Welchen Brei wann?

Hallo :)
Ich habe ein sehr eigebwilliges baby, was das essen angeht ­čśä er ist jetzt 8 1/2 monate alt und wir haben es seit ein paar Tagen erst geschafft einen Abendbrei zu finden den der kleine Mann gerne jeden Abend isst. Es darf aber auch wirklich nur der eine selbstgemachte sein, Babykeks mit etwas Pre und Banane dazu. Das schmeckt ihm, er liebt Banane. Jetzt habe ich f├╝r mittags schon unz├Ąhlige Breiarten probiert. Das einzige was er isst, sind Kartoffeln zerdr├╝ckt. Da darf aber nichts weiter dran sein, sonst mag er es auch nicht. Und so langsam gehen mir die Ideen aus was ich ihm noch geben k├Ânnte. Er will alles was wir essen aber das geht nat├╝rlich nicht. Er tut sich auch immer noch schwer mit dem kauen und schlucken und hat noch keinen Zahn. Trinken will er auch nichts au├čer an Mamas Brust, egal was ich ihm gebe, ist alles b├Ąh ­čśé

Was gebt ihr denn euren kleinen W├╝rmern und zu welcher Tageszeit?

Freue mich auf eure Antworten

Liebe Gr├╝├če

Wie oft hast du denn die Gem├╝sesorten probiert zu geben? Man sagt ja bei Babys muss man immer wieder versuchen und irgendwann lassen sie sich drauf ein

Ich meine sogar was von 7x gelesen zu haben was Beikost angeht ))

Also Karotten schon unz├Ąhlige male. Kartoffeln hingegen isst er dann gern. Er mag brei generell nicht so..

Also liegt es nicht am Geschmack sondern an der Konsistenz?

Hallo, doch das geht, dass er bei euch mit isst :) Wir haben es nach der Gro├čen mit ihren Dramen bei der Zweiten folgenderma├čen gehandhabt und werden es auch weiterhin so machen:
Das, was von euch nicht gro├čartig gew├╝rzt ist, au├čer Kr├Ąuter und Salz aus dem Kochwasser (ist erlaubt und empfohlen laut Kinder├Ąrztin), nimmst du und gibst es ihm, sei es gew├╝rfelt, wenn weich, gestampft mit der Gabel oder p├╝riert (m├Âgen die wenigsten). Anfangs essen die eh nur kleine Happen, den Rest Mahlzeit gab es Milch wie ├╝blich, das reduziert sich dann immer mehr. Habe mir auch keinen Stress gemacht, wenn es mal absolut nicht babytauglich war, dann gab es eben nur Milch, kein Gl├Ąschen (meine Gro├če hatte davon total Probleme mit dem gro├čen Gesch├Ąft, trotz extra ├ľlzugabe...). Gew├╝rz├Ąrmer kochen, m├╝sst ihr eh bald, aber das klappt ganz gut. Er ist ja jetzt auch in einem super Alter, nicht zu fr├╝h dran. Milchbrei mochte Unsere nie besonders, wenn dann Maaaal Grie├čbrei, demn├Ąchst probiere ich Mal Milchreis. Halt immer das, was wir auch essen. Meistens aber Brot oder sowas, Joghurt geht auch super, z.B. mit gepufften Amaranth. Sp├Ąter mit anderen Sachen. ich mache ├╝brigens kein Baby Led Weaning (zumindest habe ich mich damit nicht besch├Ąftigt), sondern einfach alltagspraktikabel :D
lg

So k├Ânnen die ├╝brigens auch fr├╝h selber essen, wenn du es ihm hinlegst und der Pinzettengriff wird perfektioniert ;)

Hmmm, das vom Familientisch mitessen haut bei uns irgendwie nicht hin.

Bei uns gibt es Lasagne, D├Âner, Curry, Chilli Con Carne, Spinatquiche, viele Ein-Topf-Gerichte, Spagetti mit So├če, Ofengem├╝se, Milchreis, etc.

Aber nix davon wird so gekocht, dass beispielsweise das Gem├╝se einzeln ist, dass wird eben irgendwann dazu gegeben und mitgekocht. Und ich kann meinem Kind ja auch nicht das Gem├╝se aus der So├če wieder rausfischen oder? Und der Milchreis etc. sind eher die von Mondamin oder so. Die sind ja bereits mit Zucker, was ich ihm jetzt auch nicht anbieten m├Âchte.

Und wenn es Brot gibt, dann hab ich immer Angst, dass er sich verschluckt.

Also ich w├Ąre f├╝r Tipps sehr dankbar. Vielleicht habt ihr ja Ideen, wie das ganze praktikabler gestaltet werden kann bei uns.

weitere 4 Kommentare laden

Warum kann er denn nicht essen was ihr esst? Meine Maus verweigert seit sie 7 Monate alt ist den Brei und isst normal mit. Sie ist jetzt 13 Monate alt und hat nur unten 2 Z├Ąhne, geht also auch wunderbar ohne.

Gib ihm doch einfach mal ein paar Nudeln, Brot, Gem├╝se am St├╝ck.... Das mit dem kauen und schlucken lernt er dann schon

Na wegen den vielen Gew├╝rzen und dem Salz. Soll man doch nicht im ersten Jahr.

Nudeln und Brot klappt nicht so gut. Er verschluckt sich noch sehr oft, da rutscht mir immer das Herz in die Hose.. ­čÖł

Das wird er aber auch mit 5 Jahren noch, wenn du ihn nicht ├╝ben l├Ąsst. Und Brei ist da gef├Ąhrlicher, der kann nicht so einfach ausgehustet werden.
Gew├╝rze kannst du ihm geben, au├čer Chili und anderen scharfen Sachen. Und Salz. Das steht bei uns halt am Tisch und kommt hinterher rein.

