Kalorienbedarf stillen

Hallo

seitdem ich stille (4 Wochen) habe ich das Gefühl ich müsste den ganzen Tag essen um genug Milch produzieren zu können.
Leider fehlt mir zwischendurch schonmal die Zeit zum Essen.

Habt ihr Geheimtipps? Was sind eure kalorienbomben ?

Grüse

1

Hey,

ich stille seit 13 Wochen. Die ersten Wochen bin ich kaum zum Essen gekommen und hab meist irgendwie was schnelles gegessen, wie TK Pizza oder Brot. Wenn mein Freund nicht arbeitet bzw zu Hause ist, kocht er für uns (so ein toller Papa). Meine Kalorienbomben sind mit Sicherheit die Kuchenstückchen, die ich mir wünsche wenn Besuch kommt und Lakritze von Haribo 🤣
Ansonsten kannst du zwischendurch auch mal ein Malzbier trinken. Das war wohl früher die Wunderwaffe fürs Stillen.
Lg Audrey

2

Du musst nicht den ganzen Tag essen,
um genug Milch zu produzieren.
Iss normal, nach deinem Hungergefühl und vorallem ausgewogen, das reicht völlig aus.

Alles Liebe ❤️

3

Hi!
Nüsse sind, wie auch schon in der Schwangerschaft, gute energielieferanten und gut gegen das kleine hungergefühl zwischendurch.
Das Gefühl ständig essen zu müssen reduziert sich in der Regel wieder. Bei mir kommt es immer phasenweise. Meist wenn die kleine auch mehr/öfter trinkt.
Du solltest essen wenn du Hunger hast. Musst aber nicht ständig essen um genug Milch zu haben. Wenn man vernünftig isst passt das schon.
Lg

4

Hallo.
Ich hatte am Anfang auch oft Hunger und immer einen Bärenhunger nach den stillen. Ich habe mir immer als Reserve mehrere Butterbrote gemacht und in einer Dose in den Kühlschrank gelegt. Dann halten die ja auch noch gut am nächsten Tag und man kann sich auch mal nachts kurz bedienen, wenn der Hunger groß wird.
Das Hungergefühl hat sich dann aber auch irgendwann wieder eingependelt. Der Körper stellt sich irgendwann einfach besser auf das ganze Stillen ein.

5

Ich habe Nüsse, Sahnequark, Avocado, Lachs und manchmal sogar einfach Sahne zu mir genommen. Oder Bananenmilch mit Sahne,fettreiche Milch, Mandelmuß.

Ich bin aber auch sehr schlank (50 KG, 170).

Die Ernährung hat mir meine Hebamme geraten. 😊

Liebe Grüße und gutes Essen ☝️

Ich habe davon übrigens nicht zugenommen.

6

Hallöchen,
in den ersten 3 Wochen ca nach der Geburt ging es mir hundeelend, sodass ich am liebsten vor Übelkeit in dieser Zeit rein gar nix gegessen hätte. Was mir aber geholfen hat waren Energiebällchen. Kannst ja im Internet nach Rezepten suchen. Dort war alles drin, was mir wenigstens ein wenig Antrieb gegeben hat, satt macht und auch noch gute Dinge wie Nüsse usw beinhaltet

Top Diskussionen anzeigen