Beikost selbst gemacht/ kaufen

Guten Morgen đŸ€—
Wir haben vor ca 3 Wochen mit der Beikost angefangen.
Zuerst mit einem gekauften GlĂ€schen und zugucken ob sie es ĂŒberhaupt annimmt.
Hat super geklappt. Haben das dann 3 Tage mit gekauften GlĂ€sern Schritt fĂŒr Schritt uns ran getastet.
Alles prima.
Haben dann angefangen Brei selber zu machen.
Möhre, pastinake, sĂŒĂŸkartoffel.
Hat sie auch noch gegessen.
Auf einmal verweigerte sie dann unseren Brei.
Ich machte ein paar Tage Pause. Versuchte es wieder.
Wieder wollte sie ihn nicht.
Kaufte nochmal Ein Glas.
Sie liebte es 😍

Gestern hab ich dann wieder neuen brei gemacht habe diesen aber sehr flĂŒssig gekocht weil ich vermutet habe das er vorher zu dick war. Aber sie will ihn einfach nicht.
😟
Habe Pastinake mit Kartoffeln gekocht.
Hat das Problem noch jemand?
Warum mag sie das Glas lieber.
Hab mal dran probiert es schmeckt einfach nur ekelhaft und mein Brei war im Gegensatz richtig lecker 😋

Liebe GrĂŒsse

1

Huhu,

mein Großer mochte nur GlĂ€schen und da aber nur die von Hipp...
Und das obwohl er zuerst nur selbstgekochten Brei bekam...
Die Kleine isst allesđŸ€Ł

Denke GeschmĂ€cker sind verschieden, egal wie alt man istđŸ€·â€â™€ïžđŸ€—

VG

2

đŸ€ŁđŸ€Ł Das kenne ich sehr gut! Wir machen zwar BLW mittlerweile aber gebe ich ihr Abend Getreidebrei, weil ich festgestellt habe, dass sie das so sehr mag. Wollte ursprĂŒnglich nur ein GlĂ€schen Verbrauchen, was wir Mal bekommen hatten. Ich dachte dann, wenn sie jetzt den Brei so gut isst kann ich ja Mal wieder selbst kochen. Pustekuchen. Habe 2 Versuche gestartet. Beim 2. Mal auch wesentlich flĂŒssiger. Und meiner hat sogar meinem Freund geschmeckt obwohl er zuckerfrei war. Nur meine Tochter wollte den einfach nicht. Jetzt bekommt sie die Hipp Gute Nacht Breite abends. Sie liebt es. Was soll man machen. Ich fĂ€nde selbst kochen auch schöner aber wenn meine Tochter es nicht mag, dann ist das halt so. Ich sehe es pragmatisch. Weniger arbeit fĂŒr mich.
Und ja... Ich finde die auch eklig. 😅 Versteh einer Babys Geschmack.

3

Guten Morgen :-)
Wir hatten das Problem anfangs auch. Ich hab dann einfach die GlÀschen mit meinem selbstgekochten Brei gemischt. Nach und nach immer weniger vom GlÀschen dazugegeben. Hat so eine Woche gedauert und seitdem isst er beides problemlos ;-)
Viel Erfolg!
LG Beija-flor

5

Das ist eine gute Idee.
Das werde ich mal probieren đŸ˜ŠđŸ€—

4

Huhu, lass mal die Pastinaken weg🙈 es ist zwar das GemĂŒse was immer angepriesen wird aber schmecken tut es kaum jemanden😂🙈

6

Sie hat es aber vor ein paar Wochen ohne Kartoffeln noch gegessen.
Es ist ja egal welches GemĂŒse ich ihr mache.
Sie mag gar nichts đŸ€”đŸ˜ł
Ich versuch heute nochmal Möhre/sĂŒĂŸkartoffel.

7

"Hab mal dran probiert es schmeckt einfach nur ekelhaft und mein Brei war im Gegensatz richtig lecker 😋 "

GeschmÀcker sind verschieden ;-)

Eine Bekannte wollte aus Prinzip alles kochen. Ihr Kind mochte NUR GlĂ€schen. Selbstgekochtes wurde erst interessant, als das Kind am Familientisch mitaß. Dann auch mit Beißen und allem.

Eine andere Bekannte wollte ĂŒberwiegend GlĂ€schen geben, fand ihr Kind doof und wollte nur selbstgemachtes.

Bei meiner war es unterschiedlich. GlĂ€schen fand ich super, weil alles streng kontrolliert und fĂŒr mich weniger Aufwand. Sie mochte sie nur zimmerwarm, nur GemĂŒse und Obst. Milch-Getreide verweigerte sie komplett.
Am Familientisch koche ich fast nur in Kombi. Sie isst den Fisch, ich den Reis. Sie die Zwiebeln, ich die sĂŒĂŸe Nachspeise.
GlĂ€schen mochte sie spĂ€ter nicht mehr. Übrige GemĂŒsesorten habe ich dann in die Tomatensoße gemischt. Da schmeckte es dann auch mir.

Inzwischen ist sie in der PubertÀt und probiert es gerne selbst zu kochen.
SĂŒĂŸ mag sie bis heute nicht, deftig geht immer. (Nein, wir haben unsere Kinder nicht vertauscht: ich liebe sĂŒĂŸ auch in der Schwangerschaft, mein Kind gar nicht. Eine Freundin liebt deftig und GemĂŒse und ihr Kind wĂŒrde zu meinem Geschmack besser passen; wĂ€hrend mein Kind bei meiner Freundin schon um Rezepte gefragt hat.)

