Keine Muttermilch mehr - wie merkt man das?

Frage steht oben. Wie merkt man das die MuMi nicht ausreicht. Außer der nassen Windel und Gewicht natürlich, wenn Babys Wasser und beikost bekommen.

Hallo! Vielleicht hilft dir dieser Artikel:
https://www.gewuenschtestes-wunschkind.de/2013/08/gewichtszunahme-bei-stillkindern-nimmt-mein-kind-genug-zu.html?m=1
Lg

Hallo,

bei meinen beiden "großen" Kindern war es so, dass die Muttermilch immer ausgereicht hat. Haben sie mehr gegessen und weniger gestillt, hat mein Körper weniger Milch produziert. Trotzdem reicht die Milch ja, da nicht mehr gefordert wird.
Interessant wurde es, sobald sie krank waren und nicht essen wollten. Dann waren sie viel an der Brust, es hat einen Tag gedauert und ich hatte wieder viel mehr Milch.

LG

Hey ich hatte leider bei beiden Kindern das Pech.... Trotz viel anlegen und anregen mit Pumpe usw.....meine kinder haben sehr viel geschriehen. Etwa 10 min nach dem stillen ging es los. Und als ich dann mit der Pumpe anregen wollte habe ich bemerkt dass ich maximal 60 ml raus bekommen habe. Nach 4 anstrengenden Wochen habe ich es dann heulend gut sein lassen und komplett auf Milch pulver umgestellt

Tut mir sehr leid für dich!

Nur zur Korrektur, damit das andere Frauen nicht als Indiz nehmen;
Die Menge die man beim pumpen herausbekommt, sagt nichts über die tatsächliche Milchmenge aus. Ich z.B hab eigentlich sehr viel Milch, kann aber maximal 20ml in 10-20 Minuten pumpen, wenn überhaupt.

Hi...

Wenn dein Kind ab statt zunimmt...

Nur wenig Frauen haben tatsächlich zu wenig Milch... Die Brust passt sich dem Kind meist problemlos an..


Bitte nicht abpumpen und gucken was raus kommt... Das machen viele und sind erschrocken wie wenig es sein kann... Denn die Pumpe ist nie so effektiv wie dein Baby an der Brust... Bei manchen wird durch die Pumpe nur leicht bis gar nicht der Milchspendereflex ausgelöst...

Vertraue dir und deinem Baby... Und solang es zunimmt und genug nasse Windeln hat
... Reicht auch deine Milch 💞

Top Diskussionen anzeigen