Kein still Rhythmus?! Ständig stillen

Hallo
Meine Tochter ist 10wochen alt und wir haben leider garkeinen still Rhythmus.. Meine Tochter trinkt wenn sie wach ist sehr oft. Die Abstände betragen mal 20mim mal 50 oder 10. Total unterschiedlich aber alles so kleine Abstände
Genug Milch hab ich sie nimmt auch prächtig zu und hat häufig Stuhlgang.
Sie nimmt keinen Schnuller vielleicht ist das relevant zu wissen.
Kennt jemand dieses Problem?
Und weiss wie wir einen Rhythmus hinbekomme

1

Hi du und guten Abend🤗
Also zuerst jedes Baby ist natürlich unterschiedlich. Bei uns war es aber lange Zeit auch so, dass ich keinen Rhythmus mit Puppi hatte. Er hat getrunken wenn ich meinte er hat Hunger und weint deswegen🤷‍♀️ es gab Zeiten da habe ich in 24 Stunden 14 mal gestillt und hatte das Gefühl er hängt nur an der Brust.

Die Stillabstände verlängern sich meiner Meinung nach automatisch. Wir hatten ganz lange einen Rhythmus von 2-2.5 Stunden, auch mal 1,5. Mittlerweile sind wir bei einem von im Durchschnitt 4 Stunden. Ich stille nun 6x in 24 Stunden und er kommt eigentlich immer zu gleichen Zeit. Aber auch weil ich jetzt weiß wann er wirklich Hunger hat. Bei mir war das ganz lange so, dass ich Mudigkeitsanzeichen als Hungerzeichen gelesen habe...er ist nun fast 6 Monate alt. Also könnte es unter Umständen bei euch noch was dauern...bei einer Bekannten gab es sofort 4 Stunden Abstände. Und die kleine von ihr hat auch sofort vollgestillt durchgeschlafen. Das macht meiner meistens heute noch nicht.

Alles Gute💕💙🤗

2

Meine Tochter hat mit 7 Monaten noch keinen Still-Rhythmus. Und auch bei der Beikost ist es ganz unterschiedlich. Wir essen auch zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Ich würde da nicht so auf die Zeiten schauen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht Mal genau, in welchen Abständen meine Tochter trinkt. Ich schätze aber so im Durchschnitt alle 2 Stunden tagsüber. Dafür schläft sie nachts oft durch oder trinkt nur einmal. Schau nicht auf die Uhr. Dein Baby trinkt so oft es will. Das wird sich schon geben.
Verstehe sowieso nie warum man sich da mit diesen Uhrzeiten und Rhythmen selbst so Steine in den Weg legen muss. Akzeptanz ist meist das beste und stressfreiste Mittel. Ich freue mich wenn meine Tochter trinkt. In der Zeit kann sie nicht irgendwo hinkrabbeln, wo sie nicht hindarf, oder sich an irgendwas hochziehen, wo sie sich garantiert wehtut. 😅 Dann muss ich nicht ständig in Alarmbereitschaft sein. Reinste Entspannung.

3

Hallo!

Meine Tochter ist nun 16 Wochen alt und wir haben auch keinen Rhythmus außer nachts. Da kommt sie pünktlich alle 2 Stunden.
Tagsüber ist zwischen 2,5 Stunden und 20 Minuten alles dabei. Ich weiß aber auch nicht, ob das wirklich alles immer Hunger ist. Vielleicht braucht sie gerade Nähe, will nuckeln, ihr ist langweilig oder oder oder.
Und so richtig sicher im Zeichen lesen, fühle ich mich auch (noch) nicht. Manchmal trinkt sie halt auch nur kurz, dann wieder länger. Von daher bin ich mir nie sicher, dass sie jetzt auch satt ist. Sie nimmt aber gut zu und ist zufrieden. Von daher nehme ich es einfach so hin, obwohl ich auch gerne mal längere Abstände hätte. Aber nach Zeitplan stillen möchte ich auch nicht, weil ich dann doch wieder denke, dass die kleinen Mäuse doch ziemlich genau wissen, was sie wann brauchen.

4

Hallo,
Ich hatte das bei meinem Sohn auch, irgendwann hab ich mich gefühlt als würde ich nur noch stillen. Mit ungefähr 8-10 Wochen hat mich das so genervt, das ich einen Rhythmus von 2 Stunden eingeführt habe, auch damit der Papa mal mit der Flasche füttern konnte bzw ich wusste wieviel ich abpumpen muss. Das war 3/4 Tage anstrengend danach hat es gut geklappt und Mir ging es damit viel besser. Diesen Takt hat er auch beibehalten bis wir mit etwa 8 Monaten Mahlzeiten ersetzte hatten (dann allerdings gleich zwei).
An deiner Stelle würde ich auch nur was ändern wenn es dich belastet, Babys brauchen keinen Rhythmus und wenn es klappt kann man durchaus einfach nach bedarf stillen. Wie eine Vorrednerinnen schon sagte ist es mir auch oft passiert das ich müdigkeitsanzeichen als Hunger gedeutet habe und ihn angelegt habe.

Alles gute euch 🍀

5

Ich seh da gar kein Problem 🙈 unser Zwerg ist fast 7 Monate und wir stillen weiterhin nach Bedarf. Mal sind 4 Stunden Pause, mal 20 Minuten. Stillen ist ja nicht nur Nahrung aufnehmen, sondern auch durst löschen, kuscheln, beruhigen, nähe spüren, etc. Lass es einfach zu, je älter sie werden, desto weniger Zeit verbringst du mit stillen, weil alles andere interessanter wird 🙃

6

Also ein „Problem“ ist es in dem Sinne nicht, weil es ein ganz normales Verhalten ist ;)

Das ist eben Stillen nach Bedarf und nicht nach Uhrzeit 😁

Je älter sie werden (und dann später auch mit Beikost) werden die Abstände von alleine größer.

Ich hab Motte, bis sie 10 Monate war, im Schnitt Tags und nachts alle 2 Stunden gestillt. Und plötzlich ging es total schnell, tagsüber (sie ist 13 Monate) stille ich nur zum Mittagsschlaf noch :) nachts noch oft, aber das ist ok :D Ich hoffe, da regelt es sich auch bald :D

Top Diskussionen anzeigen