Stillen nach mittagsbrei

Hallo ihr lieben,

Folgendes. Mein kleiner, Monate bekommt seit 4 Wochen beikost. Mittlerweile auch schon fleischbrei. Er isst immer gut 50-60 Gramm danach mag er nicht mehr. Muss er ja auch nicht. Dazu trinkt er meist so 20ml Wasser. Danach hab ich ihn gestillt. Er ist aber dann satt bis abend 6 oder 7 Uhr. Fand ich irgendwie doof. Dann habe ich danach nicht mehr gestillt. Dann kommt er nach ca. 2 - 2,5 stunden zum stillen. Jetzt hab ich aber ein schlechtes gewissen. Da ja mit 50 Gramm brei keine Mahlzeit ersetzt ist.
Was denkt ihr darüber? Lg

1

Wenn er danach gestillt werden möchte, ist es doch ok. Und wenn er dann satt ist, passt doch alles :)

Solang er fit ist, pipi macht und nicht abnimmt, kriegt er ja genug :)

2

Du solltest deinem Baby so viel Brei geben wie es möchte. Wenn es danach noch Milch will ok, wenn nicht auch ok. Ob die nächste Mahlzeit dann 3 oder 5 Stunden später ist ist egal. Die nächste Mahlzeit hat mit der vorigen nichts zu tun. Erwarte bitte nicht, dass dein Baby schon einen fixen Essensplan haben muss. Das kommt mit der Zeit. Wenn du das Gefühl hast dass dein Baby allgemein eher weniger Nahrung zu sich nicht könntest du theoretisch das Wasser weglassen. Das braucht es noch nicht und füllt nur unnötig den Magen. Aber wenn dein Baby nach Wasser verlangt dann natürlich anbieten.

Top Diskussionen anzeigen