Wieviel Pre mit 1 Jahr?

Hallihallo,
meine Tochter ist 13 Monate und benötigt immer zum Einschlafen noch Flascherl mit Pre Nahrung.
Sie isst zwar mit, aber keine riesen Mengen.... sie trinkt zwar Wasser, aber nur ca 200 Ml. MAX
Pre sind es meist noch 4 Fläschchen zu je 200 ml

Trinken eure Mäuse auch noch Pre? Ich weiß leider nicht wirklich, wie ich ihr das abgewöhnen soll bzw. ob überhaupt.
Danke für eure Erfahrung.
LG

1

Schlumpfine ist 13 Monate und trinkt (von sich aus) keine Flasche mehr.
Abgewöhnen würde ich es deiner Tochter nicht. Die Kleinen wissen schon, was sie brauchen.

2

Hallo M. Mum
Meine hebamme hat immer gesagt, von mal zu mal weniger pulver unter mischen. D. H. Wenn aptimal sagt, auf 180 ml Wasser 6 Löffel pulver, ergibt es ca. 200 ml zum trinken. Um deiner Tochter quasi das Wasser schmackhaft zu machen, statt 6 Löffel langsam reduziere. Auf 5.5 oder 5 usw.
Hab es selbst noch nkchg probiert, da meine Tochter erst 6 Monate wird. LG

3

Mein Sohn hat irgendwann selber aufgehört. (mit fast 2 Jahren).
Hab ihm einfach immer soviel gegeben wie er wollte.

4

Das ist viel zu viel isst sie den überhaupt bei der Menge an Pre normale Nahrung? Bitte reduziere es auf 300 ml am Tag zb morgens und vorm schlafen je 150 ml.

Fast ein Liter Pre braucht kein Kind mit einem Jahr das ist alles andere als gesund.

Wie groß sind ihre Portionen also morgens, mittags uns abends?

Ich würde das nicht abgewöhnen sondern nur auf 300 ml reduzieren und danach Zähne putzen.

6

hallo! darf ich fragen warum du der meinung bist bzw auf welcher grundlage?
Die meisten sagen ja solang und soviel die kinder wollen?
Das problem is dass sie weint und schreit und nichts hilft außer die pre... was soll ich sonst machen als ihr die zu geben?
Sie isst sehr kleine Mengen am Familientisch mit, manchmal mehr und manchmal weniger...
kansnt ihr ja nicht reinstopfen

7

Na eben aus dem Grund. Wie soll sie den eine normale Portion schaffen bei fast einem Liter Pre am Tag. Der Kalorienbedarf ist mit der Menge Milch doch komplett bedeckt

Putzt du den nach jeder Flasche die Zähne? Hast du dein Kind auch schon einem Kinderarzt vorgestellt?

Hat den deine Tochter normale Hautfarbe? Sieht sie blass aus? Wiegt sie normal so viel wie ein Kind in dem Alter wiegen sollte?

Wenn ja dann kannst du bei REGELMÄßIGER Zahnhygiene natürlich so weiter machen und hoffen dass sie irgendwann keine Milch mehr möchte.

Meine Tochter wird im April 2 und trinkt noch 2 Flaschen morgens und Abends mit je 150 ml. Allerdings isst sie normale Nahrung also auch Brot, Obst, Gemüse und warm zu Mittag. Kindern zwischen 1 und 3 Jahren werden 300ml Milch empfohlen.

Ich habe so eine Bekannte die so denkt wie du. Ihr Kind ist 2 und läuft den ganzen Tag mit der Flasche im Mund und isst nichts außer Süßigkeiten. Ich bezweifle dass man sowas unter gesunder und ausgewogener Ernährung verstehen kann.

weiteren Kommentar laden
5

In dem Alter hatte mein Sohn morgens, abends und 1x nachmittags je ca. 200ml 1er Milch. Mit 15 Monaten haben wir die Morgenflasche durch normales Frühstück ersetzt, die Nachmittagsflasche hat sich von selbst nebenbei ausgeschlichen und mit 18 Monaten hat er die Abendflasche freiwillig verweigert.

9

Meine Tochter ist 18 Monate und trinkt noch 2-3 Flaschen pre. Jeweils ca 170ml
Eine zum ins Bett gehen und 1-2 nachts. Am Wochenende auch mal noch 120ml zum Mittagsschlaf. Unter der Woche in der Krippe trinkt sie zum schlafen keine.

Ansonsten isst sie den ganzen Tag normal . Das sie gut isst, hat allerdings gedauert. Eigentlich funktioniert das erst seit sie in der Krippe isst.

Ich denke wenn sie die Milch nicht mehr braucht, wird sie, sie nicht mehr verlangen..

So lange es deiner Tochter gut geht, lass ihr die Milch und biete ihr immer wieder essen an.

Top Diskussionen anzeigen