Stillen und danach ein Fläschchen

Hallo,

Ich füttere leider mittlerweile sehr viel zu, weil meine Maus im 2. Lebensmonat fast nichts zugenommen hatte. Sie ist jetzt 15 Wochen alt.
Es sieht so aus, dass ich sie immer erst stille (10 Minuten jede Seite) und danach kriegt sie noch ein Fläschchen, das sie die letzten Tage auch so gut wie immer leertrinkt. Ich frage Mich deshalb langsam, was sie überhaupt aus meiner Brust rauskriegt, meckern tut die beim stillen jedenfalls nicht, sie wirkt recht zufrieden... 🤔 Die letzten Tage habe ich sie einfach mal deutlich länger gestillt, ca. 45 Minuten, auch da war sie zufrieden und hat hinterher noch ein Fläschchen genommen.
Sie nuckelt recht viel, das merke ich, aber wenn sie Hunger hat und nichts rauskriegt, sollte sie dich meckern oder?

Hat jemand von euch ähnlich Erfahrungen und kann mir dazu was sagen? Irgendwie kann ich mir das stillen doch dann schenken oder?

1

Warum lässt du das Fläschchen nicht weg, wenn sie nicht meckert nach dem Stillen?

4

Wenn wir unterwegs sind, mache ich das sogar öfter. Ich traue mich ehrlich gesagt aber nicht mehr, komplett wegzulassen, weil ich dafür schon zu lange zu viel zufüttere.
Sie war ja schon 4 Wochen auf Diät, ohne, dass ich es gemerkt habe, deshalb bin ich da sehr unsicher mittlerweile. Dachte immer, wenn die Hunger her, wird sie schreien, aber so war das dann nicht 🤔

7

Mach das doch einfach, Trau dich😊 was soll groß passieren? Du merkst es ja an ihrem Verhalten, ob es tatsächlich reicht.

P. S. Ich denke nicht, dass dein Baby auf Diät war...

Ach ja, die Menge beim Pumpen sagt nichts aus .

weitere Kommentare laden
2

Hast du mal versucht abzupumpen? Einfach damit du siehst, wie viel Milch kommt. Ich hab auch immer gestillt, dann abgepumpt und dann bekam sie die Milch mit der Flasche. Das stillen würde ich mir nicht schenken, auch wenn ich durchaus nachvollziehen kann, warum du das in Betracht ziehst. Hattest du eine stillberatung? Die Frage ist Ja trinkt sie wirklich an der Brust oder holt sie sich nur Mamas Nähe und kuschelt gerne. An deiner Stelle würde ich mal pumpen und ansonsten, wenn ihr damit gut fahrt mach es wie gehabt.

3

Die Milchpumpe habe ich schon im Einsatz, da kommt zumindest nicht genug, um sie damit satt zu kriegen. Ich war damit bei der Hebamme. Sie trinkt schon, das hört man auch, aber zwischendurch nuckelt sie auch nur. Sie schläft dann meistens ein und ich frage mich, ob sie einschläft, weil seh satt ist oder erschöpft.
Es ist halt mega zeitaufwendig, weshalb ich oft überlege, komplett auf Fläschchen umzustellen.

5

Ich kann dich verstehen, ich habe gestillt, danach gepumpt und dann irgendwann Pre Milch dazu gegeben, weil meine Milchmenge zurück gegangen war. Ich war am Ende und hab das ganze auch nur 19 Wochen durchgehalten. Meine ist auch immer eingeschlafen und seit dem Krankenhaus wurde mir gesagt ich solle sie bitte unsanft wecken und zum trinken kriegen! War mein erstes Kind, nie im Leben lasse ich mir sowas nochmal sagen und mache sowas aus Unwissenheit.

Letztendlich hat stillen viele Vorteile, aber wenn deine Maus einfach nicht genug trinkt , dann ist das so. Dir muss es damit gut gehen. Ich rate dir nicht zum abstillen, denn ich habe selbst gekämpft und lange an mir gezweifelt und war am Boden. Das hat aber viele Gründe.

Du musst für dich entscheiden und du musst das tun, was für euch das Beste ist. Du bist die beste Mama für dein Baby, egal ob Flasche, Brust, zwimilch oder sonst was

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen