würde ich mir nicht so Sorgen machen.
Ich habe ihr in diesen Phasen einfach von dem mehr gegeben, was ihr gut geschmeckt hat und mir keine Sorgen gemacht.

Top Diskussionen anzeigen