Viel zu wenig Flüssigkeit

Hallo,

eine kurze Frage zum Thema "Flüssigkeitsmenge"... Unsere Tochter ist jetzt 8,5 Monate alt. Sie ist relativ groß, aber sehr leicht (kratzt immer an den untersten Perzentilen und gilt aufgrund der Größe schon als mangelernährt), aber da sie fit und munter war, sind weder der Kinderarzt noch wir da sonderlich besorgt. Sie bekommt morgens, am Vormittag und nachts Pre, die sie auch immer wunderbar getrunken hat, ansonsten die gängigen drei Mahlzeiten.

Seit drei Tagen ist nun irgendwie Schicht im Schacht. Vom Brei isst sie, wenn überhaupt, die Hälfte ihrer üblichen Portion. Wäre kein Thema, wenn sie nicht gleichzeitig auch die Milch größtenteils komplett ablehnen würde. Zwei, drei Schlucke, fertig. Lediglich um 23.00 Uhr und 3.00 Uhr trinkt sie ihre normale Portion (jeweils 150ml, in Ausnahmefällen mal mehr). Ein bisschen Wasser geht auch, aber nicht der Rede wert.

Das Essen wäre mir recht egal, aber gerade bei dem Wetter so wenig zu trinken, erscheint mir nicht nur unlogisch, sondern auch bisschen schwierig. Am Verhalten hat sich nichts geändert, gleiches Programm wie immer. In Richtung Zähne tut sich auch absolut gar nichts, daran liegt es wohl nicht. Habt ihr Tipps, wie man sie ein bisschen animieren kann? Bei 30 Grad im Schatten wäre es ja schon nett, wenn sie bisschen Flüssigkeit intus hat :-D

1

Versuch mal einen "richtigen" Becher - das findet meine Maus klasse und auf einmal geht's, wenn die baby Aufsätze weg sind und sie trinken darf, wie eine große 🤪😁

2

Sie trinkt sowieso sehr oft aus einem normalen Becher, daran liegt es leider nicht :-D

3

Das fragte ich gerade vor kurzem die hebamme. Meine kleine wird abends und nachts gestillt da habe ich keine ahnung wieviel sie trinkt. Tagsüber isst sie brav den brei aber wasser trinken tut sie nicht viel an einem sehr guten tag trinkt sie 100ml. Meistens aber weniger. Ich richte die breis schon eher flüssiger her half auch gegen verstopfung. Sie sagte solange sie fit wirkt und die fontanelle straff ist ist alles in ordnung. Sie hatte das mit ihren kindern auch und man kann sie zum trinken nicht zwingen. Ich hab jetzt immer die trinkflasche auf der krabbelmatte stehen dass sie jederzeit selbst trinken kann aber ich muss es ihr trotzdem immer wieder hinheben dann trinkt sie ein bisschen.

Top Diskussionen anzeigen