Wöchentliche Gewichtszunahme / Perzentilen

Thumbnail Zoom

Hallo 👋🏻
Meine Tochter ist 8 Wochen alt und wir stillen voll!
Wir haben von Anfang an Probleme mit dem Stillen und kämpfen immernoch darum (Brustverweigerung etc.). War bereits mit 4 verschiedenen Stillberatern in Kontakt...
Da ich mit den Stillproblemen zu kämpfen habe, muss ich ihr Gewicht auch immer im Auge behalten!
Sie nimmt jede Woche ca. 200 Gramm zu (außer letzte Woche, da waren es nur 130 Gramm)!
Sie kam mit 4300 Gramm zur Welt und wiegt heute knapp 5800 Gramm.
Sie war bei der Geburt auf der 98. Perzentile, danach ging es stetig bergab! Wir sind nun auf der 80. Perzentile angelangt!

Nun zu meiner Frage!
Reicht es, wenn die Kleine 200 Gramm in der Woche zunimmt (und ist das generell nicht etwas wenig für ein Stillkind?) oder muss sie auch zwingend im Bereich ihrer Geburtsperzentile bleiben?

Liebe Grüße ❤️

1

Das reicht locker!
Und es geht nicht um die Geburtsperzentile als Ausgangspunkt sondern das niedrige Entlassgewicht nach Geburt. Wackler in der Perzentile sind normal.

Laut La Leche Liga gelten folgende Werte für die wöchentliche Gewichtszunahme:

0 – 2 Monate 170 – 330 g
2 – 4 Monate 110 – 330 g
4 – 6 Monate 70 – 140 g
6 – 12 Monate 40 – 110 g

Wegen des hohen Anfangsgewichts: Hattest du einen Diabetes in der Schwangerschaft? Dann dauert es beim Baby natürlich bis der "überflüssige" Babyspeck angebaut ist und sich normalisiert.

Mach dir nicht so nen Stress mit dem Stillen und dem Gewicht!

2

Danke für deine Antwort ☺️

Niedrigstes Gewicht war 2 Tage nach der Geburt bei 3970 g mein ich, dann waren wir hier auf der 92. Perzentile !

Laut kleinem Zuckerbelastungstest lag keine SS-Diabetes vor, aber dieser ist ja auch nicht zu 100% aussagekräftig!

Ich mache mir einfach ständig Sorgen, dass ich sie nicht gut genug versorge ... 😟

3

Versuche das in deinem Kopf abzustellen. Versuche die Zeit und das Stillen zu genießen.

Du versorgst dein Baby super, du solltest nur echt entspannter werden. So langsam stellt sich mit dem Stillen ja auch alles ein und es werden auch wieder Phasen kommen, die dich an deine Grenzen bringen. Da ist es wichtig Ruhe zu bewahren und richtig informiert zu sein. Lies dich mal durch stillkinder.de oder auf Instagram nach Tabea Laue (ich liebe sie ♡).

Außerdem ist ja auch jedes Baby ein Individuum und entwickelt sich unterschiedlich. Da gibt es kein Schema F.

Sag dir immer bzw mach dir jeden Tag bewusst: Du bist eine gute Mama, du machst das richtig, du kümmerst dich super. Dein Baby liebt Dich!

weiteren Kommentar laden
4

Ich schließe mich meiner Vorrednerin an, 200g pro Woche ist doch toll!
Meine Tochter schwankt auch immer zwischen der 25 und der 50. Percentile. Wir hatten auch anfängliche Stillprobleme, ich glaub, es ist normal, wenn man da besorgt ist, ging mir nicht anders.
Mein Neffe ist glaub ich im ersten Lebensjahr von der 85.auf die 20.perzentile gerutscht und der Kinderarzt fand es nicht bedenklich. Ehrlich gesagt hat es niemanden interessiert. Heute ist das Kind 4 und kerngesund.

6

Das sieht doch alles super aus! Ich würde gar nicht mehr wöchentlich wiegen :)

Sieht alles super aus! :)

7

Danke euch für eure lieben Antworten! ❤️
Bin nun auf jeden Fall beruhigt und versuche das ganze viel entspannter anzugehen!!! ☺️☺️☺️

Top Diskussionen anzeigen