Langzeitstillen/ Starker Milchstau

Hallo, leider habe ich seit drei Tagen einen schmerzhaften Milchstau. Alle Maßnahmen, die in der Vergangenheit geholfen haben, scheinen nichts zu nutzen (vor dem Stillen wärmen, danach kühlen, ausstreichen...).Die Brust ist weich, produziert aber ordentlich Milch. Meine Tochter ist 20 Monate alt.
Habt ihr das selbst erlebt? Irgendwelche Tipps? Es zieht gehörig, dafür kann ich heute keine roten Stellen mehr finden.
Stillende Grüße (möchte noch nicht abstillen)

1

Ich stille zwar noch nicht Langzeit, aber mir half Retterspitz bisher immer super. Oder Quarkwickel. Aber Retterspitzwickel sind echt mein Favorit, damit ging sogar meine Brustentzündung weg :)

3

Ah, stimmt. Retterspitz ist super. Das habe ich nur am Anfang ausprobiert. Werde ich mir später in der Apotheke kaufen. Danke!

2

Hallo Emmi.

Ich habe meine Tochter zwei Jahre gestillt, hatte dieses Problem, aber Gott sei Dank, nie. Bei meinem Sohn hatte ich plötzlich das Problem, als er 4 Wochen alt war. Es stellte sich heraus, dass es an dem BH lag, den ich trug. War ein Stillbh mit Bügeln 🙄.
Habe dann mit nackten Brüsten geschlafen und auch tagsüber keinen BH getragen. Ansonsten habe ich es genau so gemacht, wie du. Der Stau ging innerhalb von 24 Stunden weg. Wsr aber nur ein leichter Stau.

Liebe Grüße,
Bienchen mit Lina drei Jahre und Emil (fast) 9 Wochen alt

4

Hhm, es könnte auch daran gelegen haben, dass die Kleine die halbe Nacht mit ihrem Kopf auf der Brust lag..

Top Diskussionen anzeigen