Baby trinkt schlecht

Hallo ihr lieben.

Meine kleine Maus ist aktuell 19 Wochen alt. Seit ein paar Tagen trinken sie schlecht. Sie hat die Menge von 200ml pro Flasche auf 170ml gesenkt. Was ja an sich nicht schlimm ist. Aber ihre Art zu trinken macht mir zu schaffen.

Eigentlich hat sie immer normal getrunken, auch von der Geschwindigkeit her.

Aber seit ein paar Tagen braucht sie ewig um die Flasche zu leeren.
Anfangs kann sie es kaum erwarten bis sie die Flasche bekommt. Und trinkt gut los. Aber teilweise schon nach ein paar schlucken bzw ca 40ml unterbricht sie plötzlich.
Sie dreht den Kopf weg oder streckt sich etc. Also signalisiert deutlich das sie dir falsche nicht mehr will.
Ich setzte sie dann kurz hin und mache eine Pause. Meist folgt ein bäuerchen. Währenddessen nuckelt und saugt sie sehr stark an ihren Händchen (stärker als sonst wenn sie satt ist).
Nach dem bäuerchen probiere ich es erneut.

Manchmal trinkt sie noch ein paar Schlucke bis alles wieder von vorne los geht.
Manchmal verweigert sie aber doch gleich wieder die Flasche.
Setze ich sie wieder auf. Lässt sie die Flasche keine Sekunde aus den Augen und quengelt nach einer Zeit los.

Dann versuche ich es wieder usw.
Und so geht das hin und her weiter bis die Flasche irgendwann leer ist und sie zufrieden.
Es dabei belassen und generell später noch mal versuchen klappt nicht weil offensichtlich der Hunger da ist und das zeigt sie dann auch so lange bis sie die Flasche wieder bekommt.

Zusätzlich kommt ihr die Milch momentan doch wieder etwas hoch (kein Erbrechen oder spucken) man hört es deutlich und teilweise sieht man es im Mundraum wie sie es dann wieder runter schluckt. Obwohl ich die Milch wegen ihrem Reflux andicke und das eigentlich kein Problem mehr darstellte.

Nun bin ich ratlos was los ist.
Meint ihr es könnten die Zähnchen sein, die ihr ins Kiefer schießen?
Ich habe am Kiefer noch keine Veränderungen feststellen können.
Nur das sie es sich gerne massieren lässt.
Sabbern tut sie schon seitdem sie 8 Wochen alt ist extrem. Also anhand dessen kann ich mich auch nicht orientieren

1

Ich hatte auch irgendwo vor kurzem gelesen, dass mit 19 Wochen ein neuer Schub ist. Könnte es vielleicht auch daran liegen?

Seitdem schläft sie nämlich auch schlechter und ist tagsüber deutlich schlechter drauf. Sonst ist sie ein Sonnenschein und lacht den ganzen Tag. Aber seit ein paar Tagen guckt sie immer nur so gelangweilt und ist lustlos. Jegliche Bemühungen sie zum Lachen zu bringen scheitern meistens.

Ich kenne das halt von meinen anderen beiden kids nicht so arg.
Bei meiner 2 jährigen hat man keinen einzigen Schub mit bekommen. Sie konnte einfach von heute auf morgen dann mehr usw.
Dafür merkt man an ihrer Laune jetzt jede einzelne Veränderung.

2

Bei uns war es während des Schubs ähnlich. Stillen dauerte wahlweise nur ein paar Minuten oder eine Ewigkeit, weil man aller paar Sekunden den Kopf wegriss und gespannt seine Umgebung beobachtete...um dann gleich wieder zu quengeln, weil es kein Essen gab. Völlig unlogisch bzw. klarer Fall von "selber schuld", aber was willst du machen :-D Insofern würde ich mir da keine Gedanken machen, sofern du nicht den Eindruck hast, dass sie viel zu wenig zu sich nimmt. Kann in ein paar Tagen schon wieder ganz anders sein. Bei uns dauerte es ca. 2 Wochen, jetzt ist es wieder deutlich besser.

3

Danke für deine Antwort. Also zu wenig trinkt sie insgesamt nicht. Sind zwischen 700-800ml am Tag mit dabei. Denke das ist so in Ordnung.

Ja das stimmt es ist genauso. Sie reißt auch alle paar Sekunden den Kopf weg oder schiebt mich mit der Zunge raus. Sieht sich um, und dann quengelt sie weil die Flasche nicht im Mund ist.😁

4

Hier auch!
Ich stille zwar aber das dauert aktuell auch ewig. Mit mehreren Leuten im Raum geht es gar nicht ...
Die Welt ist einfach zu spannend aktuell😊

Versuch sie in möglichst ruhiger Umgebung zu füttern damit möglichst wenig Ablenkung da ist. Ansonsten einfach durchhalten.
Hier wird aktuell aber auch so viel gemotzt, vermutlich weil man noch nicht alles so kann wie man will

5

Ja in ruhiger Umgebung fütter ich sie schon, aber das bringt meist auch nichts. Nachts sitze ich auch mit gedimmten licht im Wohnzimmer. Da hört man eine Stecknadel fallen so leise ist es. Aber dennoch macht sie das selbe. Naja einfach abwarten. So schlimm ist es ja nicht.

6

Könnte an Schub liegen oder es ist die „Brustverweigerungsphase“ oder Zähne oder, oder.

Generell: durchhalten, dran bleiben und wenn sie genug pipi macht usw ist es genug Milch :)

Top Diskussionen anzeigen