Mahlzeiten tauschen - sinnvoll?

Hallo,

wir haben inzwischen das Mittagsmenü und den Abendbrei eingeführt, in ein oder zwei Wochen versuchen wir es mal mit dem Obst-Getreide-Brei am Nachmittag. Nun ist es so, dass unser Kind erst abends richtig Hunger entwickelt. Mittags bleibt es sehr überschaubar, abends ist es nicht selten, dass die ganze Portion (also 200ml Flüssigkeit auf 4 EL Getreide) verschlungen wird.

Die Kinderärztin meinte jetzt, dass es günstiger wäre, wenn sie vom Menü mehr isst als vom Brei - Vitamine, Eisen durch Fleisch und so weiter. Hat jemand von euch die Mahlzeiten getauscht? Hat es was gebracht? Also wurde dann tatsächlich mehr Menü als Brei gegessen? Hat es irgendwelche negativen Aspekte, die mir gerade nicht einfallen? Meine einzige Sorge ist, dass sie abends vielleicht zu müde ist um etwas zu essen, was ihr vielleicht sowieso nicht so gut schmeckt wie Brei...aber dann könnte man ja auch einfach wieder wechseln. Oder?

1

Hi,
als erste Maßnahme würde ich eher versuchen, das Mittagsmenü dann zu geben, wenn sie mehr Hunger hat. Also den Abstand zur Milchmahlzeit davor vergrößern. Vielleicht doofe frage, hast du aber verschiedene Sachen und auch selbstgekochtes Mittags mal ausprobiert? Mein Kleiner ist bei Glässchen in der Regel relativ zögerlich, beim selbstgemachten würde er vermutlich die doppelte Portion essen, wenn ich ihm das anbieten würde. Der Abendbrei kommt bei uns auch immer super weg, unabhängig von der Tagesform. Ich denke da spielt es eine große Rolle, dass der im Vergleich zum Mittagsbrei durch die Milch recht süß ist.

5

Wir haben alles versucht. Der Abstand zur Mahlzeit ist teilweise schon recht groß (zwischen vier und fünf Stunden, je nach Länge des Schläfchens). Selbstgekochtes geht genauso zaghaft wie Gläschen. Natürlich kristallisieren sich Dinge heraus, die sie etwas lieber isst, aber das schlägt sich nur minimal in der Menge wider (eher im Gesichtsausdruck ;-) ).

2

Versuch es doch einfach. Das ist doch keine Wissenschaft. Dein Baby wird weder verhungern noch vergiftet werden. Probier einfach aus wie es für dein Baby am besten passt. Vorgegebene Reihenfolgen und so sind doch eh Quatsch. Es gibt genug Familien, wo erst abends warm gegessen wird.

6

Mir ist schon klar, dass sie dadurch nicht vergiftet wird :-D Verhungern sieht da schon anders aus ;-) Sie ist auf der Gewichtskurve sehr, sehr weit unten, gilt rein rechnerisch als mangelernährt. Da sie trotzdem gut drauf und extrem aktiv ist, sind sowohl Ärztin als auch wir da noch entspannt, aber natürlich will man nicht, dass es noch weiter abrutscht.

Mir ging es eher darum, ob jemand vielleicht Erfahrungen damit gemacht hat, ob das überhaupt was bringt, die Mahlzeiten zu tauschen, oder ob es sich z.B. auf den Nachtschlaf negativ auswirken kann, weil es für die Verdauung zu anstrengend ist. Da der ebenfalls nicht sonderlich toll ist, will ich nicht mehrere Baustellen aufmachen :-D

3

Ich finde auch, dass du herum probieren solltest. Mach es nicht unnötig kompliziert ;-)

7

Genau so.
Vorallem ändert sich das Essverhalten ja auch häufig noch mal.
Wir haben hier aktuell einen 11 monate alten Zwerg der am liebsten jeden Tag Spaghetti Bolognese isst, er dümpelt gewichtsmässig auch weit unten auf der perzentile.
Ich mache schon ausweich Menüs die dem ähnlich sind.
Letztens gabs Fisch und dazu helle Soße, hat er nicht angerührt.

Einfach ausprobieren.

Ihr findet schon euren weg!

4

Nimm doch einfach Druck raus, teste aus was gut geht und was nicht.
Ich verstehe nicht warum auch von Ärzten immer noch so eine wissenschaftliche um beikost gemacht wird.
Wenn die Kinder ausgewogen ernährt werden ist es egal wann sie was essen. Man muss nur testen dass es abends was verträgliches ist dass sie nachts nicht Bauchweh kriegen

8

Ich würds auch einfach probieren.

Wir machen BLW, mittags gibt es meist nur ne Kleinigkeit (heute Griesbrei und Wassermelone :D) und abends wird richtig gekocht :)

Motte ist gesund und munter :)

9

BLW haben wir in Ansätzen probiert...naja :-D Anfassen ja, im Mund behalten - bloß nicht. Aber wir versuchen es weiter ergänzend. Vielleicht kommt sie ja auf den Geschmack.

10

Ach das kommt schon :)

Mir ging es jetzt auch gar nicht darum, dass du BLW machen solltest, sondern das die Reihenfolge eigtl ziemlich Wurst ist und in meinen Augen bei Brei viel zu viel Bohei gemacht wird :D

Top Diskussionen anzeigen