Beikost, Flasche danach

Guten abend ihr lieben,
mein kleiner mann ist 5,5 monate alt und wir fangen morgen mit der beikost an. Es gibt pastinake 😁
Jetzt meine frage, er trinkt alle 3 stunden 200ml pre,
Wie viel ml soll ich ihm nach seinem brei noch anbieten?
Ich kann ihm natĂŒrlich 200ml machen habe nur angst das alles wieder rauskommt (weltstar wenn es um spucken geht 🙈)
Was ist wenn er eine gute portion schon isst, statt 2-3 löffel trotzdem flasche geben?

Du sollst ihm so viel anbieten wie er will. 3 Löffler GemĂŒsebrei sĂ€ttigen null. Es wird wahrscheinlich einige Tage bis Wochen dauern bis er vom Brei satt ist.

Also bei meinem Sohn habe ich das damals so gemacht.
Erst gefĂŒttert, geguckt wie viel er isst (er ist ein sehr guter Esser) und entweder gar nicht oder 15-20 Minuten spĂ€ter die Brust angeboten. Damit er weiß, Brei ist Breizeit und nicht Brustzeit. Das hatte meine Hebamme so empfohlen.

Meine Tochter verweigert seit dem sie 12 Wochen alt ist die Brust.
Im Moment Pumpe ich noch Muttermilch bis sie 24 Wochen alt ist (Weihnachten 🍀) und werde auch langsam mit der Beikost starten.

Wenn du schon so einen tollen Rhythmus hast, wĂŒrde ich vermutlich nach 2 Stunden etwas Brei anbieten (am Anfang) damit er nicht zu hungrig ist und den Brei kennenlernen kann. Und dann zur nĂ€chsten normalen Flaschenzeit die Flasche.

Und wenn er genug isst, wĂŒrde ich versuchen die Flasche weg zu lassen bzw. nach hinten zu ziehen. Und wenn du merkst er hat Hunger- anbieten.

Liebe GrĂŒĂŸe

Top Diskussionen anzeigen