Stillabstände, wie war es bei euch?

Hallo, unser Sohn ist 5 Wochen alt und entwickelt sich super ❤️ ich Stille ihn voll und liebe es auch sehr! Anfangs hatten wir mit gelbsucht zu kämpfen. Deshalb waren regelmäßige stillmahlzeiten extrem wichtig. Ich habe mir alle 3h den Wecker gestellt (vor allem nachts) und ihn geweckt, weil er sonst vermutlich durchgecshlafen hätte. Mittlerweile wacht er von alleine auf und verlangt die Brust (Abstände zwischen 2 und 4h). Trotzdem schaffe ich es nicht, den Wecker wegzulassen. Ich habe immer die Angst dass ich dann plötzlich morgens aufwache und der kleine hat nichts gegessen. Wie macht ihr das? Stellt ihr euch den Wecker? Wie lange sind oder waren eure Abstände vor allem nachts mit einem Baby im Alter unseres Sohnes?

Lg

1

Huhu,
wenn die Gelbsucht abgeklungen ist, dann stell den Wecker aus.
Falls dein kleiner dann durchschläft, dann bist du eines der wenigen Mamis dir genug Schlaf bekommen. 😂
Die holen sich das dann tagsüber. Wie gesagt, wenn er noch Gelbsucht hat, dann ist es was anderes. Aber sonst kommen die kleinen teilweise bis zu 12 Stunden ohne Essen aus. Der kleine von meiner Freundin schläft immer von 20.00 - 04.00 Uhr und dann von 04.00 - 09.00 😃
Junior kommt und kam zuverlässig alle 2-3 Stunden. Die letzten Tage kam er etwas weniger (alle 3-4 Stunden) aber seit heute wieder alle 2 Stunden. 😃

Stille einfach nach Bedarf und mach dir keinen Stress! 😊

Liebe Grüße kath mit Junior fast 5 Monate 🍀

2

Wir hatten auch zu Beginn etwas mit Gelbsucht zu tun; aber ab Tag 4 sank der Wert und ab da sollte ich nicht mehr wecken.

Motte kam von selbst pünktlich alle 2 Stunden und das die ersten 10 Monate :D ab und zu schlief sie nachts durch (mit 10 Wochen das erste mal, hielt aber immer nur so ein paar Tage; sie ist 14 Monate und schläft immer noch nicht durch 😂😂).

Ab und zu kam sie erst nach 4 Stunden, aber das war die Ausnahme ;)

3

Aufgrund von Gelbsucht haben wir zu Beginn auch sehr regelmäßig gestillt. Alle 3 bis 4 Stunden. Hat er sich allerdings auch so regelmäßig von alleine geholt.
Ich glaube nach so 2-3 Wochen war das Thema mit der Gelbsucht durch und ich stille nach Bedarf.
Seit er genau 6 Wochen alt ist schläft er nachts 6 bis 8 Stunden durch und ich lasse ihm das gern😄 er holt sich was er braucht tagsüber.
Hast du eine Hebamme? Oder warst du schon bei der U3 und weißt, ob die Gelbsucht noch da ist? Wenn nicht, lass den Wecker weg, er wird weirerhin von alleine kommen, wenn er es braucht🙂

4

Danke für eure Tipps! Ich habe am Mittwoch die u3, dann bin ich schlauer was die gelbsucht betrifft. Ich finde ihn schon noch leicht gelb, vielleicht bilde ich es mir aber auch nur ein 😂 andere meinen, er ist eher braun, wie der Papa.
Ich bin wirklich schon gespannt wie seine stillmahlzeiten getaktet sind ohne Wecker😍
Hebamme hatte ich schon, aber bei uns in Österreich ist das ein bisschen anders. Meine hebamme hat uns bis zur 3. Woche ein paar mal besucht.

5

Wecker stellen? Wäre schön gewesen. Ich habe dauergestillt. Sie kam anfangs jede Stunde. Meine Nacht sah so aus: stillen, baby wieder einschlafen kurz hinlegen und wieder stillen. Im liegen klappte es überhaupt nicht ich musste jedesmal aufstehen. Wieso das so war? Keine Ahnung. Ich habe es einfach akzeptiert. Inzwischen ist sie 4monate und schläft durch. Tagsüber kommt sie alle 2-3h. Ich stille voll.

6

Wenn er gut trinkt und zunimmt darfst du den Wecker aus lassen. Hatten anfangs auch mit Gelbsucht zu kämpfen und irgendwann sagte meine Hebamme ich solle nur noch tagsüber darauf achten, dass spätestens alle 4 Stunden getrunken wird. Wir haben total unterschiedliche Nächte - mal 4 Stunden, mal durchschlafen und das auch heute noch mit fast 7 Monaten.

Top Diskussionen anzeigen