Ab wann Wasser ?

Ab wann gibt ihr den kleinen Wasser ?
Ich bin ziemlich überfordert mit diesen Themen
Da ich von rechts und links immer wieder was anderes höre 💆🏽‍♀️
Und im Internet auch zig Sachen stehen

1

Ganz einfach: Notwendig ist es erst mit der Beikost! Zuvor bekommt das Baby alles wichtige (also auch Flüssigkeit / Wasser) ausreichend über Mumi oder Pre.

2

Sie kriegt Mittagsbrei aber ich gebe ihr noch kein Wasser 😕

4

Du kannst einfach immer wieder Mal Wasser anbieten zum Brei. Wenn es getrunken wird: gut, wenn nicht, dann ist wohl der Durst durch stillen/Flasche noch genug gestillt.

weiteren Kommentar laden
3

Also mein kleiner ist 17 Wochen und er bekommt zwischen durch Wasser oder Tee.
Aber hab ihm schon von Anfang an Wasser oder Tee gegeben wenn er schluck auf hatte weil es anderes nicht weg gehen wollte.

6

Man kann dann auch einfach Milch gegen den Schluckauf geben. Das hilft auch. Einem so kleinen Baby Wasser oder Tee zu geben ist weder nötig, noch gut. Die Nieren können das mich nicht gut verarbeiten. Es ist nunmal so, dass es so früh mehr schadet als nützt. Es bringt den Babys keine Nährstoffe, aber füllt den Magen. Sie brauchen am Anfang nur Milch.

9

Ach das haben wir schon gemacht in Milch gegen aber davon ist es nicht weg gegangen. Und als mein Sohn 2 Monate war hatte er ne OP und durfte dannach auch erstmal nur Tee bekommen.

weiteren Kommentar laden
5

Ich war mir am Anfang auch nicht sicher weil ich von allen was anderes gehört habe. Mein Kinderarzt hat mir das dann so erklärt dass kein Säugetier Wasser trinkt wenn es noch nichts frisst also nur Milch trinkt. Dann hab ich es auch sein lassen bis ich mit der Beikost begonnen habe. Falls du Mittags Beikost gibst kannst du deinem kleinen ja nach dem Essen Wasser geben ansonsten nicht all zu viel.

8

Ich gebe meiner Tochter tatsächlich seit Beikoststart bisschen Wasser. Da war sie 4 Monate alt. Ich gebe ihr während des Fütterns immer wieder bisschen was zu trinken. Ich persönlich trinke auch gerne beim Essen, warum soll ich das meiner Tochter verwehren.
Mittlerweile bekommt sie auch so am Tag bisschen Wasser oder bei Bauchschmerzen Fencheltee. Die Menge ist aber wirklich sehr gering. Sind vielleicht so 30 ml am Tag.


Davor hab ich mich auch verrückt machen lassen. Mittlerweile bin ich da entspannter. Unterswegs finde ich es sogar praktisch, wenn sie kurz unruhig ist, biete ich ihr bisschen zu trinken an und gut ist. Manchmal will sie wirklich nur paar Schlücke. So muss ich mir nicht sofort einen Stillplatz suchen.

12

Gibst du denn normale leitungs wasser

13

Ja. Ich lasse das Wasser immer erst kurz durchlaufen und fertig. Wenn du aber in einem Altbau wohnst, würde ich evtl abkochen.
Babywasser brauchst du nicht. Auch Abkochen musst du generell nicht. Da gab es letztens einen ganz guten Beitrag im Ärzteblatt.
https://www.aerzteblatt.de/archiv/180178/Stillen-und-Beikost

10

Also mein kleiner ist jetzt 6 Monate alt. Ich hab lang mit dem KiA gesprochen weil er wahnsinnig gerne und viel Wasser trinkt.
Mit zwei eingeführten Breis pumpt er zusätzlich fast 250 ml Wasser ab.
Schau halt einfach wie deine kleine drauf ist und was sie möchte. Du kannst da im Grunde nichts falsch machen.

11

Ganz einfach: zusätzliche Flüssigkeit ist erst ab der 3. Brei Mahlzeit nötig. Vorher kann man anbieten, muss aber nicht. Lg

Top Diskussionen anzeigen