Auf die harte Tour abstillen

Guten Morgen ☀️

Wer hat von euch auf die „harte Tour“ abgestillt? Ich müsste aus gesundheitlichen Gründen langsam abstillen und unsere Maus nimmt einfach üüüüüberhaupt nicht die Flasche. Wir haben wirklich ALLES probiert.
Jetzt wäre als einzige Alternative das harte abstillen (wobei jetzt schon mein Herz schmerzt)
Hat das jemand gemacht und Erfahrung? Wie lange hat es bei euren Kindern gedauert? Wurde viel geweint? Hat das trinken aus der Flasche danach gut geklappt?

Liebe Grüße und bleibt gesund 😊

1

Ich hatte letztens ne ganz fiese Grippe. Da war Motte 11 Monate.

Meine Milch war 4 Tage komplett weg. Eigtl isst Motte ganz ok, aber ich hab noch 3-4 mal tagsüber und nachts alle 2 Stunden gestillt. Sie war also not amused. Am 3. Tag hat sie eine Flasche mit PRE (aber nur 50ml) getrunken. Davor nahm sie nie ne Flasche und auch danach wurde wieder verweigert. Sie hat dann geclustert und meine Milch kam zurück, wenn auch nicht so viel wie vorher.

Ich schätze aber, dass sie die Flasche weiterhin dann genommen hätte, wäre ich konsequent geblieben oder die Milch weg (ich wollte aber nicht abstillen).

Da sie ja aber auch Beikost isst, hat sie es ganz gut weg gesteckt, dann gab es halt mal 3 Tage etwas weniger zwischen die Zähne 🤷‍♀️

Also, ein paar Tage kann es dauern und die sind dann etwas anstrengender. Je nach alter des Kindes ist das aber auch nicht so dramatisch. 😅

4

Hatte ganz vergessen zu schreiben, sie ist 5 1/2 Monate und isst bis jetzt „nur“ den Mittagsbrei und kommt trotz allem tagsüber so alle 2-4 Stunden zum stillen 😅
Das sie anstrengender wird glaub ich sofort und mir bammelt es davor, dass sie garnichts mehr trinkt. Wasser trinkt sie aus dem trinklernbecher auch nur määäääßig. Und aufgrund von ihrem Alter, finde ich 3 Tage so wenig trinken Bzw essen sehr bescheiden 🙈

5

Okay das ist natürlich noch klein und Milch wichtig. Aber ich denke, wenn sie keine Alternative hat, wird sie die Flasche nehmen. Auch nicht erst nach 3 Tagen ;)

Motte hat ja eben auch so was essen können und daher war die Not wohl vorher nicht groß genug 🙈

weiteren Kommentar laden
2

Hey ich musste nach knapp 7 Wochen abstillen und das von jetzt auf gleich. Sie hat meine Milch nicht vertragen und war nur noch am spucken gewesen teilweise die ganze Milch die sie zu sich genommen hatte. Da sie die Flasche schon kannte war es kein Problem ihr die zu geben. Ich würde mal schauen welchen sauger sie mag. Meine große möchte die ergonomischen garnicht die hat nur runde sauger genommen. Und meine kleine Maus jetzt die nimmt die mam Flaschen und die auch sehr gerne. Ich würde mich da durchprobieren.
Meine kleine ist jetzt 9 1/2 Monate alt.

Alles Gute dir

6

Sie hat eigentlich auch immer die Flasche genommen bis zum 3 Monat ca (haben ihr, wenn ich weg war immer abgepumpte MuMi gegeben) aber das hat sie dann von einem auf den anderen Tag KOMPLETT eingestellt. Ich weiß bis heute nicht wieso, sie kaut nur noch drauf rum und tut so als wüsste sie nicht mehr wie man an einer Flasche saugt 🤷🏻‍♀️

An saugen habe ich tatsächlich alle, wirklich alle Marken durch, die man kaufen kann. Und wir probieren mittlerweile die 3. pre Sorte aber sie nimmt patz nix. Wasser trinkt sie mäßig aus dem trinklernbecher aber sobald es Pre drinnen ist, wird auch das komplett verweigert 🙈 jetzt ist sie 5 1/2 Monate

10

Hey dann versuch ihr so gut wie möglich alles andere anzubieten und Wasser. Meine große wie gesagt die hat mit 6 Monaten entscheiden ich will keine Milch mehr. Und du kannst ja auch versuchen kuhmilch zu geben natürlich verdünnt. Evtl trinkt sie das ja. Davon darf sie zwar nur glaube insgesamt 200ml aber wenn es verdünnt ist kann man ja einiges geben. Hast du bebivita mal probiert?

3

Ich musste von einen auf den anderen Tag komplett abstillen, da war lütten 9 Monate alt .
Er hat noch einen Tag an der Brust rumgefummelt und seit dem nix mehr. Hat mir mehr wehgetan als ihm glaube ich.
Auch jetzt einen Monat später trauere ich dem stillen oft hinterher , lütten hats glaube ich schon vergessen.

Allerdings ist es bei uns glaube ich recht entspannt abgelaufen und er futtert ja so auch schon gut beikost.

Ich drücke die Daumen das es gut klappt bei euch! Und dir gesundheitlich alles gute!

7

Danke 😊 ich vermute, dass es entweder auf die komplett harte Tour laufen muss, das ich einen Tag weg bin und Papa sich mit ihr rumschlagen kann oder ich muss versuchen es noch hinaus zu zögern, bis sie mehr isst 😩

9

Das würde ich von deinem Gesundheitszustand abhängig machen. Ich weiss ja nicht was bei dir los ist, aber bei mir war es bitter nötig es so schnell zu machen. Und sontrautig ich teilweise noch bin übers abstillen. Mir geht es sehr viel besser körperlich und nur das zählt. Dann unsere Babys brauchen uns gesund.
Ich wünsche dir alles gute!

Top Diskussionen anzeigen