Saugverwirrung

Hallo Miteinander,

Wir hatten lange das Problem, dass unser Baby keine Flasche akzeptierte.
Sie musste würgen, fand alles sehr eklig, wollte nicht.
Für mich eigentlich kein Problem, ich stille gern, aber da bei uns in der Schweiz der Mutterschaftsurlaub mit 14 Wochen endet und ich dann wieder arbeiten muss sind wir nun auf die Flasche angewiesen. Wir haben echt alles probiert, Becher, Löffel, nichts wollte sie. Nun, einen Tag vor arbeitsbeginn, voila, akzeptiert sie die Flasche. Sie saugt zwar nicht viel, nur 2-3mal und beisst mehr darauf herum, aber somit weiss ich, im Notfall kann sie etwas trinken, wenn auch nur ein paar Schlücke.
Ich arbeite 2 Tage die Woche. Nun meinte meine Mutter: hoffendlich bekommt sie keine Saugverwirrung und akzeptiert danach die Brust nicht mehr... kann das mit 4 Monaten wirklich noch passieren? Hat da wer Erfahrung?
Ziel wäre es, 5 Tage Brust, 2 Tage Flasche... irgendwann dann nur noch Nachts Brust, da ich bald wieder normale Bhs anziehen will usw.

1

Das kann schon passieren muss aber nicht. Sicher ist jedes Baby anders.

Meine Tochter hatte nach 6 Monaten die brust satt. Sie wollte dann nur noch Flasche! Obwohl ich nur 1 mal am tag die Flasche hatte! Ich habe dann eine zeitlang abgepumpt, damit sie immerhin Muttermilch hat.

2

Ich meine mal gelesen zu haben, dass die Saugverwirrung oder Saugpräferenzverschiebung in jedem Alter auftreten kann...

Top Diskussionen anzeigen