Wie lang warten bis zum nächsten Brei?

Hallo,

ich wollte mal fragen wie lang ihr gewartet habt bis der nächste Brei kam. Mein kleiner ist jetzt 5 Monate und bekommt mittags Gemüse Kartoffel Fleisch Brei und abends Schmelzflocken Milch Brei. Kurz zu ihm: Er hat mit 3 Monaten Neurodermitis bekommen und meine Hebamme und die Hautärztin sagten mir, wir sollen gleich nach dem 4. Monat mit Beikost starten damit sich die Haut daran gewöhnt. Er hat im 4. Monat auch nicht mehr zugenommen, hatte voll gestillt, und stille immer noch, sodass meine Hebamme sagte wir sollen lieber den nächsten Brei einführen als mit pre Milch zu zufüttern. Es klappt super, er liebt es zu essen, hat keinerlei Probleme und seine Haut hat sich zu 100% verbessert. Er trinkt sonst noch gegen 6 Uhr, 9 Uhr, 15-16 Uhr, und einmal Nachts aus der Brust. Mittlerweile nimmt er auch wieder zu. Jetzt frage ich mich ob ich 4 Wochen warten muss bis ich zum Nachmittagsbrei übergehe? Er trinkt zwar sonst aus der Brust aber sehr unruhig und nie mehr als 130 gr. Mache ab ubd zu eine Wiegeprobe.

Danke für eure Antworten und liebe Grüße

1

Brei hat weniger Kalorien und Nährstoffe als Muttermilch, nur mal so nebenbei.

2

Da hat dich die Hebamme nicht zu 100% richtig beraten. Denn Milch hat mehr Kalorien als Brei. Da müsste dein Sohn mal eine recht üppige Portion essen. So wie ich das verstehe hat dein Sohn binnen 1 Monat schon 2 Breie kennen gelernt. Von daher würde ich jetzt mal ein wenig langsam machen. Theoretisch spricht nichts gegen den nächsten Brei wenn es das Baby annimmt und verträgt. Aber, Milch sollte im 1. Lebensjahr das Hauptnahrungsmittel sein. Letzten Endes musst du für dich selbst entscheiden. Hör auf dein Gefühl.

3

Ja er isst mittags 190 gr und abends 200 gr. Brei. In die reisflocken gebe ich zu 100 ml Wasser noch 100 ml Muttermilch. Er hat nach 3 Wochen Mittagsbrei mit Abendbrei begonnen. Und er nimmt tatsächlich erst wieder zu seit er die Breie bekommt. Bei der letzten U war sein Gewicht unter der Grenze

4

Liebe maycol

Mein sohn ist auch 5 Monate alt und in der Schweiz geben wir ohnehin ab 4+0 Brei. Ich habe anfangs relativ langsam begonnen und mittlerweile bin ich erst auf 80 g. Hier sagt man, dass man erst ab 100 g fleisch reinmischen darf. Übrigens gebe ich diese Woche meinem sohn: spinat, ein paar broccoli stücke, 2 kleine babykartoffeln, zucchetti und fenchel inkl. Eine kleine karotte (kann verstopfung auslösen, deshalb lieber nicht zu viel) und er mag diesen brei sehr. Probier doch noch bio babyspinat in den brei zu mischen. Übrigens kaufe ich keinen brei. Ich möchte keine konservierungsstoffe drinnen. Ich koche für drei tage vor. An deiner stelle würde ich noch etwas warten mit dem nächsten brei. Ist zu schade für die Muttermilch die er kriegt. Ich kann und konnte nicht voll stillen und habe ab 12 wochen schweren herzens abgestillt. Bleib du aber dran beim stillen und esse mehr kalorienreiche kost, was Deinem baby zu gute kommt.

5

Ich würde erstmal gar keinen neuen Brei einführen!

Das geht ja viel zu schnell.

Es ist übrigens bei Stillbabies normal, dass das Gewicht auch mal stagniert!

Top Diskussionen anzeigen