Schreit die Flasche an und das Gewicht bleibt gleich?

Hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum und habe auch gleich direkt die erste Frage an euch.😊

Momentan mache ich mir Sorgen um unsere Maus die kleine ist seit Freitag 8 wochenalt und ist sowieso schon ein schlechter Trinker aufgrund ihrer Gaumenspalte. Mit der Gaumenplatte klappt es eigentlich ganz gut und wir kommen im Moment auf ca. 100ml Muttermilch pro FlÀschchen. Sie trinkt alle 3 Stunden ca. Und wir kommen meist auf 650-700ml Milch am Tag.
Soweit so gut, nun hat die Maus aber seit Freitag angefangen ihre Flasche anzuschreien obwohl sie eigentlich Hunger hat, sie wacht z.B. Aus dem Mittagsschlaf auf und zeigt hungeranzeichen, nimmt 5 SchlĂŒcke und dann fĂ€ngt das Schreien an... mit mĂŒh und Not und kommen wir dann vielleicht auf 50ml danach ist sie MĂŒde und will nicht mehr. Meine Hebamme hat mir erklĂ€rt, das die kleinen manchmal einfach nicht so viel brauchen. Also hatte die Maus die letzten Tage ihr Trinkmenge etwas zurĂŒckgeschraubt, ich dachte sie steht kurz vor nem Schub und dann holt sie sich schon wieder. Heute war dann die Hebamme erneut da und hat sie gewogen. Letzte Woche hatte sie ein Gewicht von 4220g diese Woche ein Gewicht von 4300g nun kommt dazu dass sie kurz vor dem Wiegen dieses Mal ein FlĂ€schchen von 85ml (was mich gewundert hat) getrunken hat. Also hat sie kein Gramm zugenommen. Ich weiß langsam auch nicht mehr weiter ich möchte sie ja auch nicht zum trinken zwingen mĂŒssen... Kennt jemand von euch diese Situation und kann mir weiterhelfen oder hat jemand Tipps? Ich mache mich nĂ€mlich schon ganz verrĂŒckt deswegen😰

Danke schonmal im Voraus
LG â˜ș

1

Das klingt nach der Brustschimpfphase. Das gibt es auch bei Flaschenkindern. Eine Freundin von mir hat das vor kurzem mit ihrer 2 Monate alten Tochter durchgemacht. Sie hat erzÀhlt, dass es echt anstrengend war und sie am Rande der Verzweiflung war. Wollte sogar das Stillen aufgeben. Nach ca. 2 Wochen hat es sich wieder beruhigt.
Also ich wĂŒrde sagen versuch die Nerven zu behalten. Wichtig ist, dass sie regelmĂ€ĂŸig volle Windeln hat.

2

Danke fĂŒr deine Antwort! Daran habe ich auch schon gedacht nur meine Hebamme meinte dass das erst um die 12 Woche herum kommt. Aber ganz ehrlich die Kinder sind ja so verschieden und wenn das bei deiner Freundin auch der Fall war kann ich mir das gut verstellen😅 Unsere Windeln sind immer nass und auch sonst ist sie Fit deshalb denke ich auch nicht das sie krank ist.
Danke fĂŒr die Antwort und Liebe GrĂŒĂŸe

3

Hallo

wie ist der denn der ganze Gewichtsverlauf. Also das Geburtsgewicht, das Tiefstgewicht und die anderen Gewichte die du hast.

4

Hallo😊,

Also unsere Maus ist mit 2890g auf die Welt gekommen und ihr tiefstgewicht war 2720g danach hat sie die folgenden Wochen eigentlich immer zwischen 150-250g zugenommen der letzte wert war Heute eben 4300g wobei man ja die 85g abziehen muss also 4215g.
LG

5

Dann ist es auch mal völlig okay wenn er eine oder 2 wochen nicht zunimmt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen