Verzweifelt - mal wieder

Ich wieder....
Letzte Nacht mit Schmerzen in der Brust aufgewacht, schlimm wie nie. Also zum Arzt mal wieder - hat geschallt und geht davon aus, dass wir das noch ohne AB in Griff bekommen. Blutwerte kommen morgen. Bläschen konnte sie keins mehr entdecken.
Due Kleine hat an der Seite dann aber echt schlecht getrunken, so dass ich nachgepumpt habe- und dann sah ich diesen Scheiß weißen Punkt wieder und wollte mal wieder mit einer Nadel öffnen - Ergebnis: hab mich iwie verstochen, hat geblutet wie Sau und ich hab jetzt Panik, dass sich was entzündet u d könnte nur noch heulen...hab Kochsalzlösung drauf und direkt ne multimam kompresse...
Ich kann doch jetzt nicht nochmal zum Arzt weil ich so dämlich bin, gerade während corona...
Mein Tag ist gelaufen...echt...

1

Mh also wenn du schon wieder Stau hast, würde ich mal folgendes machen ein paar tage:
- feste Zeiten zum trinken oder pumpen (also keine zu großen abstände)
- brüste immer vorher erwärmen und massieren, gerne auch während des Stillens
- brustwarzen nach jedem stillen säubern, wenn du da jetzt ne Wunde hast
- viel trinken
- gut sitzender BH oder besser nur stilltop!

Im akutfall kühlen

Und Versuch dir keinen Stress zu machen denn auch das kann milchstau begünstigen!

Das Mal konsequent eine Woche machen uns dann erst wieder die Zeiten verlängern.

2

Ich mache das jetzt tatsächlich schon seit letzter Woche mit wärmen kühlen etc...
Nachts könnte ich ggf mal noch Wecker stellen...

Ich versteh echt nicht, warum das nicht in den Griff zu kriegen ist...
Deswegen wollte ich ja nochmal beherzt in das Bläschen stechen😱 letztes Mal war das echt so hilfreich...

Desinfizieren mit calendula essenz oder octenisept Spray?

Danke dir...

Stress hätte ich trotz corona echt ausgeschlossen, da ich eh in EZ bin und mein Mann nun auch einen Monat...

Mir tut es halt für die Kinder so leid, dass ich nicht fit bin...

3

Ja genau so desinfizieren.

Und ggf suchst du dir mal eine stillberatung, vielleicht findet ihr ja noch eine Ursache

weitere Kommentare laden
8

Oh Mensch du Arme. Das ist aber auch ein Riesenmist, dass du es einfach nicht los wirst.

Du könntest ja auch erstmal beim Arzt anrufen, sagen was passiert ist und vllt kann er einen Tipp geben, ohne dass du kommen musst.

Ansonsten drücke ich dir echt alle Daumen, dass das bald ein Ende hat!

10

Vielen Dank dir!

Ich bin grad echt durch den Wind... hab so Angst abstillen zu müssen und dabei freue ich mich so, dass diesmal das stillen so gut geklappt hat nachdem es beim Großen echt Katastrophe war... der Große hat auch bald Geburtstag und ich habe Sorge nicht fit zu sein - glaub die Hormone gehen auch grad mit mir durch...

12

Ach das schaffst du auch noch!! 💪🏻💪🏻

9

Oh man, das hört ja gar nicht mehr auf bei dir 😔
Hab letzte Woche mit meiner Stillberaterin telefoniert, sie erzählte noch was von Brüste tapen bei milchstau.
Vielleicht gibt es dazu was im Internet oder sogar bei dir in der Nähe.
(Bei mir ist es zur Zeit auch ein auf und ab mit den Milchstaus und Milchbläschen...)

Weiterhin gute Besserung! 🍀

11

Ah da mache ich mich schlau, danke!

Und ich wünsche uns beiden dass es bald gut ist

13

Huhu,
es gibt sogar extra Brustreinigungstücher bei DM - die habe ich mir damals geholt und dann immer vorm und nachm stillen benutzt - also nur ein Tuch und dann halt davor und danach benutzt. 😃
Damit da halt nicht unnötig Bakterien reinkommen in die Wunde. Ich würde dir, wie bereits beim letzten Mal geschrieben noch dazu raten, dass du morgens uns abends mit Salbeitee reinigst, das wirkt desinfizierend.
Falls du Rotlicht hast, dann 3x täglich 5 Minuten auf den Busen scheinen lassen.
Und danach immer ne multi-mam Kompresse drauf und multi-mam salbe, die half mir bspw. Besser als das reine lanolin.
Wenn du magst kannst du dir aus nem Verband auch Donuts basteln, dann kommt kein Druck dran.
Ich habe mir damals ne Wärmflasche mit ins Bett genommen, die war dann die ganze Nacht warm und konnte vorm stillen wärmen.
Du kannst danach kühlen oder Quarkwickel nehmen, schwarzer Tee hilft auch gut oder Retterspitzwickel.

Dann würde ich auf jeden Fall nochmal Kontakt zur Stillberatung aufnehmen und fragen was du gegen das Milchbläschen machen kannst. Das ist ja doof, dass das nicht richtig verschwindet. 😕

Ich drück dir die Daumen, dass es besser wird. 🍀✊🏻

14

Ich danke dir

Top Diskussionen anzeigen