Ganz schlimmer Milchstau

Ich liege im Bett und heule weil ich Mal wieder einen riesigen Milchstau habe, das erste mal fast in der gesamten Brust 😪 ich kann nicht schlafen weil es so dolle schmerzt !!!! So schlimm hatte ich es noch nie ! Es sind ganz schlimme Messerstiche in der Brust. Die kleine hat heute Abend beim letzten stillen die Brust mit dem Milchstau verweigert und sie nur angeschrien, noch bevor sie die Brust im Mund hatte. Woher kann sie das wissen 😩😩 die andere hat sie ganz normal getrunken. Ich weiss nicht mehr was ich machen soll 😔 alle paar Tage ein Stau macht mich echt fertig

1

Guten Morgen, warst du damit beim Da? Ich hatte das letztes Jahr auch und musste Antibiotika nehmen. Hast du eine milchpumpe, damit du die Brust entlasten und einmal leeren kannst? Eine Hebamme hatte mir gesagt vor dem stillen warm duschen nach dem stillen mit quarkwickeln kühlen.

7

Ja das mit der Wärme und dem kühlen mache ich bereits, aber vielen Dank

19

Viel Salbei Tee und Pfefferminz Tee trinken das hat bei mir Wunder gewirkt

2

Hallo. Ich hatte nur einmal einen Stau an einer Stelle, aber der hat mir gereicht.
Ich habeRetterspitzwickel gemacht nach dem stillen und vorher gewärmt, damit die Milch schön fließt. Gleichzeitig habe ich den Kleinen mehrfach an die Brust gelegt und versucht verschiedene Positionen einzunehmen.
Wenn die Brust nicht dran war habe ich trotzdem gepumpt oder ganz vorsichtig ausgestrichen.
Vorbeugend nehme ich seitdem Mambiotic. Das ist nicht ganz billig. 20 Tabletten 20 €, aber seitdem hatte ich keinen Milchstau mehr.
Gleichzeitig hatte ich vorher auch oft kurze Schmerzen wie Messerstiche, aber unabhängig vom stillen. Die sind dadurch auch fast weg.
Ich wünsche dir gute Besserung

8

Mambiotic habe ich bestellt, ich hoffe es hilft 😔

14

Lecithin habe ich auch noch. Habe gesehen, dass du das auch bestellt hast. Ich finde die Sachen gut.
Ich bin Optimistisch, dass es dir auch hilft

3

Ach Mensch es lässt ja echt gar nicht nach bei dir. Du tust mir so leid 😔

Und wenn du deinen kleinen erst an die Brust legst, die geht und dann schnell rüber ziehst? Damit konnte ich Motte manchmal austricksen.

Ansonsten würde ich mir überlegen, ob du nicht doch AB nehmen magst. Denn du hast ja echt schon alles probiert. 🤷‍♀️

Nimm auf jeden Fall ne Ibu, damit du durch hälst ;)

Ganz schnelle, gute Besserung!

9

Danke das ist echt lieb von dir. Ich bin auch echt am Ende mit meinem Latein 😣😔 was für ein ständiger Kampf. Der Stau ist fast weg, aber leider eben noch nicht ganz. Was meinst du mit AB ? Antibiotika ?
Die Nacht hatte ich eine ibu genommen, das hat echt gut getan und ich konnte endlich schlafen. Schlafmangel ist ja auch nicht wirklich förderlich 😏

16

Ja genau Antibiotika 😅

Aber gut, dass zumindest die Ibu half!

4

Ich hatte damit auch echte Probleme

Meine Hebi gab nir den Tipp die Brust in eine Babywindel zu packen, die du vorher mit warmen Wasser gefüllt hast.

Normale Wärme hat mir ne so gut geholfen wie feuchte Wärme.

Mit der Windel an der Brust hat ich dann ganz oft das gefühlt das der "knoten" in der Brust geplatzt ist und dann schoss die Milch regelrecht.

Auch meine Hebamme hatte mir mambiotic empfohlen und lecithinpulver, das soll wohl verhindern das die milchgänge verkleben.

Ansonsten geh wirklich zum Doc, wenn nix hilft.

Gute Besserung

10

Ich war beim Arzt, er hat nichts gemacht außer retterspitz empfohlen 😐🙄🙄
Mambiotic und lecithon habe ich beides als kapseln bestellt 👍🏼👍🏼 danke

5

Oje, du hast ja scheinbar schon vieles probiert, wenn ich die anderen Kommentare so lese. Ich würde auch mit der Pumpe etwas entlasten und dann das Kind immer wieder zuerst an der Seite anlegen. Über ein, zwei Tage könne man das ruhig machen, meinte meine Hebamme, und das half tatsächlich recht gut. Ansonsten habe ich in den ersten Monaten dann täglich Lecithin geschluckt, damit hat es sich deutlich gebessert.

11

Lecithin ist bestellt 👍🏼

15

Bestellt oder holst du es heute noch ? Weil das Fieber ist dann nimmer weit weg wenn’s so schlimm ist . Du musst die Milch rausbekommen , mit oder ohne Kind ..🤗

6
Thumbnail Zoom

Oh man du Arme 😩

Das hatte ich auch mal, die Kleine hatte einfach keine Lust auf die gestaute Brust. Ich habe es immer wieder probiert, mit dem Brusternährungsset zusätzlich hat es am besten funktioniert.
Hier sind Tipps von LLL...
und das ist die komplette Seite zum Thema Milchstau:
https://www.lalecheliga.de/images/Infoblaetter/LLL_Milchstau_und_Brustenzuendung.pdf

Gute Besserung!

PS: Ich glaube mir hilft es weniger Milchstau zu haben seitdem ich nicht mehr so viel Süßigkeiten nasche und oben ohne schlafe.

12

Danke für deine Tipps ☺️ auf der Seite bin ich Dauergast 🙈

13

Mir hat nur geholfen, mit Abpumpen den ersten Druck zu nehmen, bis das Kind wieder andocken möchte.
Oft können sie die übervolle Brust einfach nicht nehmen, selbst die stillerprobten Babys.
Lass dich auch nicht kirre machen, dass Abpumpen wieder die Milchproduktion anregt. Es geht nur darum, dem Baby zu helfen, wieder trinken zu können. Das ist oft schon nach ein paar ml der Fall.

17

Guter Tipp, Dankeschön 😊

18

Ich hab am Anfang auch echt andauernd Staus gehabt. Manchmal sogar beide Brüste. War die Hölle. Ich hab immer im Vierfüßler stand gestillt auf der Couch oder so, damit das Kinn wirklich in Richtung des stau zeigt. So ist der Saugzug am kräftigsten. Ist anstrengend aber hat geholfen.

Alles andere machst du bereits.. bei mir war es oft Stress glaub ich. Versuch irgendwie stressfreier zu werden (ich weiß ist fast unmöglich)

Ich hab mir dann immer gesagt ok dann still ich eben ab wenn es nicht besser wird. Die Möglichkeit hat mir irgendwie geholfen 🤷🏼‍♀️

Alles gute dir!

Top Diskussionen anzeigen