14 Monate - Abends keine Milch mehr?

Hallo,
Mein Kleiner will abends keine Milch mehr trinken. Er schlägt mir die Flasche regelrecht aus der Hand.

Er isst gegen 18.30/19h am Tisch mit uns Abendessen: Toast mit Frischkäse/Kiri, Wurst etc.

Gegen 19.30 wird er bettfertig gemacht und bekam dann immer noch eine Flasche Milch, normalerweise 210ml. Jetzt wird die Flasche verweigert.
Ist das nicht zu früh, die Milch abends weg zu lassen? Morgens trinkt er wie gewohnt seine 210ml..

LG,
emma87lux

1

Mit 14 Monaten muss kein Kind mehr Milch trinken.

Mein Sohn hat mit 8 Monaten alle Flaschen gegen familienkost ausgetauscht. Meine Tochter hat mit 11 Monaten ihre letzte Flasche freiwillig weggelassen.

Sei froh dass deine Tochter es ebenfalls von alleine entscheidet:)

2

ups.. Sohn natürlich..sorry

3

Hey 👋🏻
War bei meinem Sohn genauso. Von jetzt auf gleich. Seitdem hat er sie nie mehr gebraucht, hat abends auch nicht mehr gegessen als mit Flasche und ist auch nachts nicht wegen Hunger wach geworden. Dafür wacht er oft morgens auf und die ersten Worte sind "ham ham" 😅 aber ich denk die Kids haben da ein Gespür für :)

Liebe Grüße
Juju

4

Hallo meine große wollte mit 9 Monaten schon keine milch mehr.

Die kleine hat es mit 10-11 monaten abgeschafft.

Wir essen auch gegen 18-18.30 zu abend um 20uhr gehts ins Bett und sie schläft bis morgens 8 rum.

5

Hallo

bei uns lief es umgekehrt.

Früher wollte der Zwrrg immer erst eine Milch zum Frühstück ud dann erst eine Stunde später Essen. Irgendwann blieb die Flasche unangegriffen stehen.

Dafür sind die 120ml abends noch heilig! Zwerg ist jetzt 18 Monate. Solange es gebraucht wird, gibts halt Milch. Egal ob Flasche oder Becher muss ich gestehen, danach wird bei uns sowieso Zähne geputzt.

vlg

6

Unser Sohn trinkt seid dem er 11 Monate Abends keine Milch mehr.
Er wollte sie einfach nicht mehr.
Sein Abendbrei hatte ihn völlig gereicht und jetzt reicht ihm sein Abendbrot.
Er ist jetzt 1 Jahr und 9 Monate alt.
LG ☺️

7

Nö, wenn er nicht mehr will, muss er nicht.

Vertrau deinem Kind. Es spürt so viel besser, was es braucht, als es irgendwelche Tabellen und Bücher könnten ;)

Und morgens bekommt er ja sogar noch, also alles gut :)

8

Hallo, nö, wieso denn? Er ist kein Säugling mehr bei dem die Milch zur Ernährung gehört. Krümel ist 11 Monate und isst komplett Familienkost. Er stillt abends nur noch 3 Minuten sonst überhaupt nicht mehr. Wenn er 1 Jahr alt ist, stille ich ihn ab und ich glaube, das wird ihm egal sein 😁 ich fange dann auch nicht mit Pre an. Er verlangt nie nach der Brust, auch abends nicht. Da gebe ich sie ihm halt noch. Solange dein Kind ausreichend isst, bekommt es alles was es nun braucht. Wenn die Kleinen nicht wollen, brauchen sie es nicht.

9

Du mein Sohn hat mit 8 Monaten keine Milch mehr Gewollt ich habe es immer versucht er hat es ausgespuckt jedes Mal umsonst seine Milch gemacht ich wollte so gerne das er weiter trinkt .
Jedes Kind ist anders mein Sohn wird jetz bald 2 und er trinkt tee Wasser und isst auch alles ich war deswegen beim Arzt er meinte wenn er Tee trinkt dan reicht das erstmal ich habe es paar Monate später versucht und er ekelt sich davor 🤷🏻‍♀️
Schlimm ist das nicht Hauptsache das Kind ist gesund 🙏 mein Sohn ist fit und aktiv trotz keiner Milch . Meine Nichte ist 3 Jahr alt und trinkt noch Milch 😅

10

Im 2. Lebensjahr benötigen Kinder 350-400ml Milch bzw. Milchprodukte pro Tag. Wenn es also morgens eine Flasche gibt und tagsüber auch mal etwas Jogurt oder (Frisch-) Käse, dann wird er definitiv genug bekommen!
Sei doch froh, dass er die Milch selbst nicht mehr möchte. Andere Eltern kämpfen lange, "überflüssige" Fläschchen abzugewöhnen! 😉

Top Diskussionen anzeigen