Mein Kleiner hat all das gegessen, was wir f├╝r uns gekocht haben. Ich habe ihm nur eine Portion ohne scharfe Gew├╝rze/Salz beiseite gestellt und unser Essen nachgew├╝rzt. Kleinteiliges habe ich aber immer zerdr├╝ckt (Erbsen z.B.). Hmm... kann es vielleicht sein, dass dein Sohn die Konsistenz nicht so mag? ­čĄö Mit 8 Monaten wollte meiner n├Ąmlich l├Ąngst kein p├╝riertes Gem├╝se mehr, sondern in gro├čen St├╝cken. Anderes gab es aber schon in Breiform (Linsen, Kichererbsen, CousCous usw). Das Gem├╝se hat er halt dann selbst gehalten und dazu gegessen. Auch ohne Z├Ąhne k├Ânnte dein Sohn doch Brokkoli, Blumenkohl, K├╝rbis, Fenchel, Zucchini etc. probieren. Und er ist noch so klein. Zum einen hat er jedes Recht dazu Muttermilch am leckersten zu finden, zum anderen entwickeln sich seine Geschmacksnerven ja gerade und es kann gut sein, dass er pl├Âtzlich etwas isst, das vorher undenkbar war. Ich w├╝rde immer wieder auch ungeliebtes anbieten. Einfach von deinem Teller beim gemeinsamen Essen. Ganz ohne Stress.

Dad mit der Konsistenz hab ich mir auch schon gedacht. Wenn ich ihm gekochte Karotten hinlege, ist er sie n├Ąmlich. Das selbe mit Kartoffeln als Brei und in St├╝cken. Jetzt wo dus sagst ist es noch einleuchtender ­čśé
Ich war mir jetzt auch nicht sicher ob er schon Kohlarten essen darf in dem Alter?
Er bekommt ja auch die Milch noch wann immer er sie m├Âchte. :)

Bei meinem war es wie gesagt genau so. Er mochte auch interessanterweise nie st├╝ckigen Brei, sondern wollte immer diese gro├čen St├╝cke Gem├╝se haben ­čśä
Ich habe Nahrungsmittel, bei welchen ich unsicher war, erstmal in kleinen Mengen angeboten und da er alles gut vertragen hat, konnte er in dem Alter schon problemlos bl├Ąhende Lebensmittel wie Kohl, Zwiebeln, Knoblauch, H├╝lsenfr├╝chte essen.

Ich erz├Ąhle dir gerne von unseren Erfahrungen.

Vorab: Falls du es noch nicht getan hast, mach dich ├╝ber erste Hilfe Ma├čnahmen bei Verschlucken schlau. Dann kannst du das Thema viel entspannter angehen.

Wir machen BLW, also Breifrei. Mit 5 Monaten und ein paar Tagen hat meine Kleine schon Blumenkohl gegessen, paar Tage sp├Ąter Brokkoli. Das ist gar kein Problem. Die St├Ąmmchen eignen sich perfekt zum Festhalten und die weicheren "B├╝schel" sind leicht zu kauen, auch ohne Z├Ąhne. Inzwischen (6,5 Monate) verputzt sie auch die St├Ąmme komplett.

Generell kannst du alles anbieten, was fest genug zum Halten ist, aber weich genug, um mit dem Kiefer zermatscht zu werden.

Banane in St├╝cken ist zu glitschig, habe ich festgestellt. Die St├╝cke fliegen durch die halbe K├╝che, aber kaum im Mund. Gebe ich der Kleinen eine halbe Banane am St├╝ck in die Hand, ist die ratzfatz aufgegessen.

Ich gare Gem├╝se inzwischen fast immer im Dampfgarer, auch f├╝r uns. Das ist sowieso ges├╝nder. Salz kommt dann eben erst am Tisch dran. Wenn ich was koche, wo das Gem├╝se nicht separat gekocht werden kann, lege ich bisschen was zur Seite und stecke es extra f├╝r sie in den Dampfgarer. Und f├╝r F├Ąlle, wo es mal etwas gar nicht kindgerechtes gibt, habe ich ein paar Sachen vorbereitet und eingefroren (z. B. zuckerfreie Waffeln, Milchreisschnitten, Zucchinizupfbr├Âtchen, Gem├╝sesticks), die werden dann schnell aufgetaut.

Brei habe ich zwischendurch auch mal getestet. Der macht uns beiden keinen Spa├č. Die Kleine will alles selber machen, was mit L├Âffel aber noch nicht klappt. Und ich sitze dann da und versuche ihr den Brei reinzuk├Ąmpfen, w├Ąhrend mein eigenes Essen kalt wird. Nein danke. Wir bleiben bei selbstst├Ąndigem Essen. Nur Reis, Couscous, Hirse etc bekommt sie vom L├Âffel.

Meine Kleine isst ├╝brigens ALLES! Egal ob Obst, Gem├╝se, Getreide, Milchprodukte,... Ich lasse sie auch manchmal kleine Mengen von dem probieren, was ich esse. Auch scharfes etc. Es ist ihr egal, von allem wird mehr verlangt.

Und nochmal zum Thema Verschlucken: Husten und w├╝rgen ist ganz normal, nur ein einziges Mal musste ich bisher wirklich eingreifen und sie kopf├╝ber halten. Und das war bei Brei ;)

Top Diskussionen anzeigen