Meine kleine trinkt zu wenig :(

hey liebe Mamis :)

Meine kleine ist 7 Wochen alt und wiegt 3340 g
Und das problem ist , sie trinkt seit paar tagen nur bis 40/50 ml pro flasche und sie meldet sich mal alle 3 stunden oder mal alle 5 stunden. Einmal sogar nach 7 stunden ..
Ich kann es mir nicht erklären -.- letzte woche konnte sie 100 oder 120 ml aufeinmal trinken.. war richtig stolz auf meine kleine Maus aber jetzt.. bin ich richtig traurig.. habe das gefühl ich mache etwas falsch...
Ich gebe ihr die flasche, da man mir im KH einfach die abstilltabletten gab, ohne es vorher abzusprechen -.-
Ich benutze das Comfort von Hipp und bin zufrieden damit.

Sie ist auch unruhig..strampelt mit den füßen und hat bauchschmerzen.. die Windeln sind immer voller urin aber mit dem Stuhlgang hat sie immernoch probleme.. sie drückt und drückt aber kommt nur pupsen dabei raus aber das hat sie schon etwas länger... sie hat alle paar tage mal Stuhlgang, was "ok" ist, laut hebamme und Kinderarzt.

1

Guten Morgen,
es ist wichtig das deine Maus ausreichend trinkt. Es gibt eine 1/6 Formel, welche besagt das die Mäuse ab der 2.Lebenswoche bis zum 4.Lebensmonat 1/6 ihres Körpergewichts trinken sollten. Wegen den Abständen würde ich mir primär keine Sorgen machen, außer sie leidet an Neugeborenen Gelbsucht.

Was die Thematik mit der Abstilltablette angeht. Ich finde es unverschämt das man dir einfach die Tablette ohne dein Wissen verabreicht und man merkt das es an dir nagt. Es gibt die Möglichkeit der Relaktation. Jedoch ist das ein langer Weg und sollte wenn möglich von einer Stillberaterin begleitet werden. Es gibt aber keine Garantie das es funktioniert, vor allem nach der Abstilltablette.

Bezüglich des Stuhlgangprobleme deiner Maus. Es gibt in der Apotheke Bigaia Tropfen, welche du deiner Kleinen 1xtgl. 5 Tropfen über die Dauer von ca. 21 Tagen gibst. Am besten Morgens mit der ersten Milch. Diese haben uns sehr gut geholfen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Du machst nichts falsch. Du beobachtest dein Kind aufmerksam und möchtest ihr helfen. Im Zweifelsfall wenn du das Gefühl hast nicht richtig betreut zu werden, dann solltest du evtl. den Arzt oder die Hebamme wechseln.

Herzliche Grüße Lisa 😊

2

Deine Maus holt sich das, was sie braucht. Manchmal ist es mehr, manchmal weniger.

Vielleicht steckt sie auvh gerade im 8-Wochen-Schub.
Warte mal etwas ab und lass dich nicht aus der Ruhe bringen. Das wird sich sicher wieder normalisieren.

3

Noch ein kleiner Nachtrag. Das die Kleinen nicht täglich Stuhlgang haben ist auch vollkommen normal trotzdem kannst du ruhig die Bigaia Tropfen geben. Es ist sehr gut das die Windel immer nass ist bei jedem Wechsel 😊 und das ist sie ja.

4

Mein Sohn hat zu der Zeit auch etwa 2700 - 2800g gewogen und ist mit 3080g zur Welt gekommen. Bei uns hat es auch beim Stillen Probleme gegegeben bzw. war der der Schläfertyp beim Stillen, eigentlich ist er das auch jetzt noch mit der Flasche ich muss ihn sehr oft wecken, er ist ein richtiger Geniesser. Das Problem vom schlafen nimmt man nicht zu :-p, das hat mich dazu gezwungen ihn zu zufüttern, wir haben uns auch für Pre Combiotik entschieden und ich hab nochmals nachgeschaut, er hat um die 60ml in dieser Woche getrunken. 100 - 140ml trinkt er jetzt mit 4 Monaten:-D, aber er kommt auch ca. alle 3h manchmal 4h.

Ich habe irgendwie nicht das Gefühl das dass zu wenig Milch ist. Sagt den die Hebammen das sie zu wenig zu nimmt?
Fürs Bauchweh, das war extrem selten aber habe ich ab und zu ein Schoppen mit Fenchelwasser angerührt ( meine Hebamme hat mir aber gesagt das sollte man nur bei Bauchweh machen nicht vorbeugend). Die warmen Traubenkernkissen oder eine kleine Bettflasche haben auch sehr geholfen.

5

Ich kann dir sagen dass meiner mit 7 Monaten so ne Phase hatte und nur alle 3-4h, max 60ml getrunken hat. Da hat er auch noch keine bk bekommen. Waren deshalb stationär im kh. Alle Blutwerte top. Es wurde nix gemacht. Hat 4 wo gedauert, dann wars vorbei und er trank wieder mehr.... Lg

Top Diskussionen anzeigen