Schon wieder schmerzen đŸ„Ž

Also ich hatte sehr lange mit schmerzen beim
Stillen zu tun am Anfang, inkl. Blutige Brustwarzen. Das war als der kleine 2 Monate war weg. Kurze Zeit spĂ€ter wieder starke Schmerzen, anlege Technik wurde geprĂŒft hat so gepasst sonst beim kleinen keine AuffĂ€lligkeiten bei mir auch nicht. Behandlung gegen Soor, hat nicht geholfen. Ich hab mich geweigert noch eine Runde die Tabletten zu nehmen. Die Schmerzen verschwanden plötzlich von alleine.

Jetzt hatten wir etwa zwei Monate Ruhe, plötzlich sind wieder schmerzen da. Ich vermute diesmal ist das anlegen das Problem. J dreht sich in alle Richtungen will am liebsten am Bauch liegend trinken. Zieht die Brustwarzen lang, hat nur die Brustwarze im Mund.. hach ich weiß nicht weiter. Soll ich weiter stillen und es so hinnehmen? Irgendwelche Tipps? Wir stillen meistens im Liegen.

Lg kleine Eule 🩉 mit J 6,5 Monate

1

Hallo! â˜ș

Ich denke es kommt auf dein Naturell an, ob du so weiter stillen möchtest oder kannst 😊

Ich hab z.B. von Anfang an immer wieder, zum Teil große, Herausforderungen beim Stillen.
Nach der Geburt wunde Brustwarzen und ein Baby, das immer beim Stillen einschlĂ€ft đŸ˜©
Habe Vasospasmus und immer wieder Milchstau, seit gestern auch aktuell, die Kleine ist 5 Monate alt. Stillen im Liegen geht nur im Halbschlaf...
Die Brust lang ziehen macht sie schon seit vielen Wochen, jetzt etwas weniger.
MilchblĂ€schen habe ich auch regelmĂ€ĂŸig, auch schmerzhaft đŸ„Ž
Ah und nicht genug zugenommen hat sie auch phasenweise â˜č

Mir ist das Stillen super wichtig, deswegen beiße ich mich durch. Ich möchte auch noch bis sie mindestens 12 Monate alt ist stillen.
Habe immer wieder Kontakt zu einer Stillberaterin 😊
Da tut es oft schon gut zu hören, dass etwas normal ist.

Alles Gute euch! 🍀

2

đŸ‘»

3

Danke fĂŒr deine Antwort.
Mit einer stillberaterin hatte ich auch schon Kontakt aufgenommen. Die war leider nicht sehr hilfreich đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž

Hab echt schon ĂŒberlegt auf FlĂ€schchen umzusteigen..

Top Diskussionen anzeigen