Stillen trotz Rauchen

Huhu
Ich Entbinde diesen Monat.
Ujd wollte eigentlich stillen, allerdings rauche ich sehr sehr gerne und freue mich wirklich schon drauf. (mein einziger Ausgleich)
Ich konnte in der Schwangerschaft so gut es geht verzichten aber dennoch hab ich ab und an ein paar Züge von meinem Mann genommen.

Und irgendwie bin ich noch überhaupt nichtlos gekommen und freue mich wenn er Körper wieder MIr gehört.

Allerdings wollte ich stillen da ich einfach finde ds die Bindung dadurch auch ziemlich gestärkt wird (hab zwei vergleiche still und Flaschen Kind)

Was würdet ihr raten? Stillen? Oder Flasche?

8

Ich wurde mal in einem Thread darauf aufmerksam gemacht in diesem Forum, dass die Empfehlung ist, trotz Rauchen zu Stillen. So hält man das sowieso erhöhte Risiko etwas kleiner.

Nichtsdestotrotz, als rauchende Flaschenmami oder rauchende Stillende, setzt du deinem Baby schlimmen Risiken aus. Die Gefahr des plötzlichen Kindstod ist höher, Risiko für chronische Lungenerkrankungen, Probleme bei der Nahrungsaufnahme usw. Bei einem Neugeborenen kannst du die Hygienestandards gar nicht einhalten und belastest es mit den Schadstoffen auf deiner Haut und Kleidung. Wenn du stillst, gelangen die Schadstoffe (genauso wie in der Schwangerschaft) ungefiltert in dein Baby!

Ich bin auch Genussraucherin, werde allerdings erst wieder nach der Stillzeit beginnen und dann auch nur draußen am Balkon, wenn er im Kiga ist. Rauchen in Schwangerschaft und im ersten Jahr sind aus den genannten Gründen für mich ein Nogo. Danach eben nur in seiner Abwesenheit, wenn ich die Möglichkeit habe mich umzuziehen. Also Rauchen nur, wenn es alleine mich belastet.

Ganz ehrlich, es gehört zu deiner Verantwortung als Mutter dich da zurückzuhalten - es geht um keine Ewigkeit. Solange du deinem Baby damit schadest, hast du es meiner Meinung nach zu unterlassen. Es soll für deine Sucht nicht bestraft werden.

1

Guten Morgen,

Ehrliche Meinung? Wenn du das Rauchen nicht lassen willst, dann Flasche.

Ich hab auch vor der ss geraucht und mir n plan zurecht gelegt, wenn er dann nicht mehr voll gestillt wird, kannst du endlich wieder rauchen. Das war nur um mein Gehirn "hinzuhalten". Nun ist mein Sohn fast 16 Monate alt, ich Stille immer noch nachts und hab keinen Zug genommen.

Und ich hab super gerne geraucht, ich würde immer noch gerne rauchen, so ist das nunmal mit einer Sucht.

Aber kaum hatte ich mein Baby das erste Mal in den Armen war jede Zigarette so unwichtig geworden.

Klar man spürt das Kind in der ss aber es dann real in den Händen zu halten, ist ein ganz anderes Gefühl. Vielleicht hilft es dir auch das Rauchen bleiben zu lassen.

Viel Erfolg 🍀

2

Hallo
Ich hab auch sehr gerne geraucht doch seit der ich erfahren habe das ich schwanger bin sofort aufgehört.
Was mir manchmal schwer gefallen ist da ich wirklich mehr als eine Packung am Tag geraucht habe.

Aber mir das sehr wichtig das ich der kleinen nicht schade. Dann hab ich mir vor genommen das ich 4bis6 Monate stille und dieser Zeit nicht rauche. Naja dieses Monat wird sie 10 Monate ich stille immer noch und geraucht habe ich auch noch nicht😅

Ich denke mir so fürs Rauchen hab ich noch mein ganzes Leben Zeit. Aber die Babys sind nur einmal so klein da möchte ich nicht aufs das stillen wegen dem Rauchen verzichten.

Aber wenn du es gar nicht schaffst dann würde ich lieber nicht stillen aber ich bin kein still Expertin.

Alles gute ❤️

3

Wenn du unbedingt wieder anfangen möchtest, ist es besser nicht zu stillen.

4

Hallo
mir hat meine hebamme gesagt ich soll stillen dann darf ich direkt danach eine rauchen. Dann muss es ca 2h dazwischen haben bis zum nöchsten stillen.
Ich habe vor der ss gerne und viel geraucht. In der ss garnicht, in der stillzeit vielleicht eine zwei am tag danach hände waschen und zähne putzen.

Glg alyal

5

Wenn du nicht aufs Rauchen verzichten willst dann still nicht.

Ich habe in jeder Schwangerschaft und stillzeit nicht geraucht. Und erst danach wieder angefangen. Ich rauche auch gern.

6

Gib lieber die Flasche. So haben alle weniger Stress. Du bist nicht überzeugt, dass du das Rauchen weglassen kannst. Stillen und Rauchen geht nunman nicht.

13

Tatsächlich geht stillen und rauchen! Es ist sogar offizielle Empfehlung lieber zu rauchen und zu stillen als zu rauchen und die Flasche zu geben, das ist immer noch gesünder fürs Kind.

Grüße von einer (nicht rauchenden) Stillmama

46

Ich habe auch von der Empfehlung gehört, dass Muttermilch mit Nikotin besser ist als Pulvermilch. Das lässt die Pulvermilch aber ganz schön schlecht aussehen. oder wie soll man das denn verstehen...

7

Meine hebi meinte damals, das rauchen kein Problem sei. Ich solle lediglich darauf achten direkt nach dem stillen zu rauchen, Hände gründlich waschen, Kleidung wechseln und Zähne putzen. Die Info gab sie mir, weil ich ihr erzählt hatte, das ich nach dem positiven Test sofort aufgehört hatte. Also ich habe auch nicht wieder angefangen, da ich selbst es dennoch für merkwürdig befand. Ich hätte kein gutes gewissen dabei gehabt.

Sie meinte, lieber mal eine Zigarette rauchen und trotzdem stillen, anstatt die Flasche zu geben und dadurch womöglich mehr zu rauchen, weil man ja dann "unbedarft" kann.

9

Rauchen und stillen ist okay. Es ist gesünder als Rauchen und Pre.

Meine persönliche Meinung:

Du wirst für dein Kind immer unangenehm riechen, es ist schädlich, weil der Qualm einfach auch an der Kleidung haftet - egal wie rein ein Raucher ist

Top Diskussionen anzeigen