Muss bald abstillen und bin traurig!

Hallo zusammen..

Aufgrund einer schweren psoriasis (Schuppenflechte) an der ich leide..muss ich demnächst sicherlich abstillen..
Kurz um es zu verstehen..ich leide seit 10 Jahren daran, nichts hat jemals geholfen bis auf starke Medikamente. Während meiner Schwangerschaft war glücklicherweise nichts..jetzt zwei Monate nach der Geburt meines Sohnes kommt es rasant zurück..es ist einfach so belastend..
Es ist ja nicht nur dass es „nicht schön“ aussieht..damit könnte ich auch für diese Zeit leben..aber es ist einfach schmerzhaft und dieser Juckreiz ist zum kotzen..

Dadurch dass ich mir sicher bin dass ich bald wieder zu den Medikamenten vom Arzt zurück greifen muss, werde ich abstillen müssen. Zumindest wenn ich diesen Weg gehe..
das macht mich einfach so traurig weil ich es liebe diese Nähe zu meinem Baby zu haben, und praktisch ist es auch..
Ich habe ein total schlechtes Gewissen wenn ich den Gedanken habe, ihm bald nicht mejr die Brust geben zu können..ist ja nunmal das beste für‘s Baby..


Musste mich einfach mal auslassen..

1

Hey,
ich würde mal bei embryotox nachgucken bzw den Arzt nachfragen lassen ob du tatsächlich abstillen musst oder ob es eine stillfreundliche Alternative gibt. Viele Ärzte raten direkt zum abstillen obwohl das nicht nötig ist. Bei embryotox sind wirklich Experten die sich damit auskennen.
Alles Gute 🍀

2
Thumbnail Zoom

Hey..

Also ich war eben auf der Website aber konnte nichts auswählen was bei mir zutrifft..

Also bei dem Medikament welches ich bekomme, müsste ich abstillen. Leider.
Das heißt ich muss mich entscheiden..
Naja ich lass mir morgen einen Termin geben und vielleicht kann ich es irgendwie ein paar Monate überbrücken, bloß es wird von Tag zu Tag schlimmer, einfach zum kotzen.

Trotzdem vielen Dank für deinen Rat.

4

Dein Arzt soll sich mit embryotox in Verbindung setzen. Darauf würde ich als erstes drängen.

weiteren Kommentar laden
3

Hast du mal versucht deine psoriasis stellen mit Muttermilch abzutupfen. Muttermilch hilft bei und gegen so vieles, vielleicht verschafft es dir Linderung.

5

Hallo, ich habe auch hin und wieder Schübe.. zum Glück nur Haaransatz und teilweise Gesicht in leichter Form. Muttermilch habe ich versucht aber hat nicht funktioniert. Tatsächlich war nach der Geburt ein starker Schub, das verging aber wieder. Vor der Ss habe ich CBD Öl genommen und hatte nichts. Was vielleicht eine Überlegung wert ist.. ist schliesslich pflanzlich🙊

Top Diskussionen anzeigen