9

Ja du hast recht.
GeschmÀcker sind verschieden.
Gott sei dank.
Ja wir werden uns da ran tasten mĂŒssen.
Ich kaufe jetzt erstmal GlÀser.
Und versuche es in ein paar wochen nochmal.đŸ€·â€â™€ïž
Wenn Sie das Essen dann immer noch verweigert muss ich halt damit leben đŸ€·â€â™€ïžđŸ˜Ź

10

"Wenn Sie das Essen dann immer noch verweigert muss ich halt damit leben "

Gute Übung ;-)

Einerseits wird es vergehen und sie irgendwann selbstgekochtes essen, andererseits wird es immer mal wieder zwischendurch was geben, wo selbstgekochtes doof ist.

Bei uns gilt da die Regelung: man muss es nicht mögen. Dann ist stehen lassen ok.
Meckern, schimpfen und Betonungen wie iiiiiiiiiiiiihhh, igitt, bÀh sind jedoch tabu. Anderen wird der Appetit nicht verdorben.

Das natĂŒrlich erst seit sie grĂ¶ĂŸer ist, klappt aber ganz gut.
Da bin eher ich die MĂ€klige und lasse meinen von mir gekochten Fraß stehen #schein Kind fand es nicht toll, aber essenswert ausreichend. #schock

Extrakochen mache ich dann nicht. Butterbrot als Alternative zum satt werden, wenn mal so gar nichts dabei ist.

GlĂ€schen wurden bei meiner weniger, je mehr sie auch bei mir (eher bei anderen) mitaß.


Meine beste Erfahrung: anbieten, ja
keinen Druck ausĂŒben
selbst angenehme Stimmung beim Essen
dann wird das schon ;-)

weitere Kommentare laden
8

Das war bei uns genauso.

Ich habe es auch mehrmals versucht und direkt ordentlich auf Vorrat gekpcht
Er hat es erst gemocht und dann plötzlich nicht mehr. Keine Ahnung warum, meins schmeckt viel besser ;-). Ich hab es akzeptiert. Bekommt er halt GlÀschen :-(. Aber es ist mir ans Ego gegangen.

13

Alle meine 3 Kinder aßen/essen die GlĂ€schen (von Hipp) lieber als selbstgekocht.

Die beiden Großen haben trotzdem mit einem Jahr komplett vom Familientisch gegessen und alles was es gab.

Dann kaufe halt GlÀschen, die brauchst du eh wenn dann im ersten Jahr und danach kannst du alles geben was du auch isst.

14

Naja, als "ekelhaft" wĂŒrde ich die GlĂ€schen von hipp nicht bezeichnen - eher nicht immer mein Geschmack. Denn etwas "ekelhaftes" wĂŒrde ich meinem Baby niemals geben. Nur als Anmerkung.

Meine kleine isst auch lieber den hipp brei - ich denke es ist, weil dieser viel deiner pĂŒriert ist. Sie hat sich immer sehr anfangs an StĂŒckchen gestört.. Es spricht jedoch auch absolut nichts gegen GlĂ€schen - die sind derart streng kontrolliert - im Gegensatz zu den Zutaten, die du im Markt zu kaufen bekommst ;)

Lg

Bonnie mit BB fast 8 Monate

15

Hui so nach dem nochmaligen lesen kommt mein erster Satz recht patzig rĂŒber đŸ˜±
Ich wollte damit sagen, dass man vorsichtig mit Äußerungen sein muss, denn die kleinen schauen sich das spĂ€ter schnell ab, obwohl es "garnicht so eklig" ist. Wenn man schon die Nase beim fĂŒttern rumpft, sieht es das kleine ganz genau und ahmt frĂŒher oder spĂ€ter nach.
Wie dieser Mythos mit Spinat 🙄
Ich "verkaufe" ihr immer alles als super schmackhaft, und wenn sie etwas nicht mag, dann wirklich nur, weil es so ist und nicht weil sie mich nach geahmt hat :)

16

Alles gut 😄
Ich verkaufe ihr das essen ja auch nicht als ekelhaft.
Ich sag zu jeden löffel " hmmm lecker " 😉😁
Ich hab jetzt jede Menge GlÀser gekauft.
Sie möchte das gekochte einfach nicht. Und die GlÀser egal welche isst sie.
Mit ekelhaft meine ich ess roch nicht lecker und mein Brei roch mega lecker 😋
Naja. Es ist ok đŸ€·â€â™€ïž dann gibt's halt jetzt glĂ€ser.

17

Einfach unter "Die GeschmÀcker sind verschieden" abhaken.

Vielleicht probierst du es mal mit selbstgemachten Obstbrei. Der kommt hier sehr gut an. Da sie aktuell deutlich mehr Obst isst koche ich das selber. Herzhaft gibt es noch komplett aus dem Glas, da war ich von meinem ersten Versuch nicht begeistert.

Btw: Ich finde, dass Pre im Gegensatz zu Muttermilch ganz furchtbar schmeckt. Ich verstehe nicht wie Babys das runter kriegen, vor allem die, die beides kennen. Aber da steckt man halt auch nicht drin...

18

Ja das werde ich mal probieren 😉
Danke

Top Diskussionen anzeigen